16.10.2014, 00:00 Uhr

Die heilsame Wärme von Innen

(Foto: Foto: Archiv)

Gerade zu Herbstbeginn überschätzen viele Menschen die Abwehrkräfte ihres Körpers. Hilfreiche Tipps.

(skl). Wind und kaltes Wetter setzen jetzt dem Immunsystem zu. Wer nicht auf die Signale des Organismus hört und entsprechende Vorkehrungen trifft, liegt wahrscheinlich wenige Tage später verkühlt im Bett.

Auf die Ernährung achten

Für alle, die der kalten Jahreszeit und dem Schnupfen effektiv die Stirn bieten wollen, hat die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) einige wertvolle Erkenntnisse und Anwendungen bereit. In einem ihrer Bereiche, der Ernährung nach den Fünf Elementen, werden Nahrungsmittel nach ihrem Energiegehalt und ihrer Auswirkung auf das Chi, die Lebensenergie, eingeteilt – als wärmende oder kühlende Lebensmittel. Im Herbst und Winter kann man diese Form der Ernährung daher bewusst für die Gesundheit nutzen. Das TCM-Hintergrundwissen: Bei kaltem Wetter verschließen sich die Poren aufgrund der niedrigen Temperaturen und die Kälte wird im Körper eingefangen.
Der „Energiefluss“ verlangsamt sich und allmählich kommt es zu einem Stau. Auf diese Ansammlung innerer Kälte reagiert der menschliche Organismus mit Fieber, Durst und Halsweh. Mit wärmender Nahrung kann diesem Zustand vorgebeugt werden.

Den Körper wärmen

Geröstetes Getreide und mit wärmenden Gewürzen, wie zum Beispiel Chili oder Pfeffer, zubereitetes Fleisch wärmen ebenso von Innen wie die typischen Wintergemüsesorten Kraut, Kürbis, Lauch, Kartoffeln und Brokkoli. Zusatzplus: Das Gemüse liefert auch noch eine Menge Vitamin C zur Unterstützung der Abwehrkräfte mit. Auch lang gekochte Eintöpfe, Suppen oder Aufläufe sind ideal, um den Körper zu wärmen.
Wer unterkühlt nach Hause kommt, kann mit einer Tasse Ingwertee seinem Körper erste Hilfe leisten. Ein Einheizer ist auch Zimt. Wie wär’s also mal mit gedünsteten Äpfeln mit Zimt – schmeckt sehr gut und bewahrt uns vor verschnupften Tagen im Bett.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.