Beiträge von Autoren aus der Gruppe Regionauten-Community aus Waidhofen/Thaya

Neueste Beiträge

Covid 19 - Wir lassen niemanden im Stich !?
79 jährige an Covid 19 erkrankte Frau sucht verzweifelt Hilfe

Einer 79jährigen an Covid 19 erkrankten und in häuslicher Quarantäne befindlichen Frau wird seitens einer allseits bekannten Organisation für Pflege und Betreuung, die pflegerische Unterstützung für ihren negativ getesten, jedoch pflegebedürftigen Mann verwehrt, mit der Begründung das dies nur möglich sei wenn die zu pflegende Person selbst an Covid 19 erkrankt wäre, da hierdurch der Aufwand für die gebotenen Schutzmaßnahmen gerechtfertigt wäre. Zur medizinischen Versorgung der Erkrankten...

  • Waidhofen/Thaya
  • Roland St.
8 3 4

Pfarrerkapperl - Spindelstrauch

Pfarrerkapperl - Spindelstrauch Das Pfarrerkapperl wurde 2006 zur Giftpflanze des Jahres gewählt. Sommergrüner, aufrechter, reich verzweigter, sparriger Strauch Wuchshöhen von bis zu 3 m, als kleiner Baum auch bis zu 6 m. Die zwittrigen, vierzähligen Blüten sind klein und unscheinbar mit doppelter Blütenhülle. Die vier Kelchblätter sind grün und 1 mm lang. Die vier Kronblätter sind 3 bis 5 mm lang und grünlich bis weiß. Der Nektar wird vom fleischigen, vierlappigen Diskus abgesondert und...

  • Waidhofen/Thaya
  • Hannelore Tiller
1

Yoga & Selbstentfaltung
4 Dinge die dich in deinem Alltag blockieren

Vorige Woche habe ich eine Umfrage auf Instagram gemacht die lautete: “Was hindert dich daran, deinen Tag selbst zu bestimmen?” In diesem Blogpost fasse ich die 4 Gründe zusammen, die immer wieder als Antwort genannt wurden und gebe dir Vorschläge, wie das Modell der “5 Schlüssel für deinen selbstbestimmten Tag” hier Inspiration sein kann, wieder mehr Freiheit in den Alltag zu bringen. Was hindert dich daran, deinen Tag selber zu bestimmen? 1. Andere Menschen halten mich davon ab Das...

  • Tulln
  • Julia Feketitsch

Spaßgesellschaft
Fun, Äpfel und Corona

Corona hat sich zurückgemeldet und gibt ordentlich Lebenszeichen. Während des Sommers war es zwar präsent, aber sehr zurückhaltend unterwegs. Viren kalkulieren clever: tarnen und täuschen ist "angesagt". Ein zu fröhliches Sommer- Freizeitverständnis rächt sich: Schluß mit laissez fair am kroatischen Meer. Ist jetzt Frust "angesagt"? Auf das fragwürdige, medial oft benutzte  Reizwort "angesagt", sei später zurückgekommen. Das Virus ,"virulent" wie nie zuvor, ist wieder aktiver und ...

  • Waidhofen/Thaya
  • Mag.iur. Helmut Böhm

Der Seniorenbund Vitis
unternahm die 4. Radtour

Es war die 4. Radtour, die der Seniorenbund Vitis während der Corona-Zeit am 23.10.2020 unternahm. 15 Radler beteiligten sich bei der Fahrt um das Gemeindegebiet von Vitis.

  • Waidhofen/Thaya
  • Franz Weber

Der Seniorenbund Vitis gratulierte
Herrn Karl Handla zum 80. Geburtstag

Herr Karl Handla aus Eulenbach feierte kürzlich seinen 80. Geburtstag. Neben den vielen Bekannten gratulierte auch der Seniorenbund Vitis recht herzlich durch Obmann Franz Weber und Ortsvertreterin Gertrude Weber. Am Bild noch der Jubilar mit seiner Gattin Ingeborg.

  • Waidhofen/Thaya
  • Franz Weber
3 1

Glosse: Prawda vs Veritas
Dialoge im Zeitgeist - Glosse

Grüß Gott Frau Prawda. Guten Tag Frau Veritas, wie geht es denn ihrer Tochter in der Schule? Hören Sie doch auf damit, Frau Prawda, das Affentheater um Corona geht mir ordentlich auf die Nerven, es wird immer ärgerlicher. Ich bin verärgert und muß mich giften, glauben Sie mir das. "Giften" bedeutet immer, sich selbst vergiften, denken sie daran.  Lehrer sind doch auch nur Menschen, sie haben Vorgaben, das grausliche Virus macht auch ihnen zu schaffen. Viele tun, was in ihrer Macht...

  • Waidhofen/Thaya
  • Mag.iur. Helmut Böhm
10 5 6

Schloss Gmünd

Das Schloss Gmünd steht in der südwestlichen Ecke des Altstadtviertels in der Stadtgemeinde Gmünd im Bezirk Gmünd in Niederösterreich. Das Schloss steht unter Denkmalschutz Der im Kern romanische Bau wurde im 15. und 16. Jahrhundert zu einem dreigeschoßigen Vierflügelbau über eine trapezartigen Grundriss mit einem Torturm und einem Bergfried in Südwesten umgebaut. Das Schloss ist von einer englischen Parkanlage umgeben. Die ursprünglich wehrhaft schützenden Sümpfe im Süden des Schlosses...

  • Waidhofen/Thaya
  • Hannelore Tiller
8 2

Verschollener Stadtschatz
Wer den Schatz findet, soll neuer Bürgermeister werden

Verschmähter Rat eines rathauseigenen Juristen, GR-Sitzungen ohne Öffentlichkeit, Schulden für alle Bürger! "Energieagentur der Regionen" klingt ja gut, aber jetzt droht  Ärger. Was ist denn da schiefgelaufen, fragen Bürger, finanziell betroffen sind sie ja. Kann Waidhofner Rathauspolitik noch mehr Kopfschütteln auslösen? Eine Frage drängt sich auf: Waren Kommentare immer sensibel genug, wenn es um Bewertung und Darstellung lokaler Fragen zu Projekten ging? Jubelschreiber,...

  • Waidhofen/Thaya
  • Mag.iur. Helmut Böhm
11 6 9

Stift Göttweig

Stift Göttweig Unübersehbar thront das Benediktinerstift Göttweig in 422 m Seehöhe am östlichen Rand des weltberühmten Donautales der Wachau. Seit 2000 Weltkulturerbe ist es heute nicht nur Anziehungspunkt für Gäste aus aller Welt, sondern auch ein spirituelles Zentrum im Herzen Niederösterreichs, getragen von einer Gemeinschaft von 41 Mönchen. Im Museum im Kaisertrakt erlebt der Besucher diese barocke Pracht, wie z. B. die monumentale Kaiserstiege mit dem Deckenfresko Paul Trogers aus...

  • Waidhofen/Thaya
  • Hannelore Tiller

Gratulation
Scharf Leopoldine - 95. Geburtstag

Frau Leopoldine Scharf aus Eulenbach feierte kürzlich ihren 95. Geburtstag. Der Seniorenbund Vitis gratulierte ihre hiezu recht herzlich. Am Foto SB-Obmann Franz Weber, Gertrude Weber und die Jubilarin Leopoldine Scharf.

  • Waidhofen/Thaya
  • Franz Weber
17 9 12

Burgruine Aggstein

Die etwa 150 Meter lange Burg befindet sich auf einem Felssporn in ca. 300 Höhenmeter über dem rechten Ufer der Donau. Hadmar III. von Kuenring soll die Burg für uneinnehmbar gehalten haben. Tatsächlich gibt es auch keine Hinweise darauf, dass die Burg jemals erstürmt wurde. Vermutlich führten andere Maßnahmen, wie zum Beispiel Aushungern, zur Eroberung der Burg. Heute ist die Burgruine Aggstein mit jährlich ca. 55.000 Besuchern eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten...

  • Waidhofen/Thaya
  • Hannelore Tiller
5

PKW steckt auf Waldweg
Stadtfeuerwehr zu Fahrzeugbergung gerufen

Am 29. September wurde die Freiwillige Feuerwehr Groß-Siegharts-Stadt mit der Alarmmeldung "Fahrzeugbergung - PKW steckt auf Waldweg" gerufen. Ein PKW Lenker blieb mit seinem Fahrzeug auf einem völlig matschigen Waldweg neben der L 55 stecken und konnte nicht mehr selbständig wegfahren. Die Einsatzstelle wurde abgesichert, der Verkehr wechselseitig angehalten. Der PKW konnte mit der Seilwinde des Schweren Rüstfahrzeuges aus der misslichen Lage gezogen werden. Die Freiwillige Feuerwehr...

  • Waidhofen/Thaya
  • Bernd Wesely
1

Waidhofner Rot Kreuz Mitarbeiter beim Notfallsanitäter Kurs

Im August fand der erste niederösterreichweite Notfallsanitäterkurs via Webinar statt. Von der Bezirksstelle Waidhofen/Thaya haben sich acht Mitarbeiter entschieden diese Ausbildung zu absolvieren. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl konnte keine Präsenzveranstaltung abgehalten werden, deswegen wurde der Kurs online durchgeführt. Die Ausbildung umfasst fünf Wochen Theorie, gemischt mit Praxisübungen und 280 Stunden auf dem Notarzteinsatzfahrzeug. Die Auszubildenden sollen direkt in den...

  • Waidhofen/Thaya
  • Bernhard Schierer
16 8 7

Kreuzigungsgruppe in Retz

Kalvarienberg - Kreuzweggruppe in Retz In der Nähe von Retz, gleich bei der Windmühle, befindet sich ein wunderschöner Kalvarienberg mit einer Kreuzigungsgruppe und vier weiteren Figurengruppen. Der Auftraggeber für die Errichtung des Kalvarienbergs ist nicht bekannt. Da aber neben Jakob Seer der Pfarrer von Retz der zweite Vertragspartner ist, erteilte wohl entweder dieser selbst oder das Stift in Sankt Pölten den Auftrag. Den für die Errichtung notwendigen Platz stellte vermutlich die...

  • Waidhofen/Thaya
  • Hannelore Tiller
16 6 12

Stift Geras

Das Stift Geras ist ein Kloster der Prämonstratenser in Geras in Niederösterreich, Bezirk Horn. Das Kloster wurde 1153 als Tochterkloster von Seelau gegründet und mit Seelauer Chorherren besiedelt. Anfang des 18. Jahrhunderts brannte die Stiftskirche aus, von der alten Ausstattung ist vor allem ein Beichtstuhl aus der Zeit des Johannes Westhaus erhalten. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts erreichte das Stift auch eine Größe von über 50 Chorherren. Diese Blüte wurde durch Kaiser...

  • Waidhofen/Thaya
  • Hannelore Tiller
15 9 8

Amethystwelt Maissau

Die größte freigelegte Amethystader der Welt! Der Maissauer Amethyst ist eine echte Rarität, ein so genannter „Gang- oder Bänder-Amethyst“. Insgesamt gibt es nur etwa zwanzig Regionen weltweit, die Bänderamethyste guter Qualität hervorbringen; das unvergleichliche Violett des Amethysts findet man nur in den allerwenigsten Vorkommen so wie hier in Maissau. Die Amethystwelt Maissau ist ein Museum mit angeschlossenem Themen- und Freizeitpark in Maissau im Bezirk Hollabrunn. Es wurde über einer...

  • Waidhofen/Thaya
  • Hannelore Tiller
3 3

Jagdfalke als Natospion?
Odyssee: Waldviertel- Baltikum- Moskau- Wien Schwechat

"Hänge Dein Herz nicht an einen Falken", sagen Araber.  Aufwinde im Herbst, milde Wetterlage, wolkenloser Himmel, unendliches Ätherblau, genau dieses Wetter wissen Segelflieger und Falken zu schätzen: sie lassen sich einfach immer höher hinauftragen. Mein Jagdfalke stieg auch immer höher, zuletzt war er auch mit Fernglas kaum mehr erkennbar. Dann war er endgültig verschwunden. Kommt gelegentlich vor, meist kann man die Vögel aber am nächsten Morgen sicher wiederfinden und einholen. Damals...

  • Waidhofen/Thaya
  • Mag.iur. Helmut Böhm

REGION - UMWELT - VERKEHR
Bahn oder Autobahn? Eine entscheidende Frage.

Vor einigen Jahren ließ uns ein gewichtiger Manager aus der Region ein Statement zukommen, welches wie folgt lautete: Eine leistungsfähige FJB ist Voraussetzung für die Entlastung der B4. Entweder FJB-Ausbau oder Waldviertelautobahn - beides "nicht" - geht nicht! Dass es wirklich eine „Entweder ODER Entscheidung“ wird, zeichnet sich in den letzten Jahren mittlerweile eindeutig ab. Die Fakten zeigen, dass von Seiten des Landes NÖ die Autobahn vorangetrieben wird und ein „Pseudo-Ausbau“ der FJB...

  • Waidhofen/Thaya
  • Gerald Hohenbichler
8

Hochwasserschutz Thema bei Stadtfeuerwehr
Monatsübung bei der FF Groß-Siegharts-Stadt

Die Monatsübung September der FF Groß-Siegharts-Stadt galt dem Thema Wasserdienst. Sachbearbeiter EHV Bernd Wesely bereitete dazu eine Übung im Bereich Dammschutz vor. Nach einem kurzem theoretischen Teil erfolgte eine praktische Übung. Dabei galt es eine Holzsicherung als Hochwasserschutz in ein Wasserausgleichbecken im Stadtgebiet einzubringen. Die Holzpfosten mussten der jeweiligen Länge angepasst und mit Erdreich abgedichtet werden. Sehr rasch zeigte sich die Stauwirkung und die angedachte...

  • Waidhofen/Thaya
  • Bernd Wesely

Rotes Kreuz Waidhofen/Thaya sagt DANKE!

Nachdem nun die Mitgliederwebaktion 2020 in der Rot Kreuz Bezirksstelle Waidhofen an der Thaya mit großem Erfolg abgeschlossen wurde, ist es Bezirksstellenleiter Mag. Günter Stöger ein großes Anliegen, sich für die breite und wohlwollende Unterstützung durch die Bevölkerung zu bedanken. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass der größte Teil der zugesagten freiwilligen Mitgliedsbeiträge über Bankeinzüge realisierbar wird und damit die unterstützenden Mitglieder auch auf diesem Wege dem...

  • Waidhofen/Thaya
  • Bernhard Schierer
8 3

Schizirkus
Weltcup auf der Zauchensee Alm

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Zauchensee im Jahre 1953 in der amerikanischen Zone! Kann Rückblende aus kindlichem Gedächtnisprotokoll  versucht werden? Die Anreise am einachsigen Anhänger eines alten Traktors auf holprigen "Wegen" auf die Zauchenseealm hinauf war aufregend. Jeder vernachlässigte Forstweg heute wäre vergleichsweise Autobahn. Unter schwankenden Holzbrücken aus Fichtenstämmen rauschten bedrohlich unverbaute Wildbäche. Auch der Einachser schwankte beängstigend. Ein...

  • Waidhofen/Thaya
  • Mag.iur. Helmut Böhm

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.