Waidhofen/Thaya - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik
Im Rathaus wurde heftig debattiert.

Streit um das Vertrauen in die Waidhofner Wirtschaft

Polit-Debatte um Wirtschaftsförderung: Auf einmal ausbezahlen oder sicherheitshalber doch häppchenweise? WAIDHOFEN. 12.000 Euro Wirtschaftsförderung für eine Greißlerei sind keine Kleinigkeit, aber die Stadt Waidhofen will eben die Nahversorgung in der Innenstadt sichern und investiert. Trotz der relativ stolzen Summe käme man wahrscheinlich sogar noch billiger als andere Gemeinden, die auf eigene Rechnung ganze Geschäfte errichten und einen Betreiber für eine Greißlerei finden müssen,...

  • 19.10.18
Politik
Landesrat Ludwig Schleritzko bekam zum 150. Geburtstag der Bezirkshauptmannschaft Waidhofen von Bezirkshauptmann Günter Stöger ein Werk über die Geschichte des Hauses geschenkt.

150 Jahre Bezirkshauptmannschaft Waidhofen

WAIDHOFEN. Wussten Sie, dass der Bezirk Waidhofen einmal unter den größten Niederösterreichs war und 87.000 Einwohner hatte? Das war kurz nach der Gründung der Bezirkshauptmannschaft im Jahr 1868, als große Teile des Bezirks Gmünd noch zu Waidhofen gehörten. Um den 150. Geburtstag der Bezirkshauptmannschaft gebührend zu feiern, lud Bezirkshauptmann Günter Stöger zum Tag der offenen Tür ein. Dazu zeigten noch Blaulichtorganisationen sowie das Bundesheer vor dem Haus ihr Können. Rund 600 Schüler...

  • 19.10.18
Politik

Kynologie Hundebisse
Der Beißkorb im Kindchenschema

Beißkorb ja oder nein? Relativiert ein anerkannter lokaler Hundefachmann LR Gottfried Waldhäusl? Bezug BB. Beide argumentieren sachlich, ihre Ziele sind vernünftig. Das war nicht immer so. Erfahrungen eines Kynologen, dessen Wissen und Erfolge seit Jahren anerkannt sind, weisen auf moderne Tierpsychologie hin, siehe TV-Hundeflüsterer. Kann moderne Tierpsychologie Beißattacken verhindern und Beißkörbe überflüssig machen? Keine Frage, wenn es nur verantwortungsvolle mündige Hundehalter...

  • 18.10.18
Politik
Franz Mold, Angela Fichtinger, Johanna Mikl-Leitner, Maximilian Igelsböck, Andrea Wagner (v.l.).

"Waldviertel ist gut aufgestellt"

Landeshauptfrau Mikl-Leitner auf "Miteinander NÖ"-Tour: Arbeit, Mobilität, Familien und Gesundheit im Fokus. WALDVIERTEL (bs). Im Rahmen eines Waldviertel-Tages machte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) am Freitag, 12. Oktober, auch Station bei der Firma Bruckner Fenster und Türen im Oberrosenauerwald. Nach einer Betriebsbesichtigung informierte Mikl-Leitner in einer Pressekonferenz über aktuelle Vorhaben und abgeschlossene Projekte für das Waldviertel. Die Kernthemen umfassten...

  • 12.10.18
  • 2
Politik
Aus für die Asche: Bernhard Zimmerl hat mit dem Rauchverbot im Lokal gute Erfahrungen gemacht.
2 Bilder

Don‘t Smoke
Rauchen im Gasthaus: Wirte im Bezirk sind weiter für Wahlfreiheit

2.413 Waidhofner unterschrieben das Don‘t Smoke-Volksbegehren. Die Wirte wollen weiter wählen dürfen, obwohl sie mit dem Nichtraucherschutz eigentlich gute Erfahrungen gemacht haben. BEZIRK WAIDHOFEN. Fast ein Viertel der Österreicher raucht täglich, etwa 11. bis 14.000 Raucher sterben jährlich an den Folgen des blauen Dunsts. In der Gastronomie ist die Frage nach rauchfreien Lokalen seit Jahren von österreichischen Lösungen geprägt: Kleine Lokale unter 50 Quadratmetern durften wählen, ob...

  • 11.10.18
Politik

Schule Politik
Linker Unterrichtsminister und Ständestaat

Und täglich grüßt das Schulsystem in einem Land wie Österreich! Hexenkessel  backlash! Der Weg zum Pisadesaster war in unserem Land gewunden und zu lang. Resümee? Viele Schüler verlassen heute Schule nach neun Jahren mit unfaßbaren Wissenslücken, einmalig und beispiellos in der Schulgeschichte. Faktencheck: wenn pro Unterrichtsstunde  maximal vier Inhalte, auch thematisch übergeordnete, deduktiv oder induktiv erläutert, nur kurz haften und erst durch viermaliges Wiederholen in den Tagen...

  • 10.10.18
Politik
Weder Alkoholgrenzen noch erweitere Hundeführscheine schützen vor gefährlichen Beißattacken, so Waldhäusl.

FP-Waldhäusl fordert generelle Beißkorbpflicht in Niederösterreich

3.600 Hundebisse gab es laut offiziellen Zahlen im Vorjahr in Österreich, 17 Prozent aller dahingehenden Angriffe betreffen Kinder unter 14 Jahren. „Jeder Hundebiss ist einer zu viel, und nicht nur der Fall des nach einer Bissattacke in Wien verstorbenen Kleinkindes zeigt, dass wir entsprechenden Maßnahmen brauchen“, sagt Landesrat Gottfried Waldhäusl. „In Niederösterreich greifen wir daher jetzt durch! Ich denke an eine generelle Beißkorbpflicht, nur dadurch kann das größtmögliche Maß an...

  • 03.10.18
  • 1
Politik
Maximilian Titz: "Wir sind hier nicht im Waldviertel. Wir sind hier kein einsamer Stern."

Kommentar
Schöne Grüße vom einsamen Stern, Herr Titz

Lieber Herr Titz, wir kennen uns nicht und ich glaube auch nicht, dass wir uns schon einmal über den Weg gelaufen sind. Das macht aber gar nix. Sie haben als Bürgermeister von St. Andrä-Wördern einer Kollegin vom "Kurier" ein Interview zu Wolfsrissen in ihrer zweifellos schönen Gemeinde gegeben, in der Sie Ihrer Sorge um die Sicherheit Ihrer Gemeindebürger und Gäste durch den Wolf kund tun. Ganz ehrlich: das ist großartig, ein verantwortungsvoller Politiker sorgt sich immer zuerst um die...

  • 03.10.18
Politik
Maurice Androsch und Konrad Antoni kritisieren die Kostensteigerung beim Fahrradausweis.

Fahrradausweis in Niederösterreich künftig um 170 % teurer

BEZIRK WAIDHOFEN. Der Radfahrausweis wird in Zukunft teurer. Kostete der Ausweis für Kinder bisher 10,30 Euro werden nun 28 Euro verrechnet. Der Grund: Aufgrund von Sparmaßnahmen kann die AUVA das Projekt "Sicherer Radfahren" nicht mehr unterstützen, wie aus einem Infoschreiben an die Schulen hervorgeht. Die beiden Waldviertler Abgeordneten Maurice Androsch und Konrad Antoni kritisieren dies scharf: „Das bedeutet, dass die Eltern von circa 2.400 Kindern in Niederösterreich künftig um 170...

  • 28.09.18
Politik
Christa Steindl (Mitte) organisierte mit den Asylwerbern unter anderem Flurreinigungsaktionen.
2 Bilder

Asylkoordination in Waidhofen vor dem Aus

Christa Steindl möchte Vertrag nicht verlängern. Stadt will abwarten, ob die Stelle nachbesetzt wird. WAIDHOFEN. Am 30. September läuft der Vertrag mit Christa Steindl als Asylkoordinatorin für Waidhofen ab. Aus eigenem Wunsch möchte Steindl diesen auch nicht verlängern. Sie habe zwei sehr spannende Jahre in der Integrationsarbeit hinter sich, teilte Steindl mit. "Es gab viele Licht- aber auch Schattenseiten. Ich durfte viel über die Menschen aus fremden Ländern, hauptsächlich Syrien,...

  • 25.09.18
Politik
Radarmessung: Die Bürgermeister im Bezirk wollen diese lieber der Polizei überlassen.

Radarmessungen durch Gemeinden: Wenn‘s blitzt, ist es die Polizei

Jagd auf Raser: Einige NÖ-Bürgermeister wollen selbst Radarmessungen durchführen. Die Waldviertler winken aber ab: "Wir überlassen das lieber den Profis". BEZIRK WAIDHOFEN. Seit 2008 dürfen Gemeinden keine Radarmessungen durch Privatfirmen durchführen lassen. Einige Bürgermeister in Niederösterreich wollen nun wieder Privatsheriffs losschicken. Gerade zu Schulbeginn sei die Sicherheit der Kinder durch Raser gefährdet, so etwa die Argumentation aus Melk. Die Bezirksblätter haben Bürgermeister...

  • 21.09.18
Politik
Waldhäusl: "Wölfe aus Polen und Deutschland sollen entnommen werden dürfen."

Waldhäusl: Wolf-Entnahme nur von Tieren aus dem Ausland

Wölfe sollen am Truppenübungsplatz leben dürfen. Zuwanderer aus Deutschland und Polen seien das Problem. BEZIRK. Das Land arbeitet aktuell an einem Maßnahmenplan für den Wolf. Dieser sieht unter anderem den Abschuss von Wölfen vor, die unerwünschtes Verhalten zeigen. Aktuell sehen Jäger aus der Region bereits den "schwarzen Bereich" - sprich problematisches Verhalten der Tiere, erreicht und plädieren offen für den Abschuss. var gogol_gw = new gogol_widget();var gogol_rnd =...

  • 18.09.18
  • 2
Politik
Stadtrat Thomas Lebersorger, Pächter Richard Damberger, Bürgermeister Robert Altschach und Stadtamtsdirektor-Stellvertreter Norbert Schmied.

Richard Damberger ist neuer Pächter für Stadtsaal und Sporthalle

Blitzaktion: Nach Absage Zwieselbauers übernimmt der Karlsteiner Caterer und Gastronom Stadtsaal und Sporthalle. WAIDHOFEN. Es war ein Rückschlag: Eigentlich war mit dem St. Pöltner Gastronomen Christian Zwieselbauer ein neuer Pächter für den Stadtsaal gefunden. Der Vertrag hätte diese Woche unterzeichnet werden sollen, doch Zwieselbauer sagte kurzfristig ab. Kurz bevor die Veranstaltungs-Saison mit den Schulbällen, Konzerten und Kabarettveranstaltungen richtig Fahrt aufnimmt, befand sich die...

  • 07.09.18
Politik
Anette Töpfl, Marlene Lauter, Thomas Arthaber, Anja Gastinger, Lambert Handl, Nico Breuer, Eduard Köck, Dietmar Datler, Martina Matzinger, Michael Meier, Franz Eggenhofer, Siegfried Walch, Rebecca Gutkas, Salif Nikiema, Robert Zeindl, Wolfang Römer und Matthias Kitzler

"my partei": ÖVP startet Ausbildungsprogramm

KLEINGÖPFRITZ. Die ÖVP Waidhofen startete das Ausbildungsprogramm "my partei" mit  einem ersten Stammtisch zum Kennenlernen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 4. September in der Nordwaldfarm in Kleingöpfritz. Bezirksgeschäftsführerin Anette Töpfl: "Mehr als 20 Personen werden ab jetzt ein Jahr lang dieses neue Programm der VPNÖ durchlaufen und von uns bei den diversen Seminaren, Stammtischen und Special-Events begleitet." Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner wird schon beim...

  • 05.09.18
Politik
Das Stadtmuseum ist Gegenstand heftiger Debatten, weil die Stadt einen Lagerraum um rund 40.000 Euro anmietet.
3 Bilder

Knatsch ums Stadtmuseum: Wem gehören die Ausstellungsstücke?

Ein altes Depot, ein Umbau und ein Mietvertrag über 40.000 Euro sorgen für Verstimmung in Waidhofen. WAIDHOFEN. Waidhofens Stadtmuseum verfügt offenbar über einen gewaltigen Fundus an Ausstellungsstücken, die so kaum zu sehen sind. Denn bislang wurden die Exponate am Bauhof zwischengelagert. Nun wird dieser bekanntlich saniert - und das Jahrzehnte alte Lager musste weichen. Es war ohnehin höchste Zeit: denn das alte Lager war weder frostsicher noch trocken. Nicht alle Stücke dürften all die...

  • 31.08.18
Politik

Lehrbub aus Afghanistan

Jamal aus Afghanistan hat eine Lehrstelle, aber kein Bleiberecht. Ob er "bleiben darf" oder nicht, das ist seit Monaten offen. Er hat Paß und Geburtsurkunde verloren. Sagt er. Siebzehn Jahre sei er alt, sagt er, schaut aber älter aus. Die formalen Recherchen nach seiner Idendität sind genau und nicht einfach, immerhin wird letztlich über sein Schicksal folgenschwer entschieden. Braucht er Schutz, weil sein Leben in Gefahr ist? Droht ihm als möglichen Homophilen Verfolgung und Demütigung...

  • 30.08.18
  • 4
Politik
Maurice Androsch: "Wenn mir einer erklärt, dass das kein Geschenk an die Wirtschaft ist, dann fühl ich mich verarscht."
4 Bilder

AUVA: SPÖ-Politiker und Gewerkschafter aus dem Bezirk über Sparpläne empört

VITIS. SPÖ-Gewerkschafter und Politiker aus den Bezirken Waidhofen und Gmünd zeigen sich empört über die bei der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) geplanten Sparmaßnahmen, die am Dienstag beschlossen wurden. Die Nationalratsabgeordneten Maurice Androsch und Konrad Antoni sowie der Vorsitzende der NÖGKK-Zentralbetriebsrates Michael Fiala sprachen von einem knapp 500-Millionen-Euro-Geschenk an Arbeitgeber und Großindustrie. SPÖ befürchtet Leistungskürzung Antoni sieht sogar den...

  • 22.08.18
Politik
Der Wolf ist zurück und wird mittlerweile immer öfter gesichtet.

WWF: Gefährlichkeit des Wolfes wird stark übertrieben

WALDVIERTEL. Angesichts der jüngsten Vorfälle im Bezirk Zwettl fordert der WWF die Niederösterreichische Landesregierung und allen voran LH-Stv. Stephan Pernkopf auf, die Informations-Hoheit von den Stammtischen zurückzuerobern und Unsicherheiten unter der Bevölkerung auszuräumen. „Sachlich zu informieren und aufzuklären ist keine Fleißaufgabe, sondern zwingende Pflicht der Behörde!“, erinnert Christian Pichler vom WWF. Für ihn ist gut verständlich, dass man vor Ort durch die Vorfälle der...

  • 22.08.18
Politik

Nachzipf?

Ferien versaut, Moped gestrichen, Flugreise ins Feriencamp abgeblasen! Schülerleid ohne Ende. Der Nachzipf ist  eine grausliche Schülergeißel. Darf Wiederholungsprüfung als Chance für Stinkfaule oder unschuldige Systemopfer herhalten? Im Sinn von Überforderung durch nur abarbeitenden Vollzug viel zu dicker sog. "Arbeits"-bücher, die Schüler und Lehrer gleichermaßen quälen? Letztere freiwillig. Jasmin Brandel fokussiert in den BB "Spaß" u.a als Voraussetzung für erfolgreiches...

  • 18.08.18
Politik

Kinder Kirche Küche

Powerfrauen- Feministinnen- Karrierefrauen. Leben alle Frauen das Leben, das zu ihnen passen würde? In den BB greift Iris Machart Fasching Belastungen auf, die Frauen erreichen. Ihr "Wollknäuel"- Vergleich präsentiert eine wahre Problemkugel. Ohne populistische Polarisierung kommt die Emanzipationsagenda nicht aus. Wie perfekt ist angedachte Schöne Neue Frauenwelt in der Wirklichkeit? Heute gilt das Motto: Frauen im Beruf, Frauen macht Karrieren, Frauen erobert...

  • 03.08.18
  • 2
Politik
Geschäftsführer Herbert Greisberger (Energie- und Umweltagentur NÖ), Franz Mold (Zwettl), Margit Göll,  Kurt Lobenschuß (Ludweis-Aigen), und Regionsleiterin Waldviertel Elisabeth Wagner (Energie- und Umweltagentur NÖ).

Lobenschuß als Top-Umweltgemeinderat ausgezeichnet

Über 700 Gemeindevertreter sind erste Ansprechpersonen in Sachen kommunaler Energie- und Umweltpolitik. Für sein besonders vorbildliches Arbeiten wurde Ludweis-Aigens Umweltgemeinderat Kurt Lobenschuß ausgezeichnet. LUDWEIS-AIGEN. „Unsere Umweltgemeinderäte sind nicht nur unsere kompetenten  Partner direkt in den niederösterreichischen Regionen, sondern auch Botschafter, wenn es um die Themen Energie, Umwelt- und Naturschutz geht. Mit dem Umwelt-Gemeinde-Service der Energie- und Umweltagentur...

  • 03.08.18