Im Unterschied zum „normalen“ Waldspaziergang wird beim Waldbaden mit allen Sinnen in den Wald eingetaucht.
2

Urlaub im Alltag
Warum „Waldbaden“ der Seele gut tut

Urlaub bedeutet entspannen, den Kopf freibekommen und einmal so richtig abschalten können. Ein wirksames Mittel der Psychohygiene ist ein achtsamer Aufenthalt im Wald. Was dabei beachtet werden sollte, erklärt Primar Martin Barth, Leiter der Abteilung für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin am Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr.   OÖ. Sogenanntes „Waldbaden“ ist in Japan unter der Originalbezeichnung „Shinrin-yoku“ seit mehr als 30 Jahren populär. Auch in unseren Breiten ist Waldbaden...

Holen Sie sich bei den MeinMed-Webinaren in den eigenen vier Wänden spannende Gesundheitsinformationen.
1

Live-Veranstaltungen online
Besuchen Sie unsere MeinMed-Webinare!

Bei den MeinMed-Webinaren können sich Interessierte online und bequem von zuhause aus über verschiedenste Gesundheitsthemen informieren. (ÖSTERREICH). Die beliebten MeinMed-Vorträge direkt zu Hause erleben: Das ist dank der MeinMed-Webinare möglich. Expertinnen und Experten referieren über ein medizinisches Thema, während die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Chat Fragen stellen können. Nach dem Vortrag werden die eingetroffenen Fragen ausführlich besprochen. So erhalten Sie Antworten zu Ihren...

Architektur und Ausstattung der neuen Universitätsklinik für Kleintiere erleichtern die Untersuchung und Versorgung von Kleintieren und verbessern so nachhaltig die klinische Ausbildung zukünftiger Tierärzte.
3

Hund & Co
Neue Universitätsklinik für Kleintiere der Vetmeduni eröffnet

Am Donnerstag luden die Vetmeduni, das Wissenschaftsministerium sowie die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) zur feierlichen Eröffnung der neuen „Kleintierklinik“. WIEN. Das Gebäude wurde am Campus der Veterinärmedizinischen Universität Wien in Floridsdorf nach modernsten Klinikstandards errichtet. Architektur und Ausstattung der neuen Universitätsklinik für Kleintiere erleichtern die disziplinenübergreifende Untersuchung und Versorgung von Hund, Katze und Co. und verbessern so nachhaltig die...

Rund eine von zehn Frauen erleidet mindestens eine Fehlgeburt.
2

Schwangerschaft
Früher Schwangerschaftsverlust hat viele Gesichter

Der Verein „12 Wochen- Hebammenbegleitung bei frühem Schwangerschaftsverlust“ setzt sich für Frauen* und Betroffene in ganz Österreich ein. Man nimmt an das fast 30 Prozent der Schwangerschaften bereits früh enden. Bis zu 13. Woche liegt das Risiko einer vorzeitig beendeten Schwangerschaft bei rund 15 Prozent.  Betroffenen Frauen fehlt oft die emotionale Unterstützung.  SALZBURG. „Nesrin sucht voller Vorfreude ihre*n Gynäkologin auf, ihr Schwangerschaftstest war vor ein paar Tagen positiv....

Die Krisenzentren der Stadt Wien sollen für Kinder und Jugendliche mit traumatischen Erlebnissen ein sicherer Ort sein. Doch jetzt gibt es scharfe Kritik an den Zuständen dort.
3

Platz- & Personalmangel
Wiener Jugendanwaltschaft warnt bei Krisenzentren

Die Wiener Kinder- und Jugendanwaltschaft (KJA) übt scharfe Kritik an den Zuständen in den Krisenzentren der Stadt. Es brauche mehr Ressourcen, die Stadt selbst weiß von den Problemen. Man versuche gegenzulenken. WIEN. Wenn Kinder oder Jugendliche in der Familie nicht mehr ausreichend geschützt sind, können sie vorläufig und zeitlich befristetet in einem Krisenzentrum untergebracht werden. Es sollten Orte für junge Menschen sein, in denen sie so wohl behütet wie möglich unterkommen können. Doch...

Ein Röntgenbild trägt zur Diagnose der Wasserlunge bei.

Lungenödem
Welche Anzeichen deuten auf ein Lungenödem hin?

ÖSTERREICH. Die Lunge ist für die Atmung und somit für den Gasaustausch zuständig. Zu einer Beeinträchtigung des Sauerstoffaustausches kann es aufgrund eines Lungenödems kommen. Hierbei handelt es sich um eine Flüssigkeitsansammlung im Lungengewebe bzw. in den Lungenbläschen. Erste Anzeichen Je nach Ursache, etwa Herzschwäche oder Infektionen, kann ein Lungenödem akut auftreten oder sich langsam entwickeln. Erstes Anzeichen ist eine flache und schnelle Atmung. Bei fortschreitender Erkrankung...

Im Unterschied zum „normalen“ Waldspaziergang wird beim Waldbaden mit allen Sinnen in den Wald eingetaucht.
Holen Sie sich bei den MeinMed-Webinaren in den eigenen vier Wänden spannende Gesundheitsinformationen.
Architektur und Ausstattung der neuen Universitätsklinik für Kleintiere erleichtern die Untersuchung und Versorgung von Kleintieren und verbessern so nachhaltig die klinische Ausbildung zukünftiger Tierärzte.
Rund eine von zehn Frauen erleidet mindestens eine Fehlgeburt.
Die Krisenzentren der Stadt Wien sollen für Kinder und Jugendliche mit traumatischen Erlebnissen ein sicherer Ort sein. Doch jetzt gibt es scharfe Kritik an den Zuständen dort.
Ein Röntgenbild trägt zur Diagnose der Wasserlunge bei.

Waidhofen/Thaya - Gesundheit

Beiträge zur Rubrik Gesundheit

2

Bereitschaft im Bezirk Waidhofen an der Thaya
BereitschaftsärztInnen im Überblick

Freiwillige Bereitschaft02. und 03. Juli 2022 Waidhofen, Pfaffenschlag, Dobersberg, Waldkirchen, Gastern, Kautzen, Thaya: 02.07.: Dr. Ute Waldmann, Bahnhofstraße 14, 3842 Thaya, Tel: 02842/53360 03.07.: Dr. Norbert Thurner, Waidhofnerstraße 16, 3851 Kautzen, Tel: 02864/2420 geöffnet von 8:00 - 14:00 Uhr Gr. Siegharts, Dietmanns, Ludweis-Aigen, Karlstein, Raabs: Dr. Andreas Gradwohl, 3762 Ludweis Nr. 63, Tel: 02847/4200 geöffnet von 8:00 - 14:00 Uhr Allentsteig, Vitis, Windigsteig, Echsenbach,...

  • Waidhofen/Thaya
  • Jürgen Stremnitzer
Es ist höchste Zeit, besser auf die Umwelt zu achten.

Kranke Natur, kranke Menschen
Zerstörung der Umwelt kann sich massiv auf Gesundheit auswirken

Mikroplastik, Pestizide, Luftverschmutzung, Lärm, Mobilfunkstrahlung, Schwermetalle in der Umwelt, Biodiversitätsverlust, Klimakrise … – die Liste der Umweltprobleme ist lang. Viele davon sind hausgemacht. ÖSTERREICH. Der sogenannte Earth-Overshoot-Day, also der Tag, an dem die Menschheit so viel verbraucht, wie die Erde in einem ganzen Jahr erneuern kann, wird von Jahr zu Jahr früher festgesetzt. Hier gibt es länderspezifische Unterschiede. So wurde der nationale Overshoot-Day in den USA im...

  • Margit Koudelka
Gewichtskontrolle spielt eine zentrale Rolle bei der Behandlung des metabolischen Syndroms.

Das metabolische Syndrom
Ein tödliches Quartett

Beim metabolischen Syndrom handelt es sich um das gemeinsames Auftreten von Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. ÖSTERREICH. Dazu zählen Übergewicht mit Bauchfett, Bluthochdruck sowie erhöhte Blutfettwerte. Treffen mindestens drei dieser Faktoren zu, spricht man vom metabolischen Syndrom. Jeder einzelne dieser Faktoren steigert das Risiko von Gefäßerkrankungen (Arteriosklerose), was wiederum die Wahrscheinlichkeit erhöht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall...

  • Margit Koudelka
Immer gleich raus aus den nassen Badesachen.

Harnwegsinfekte
Auch Bakterien mögen den Sommer

Für viele Menschen bedeutet Urlaub Sonne, Strand und Meer. Das lieben auch Keime, die eine Blasenentzündung hervorrufen können. ÖSTERREICH. Häufig sind dies Escherichia-coli-Bakterien, die Teil der natürlichen Darmflora sind. Gelangen diese allerdings in die Harnröhre, kann dies zu einer Infektion führen. Um dies möglichst zu vermeiden, sollte man sich vor Unterkühlung schützen und nasse Badekleidung immer gleich ausziehen. Vor allem in warmen Urlaubsländern ist es wichtig, ausreichend zu...

  • Margit Koudelka
Im Badeurlaub gilt es besonders, gut auf die Hautgesundheit der Kinder zu achten. Lange Kleidung schützt.

Sonnenschutz

Kinder sollten möglichst oft die Gelegenheit dazu haben, sich im Freien auszutoben und zu bewegen. Allerdings ist deren Haut noch sehr dünn und der UV-Eigenschutz ist bei den Kleinen noch nicht voll entwickelt. ÖSTERREICH. Kinder sind naturgemäß der UV-Strahlung in besonderem Maße ausgesetzt. Vor allem im Rahmen von Badeurlauben sind Sonnenbrille, Kopfbedeckung und auf Kinderhaut abgestimmte Sonnenschutzmittel unverzichtbare Begleiter. Bei starker Sonneneinstrahlung behalten Kinder ihr T-Shirt...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Gerüche beeinflussen Stimmung und Wohlbefinden.

Aromatherapie
Wohlbefinden geht auch durch die Nase

Der 27. Juni gilt als Weltdufttag. Aromakologie und Aromatherapie sind eigenständige Bereiche der Phytotherapie, also der Pflanzenheilkunde. ÖSTERREICH. Düfte, beispielsweise in Form ätherischer Öle kommen gezielt zum Einsatz um das Wohlbefinden zu beeinflussen und Beschwerden zu lindern. Gerüche wirken über den ältesten Teil des menschlichen Gehirns, das limbische System, das Emotionen maßgeblich verarbeitet und steuert. Anders als optische oder akustische Sinneseindrücke werden Düfte also...

  • Margit Koudelka
Tipps für Beschwerden wie Übelkeit, Blähungen und Co.

Sanfte Hilfe
Magen-Darm-Beschwerden mit Pflanzenkraft lindern

Kräuter und andere pflanzliche Lebensmittel sind meist leicht verfügbar und können bei Magen-Darm-Erkrankungen sanfte Hilfe leisten. Das ist auch auf Reisen ein entscheidender Vorteil, wenn unterwegs unangenehme Verstimmungen auftreten. ÖSTERREICH. Pfefferminze beispielsweise kann bei Übelkeit, Krämpfen und Blähungen als Tee zum Einsatz kommen. Auch Kamillenblüten wirken bei Übelkeit oder Erbrechen. Zu heiße, aber auch zu kalte Getränke sind in diesen Fällen allerdings zu meiden. Bei...

  • Ines Riegler
Bei einer Blasenentzündung sollte dem Körper viel Flüssigkeit in Form von ungesüßten Getränken zugeführt werden.

Harnwegsinfekt
Therapien abseits der Antibiotikagabe

Über 50 Prozent der Frauen leiden einmal im Leben an einem Harnwegsinfekt, 20–30 Prozent von ihnen öfter. Ab dem 50. Lebensjahr sind auch Männer vermehrt von der Erkrankung betroffen. ÖSTERREICH. Bei einem Harnwegsinfekt ist der Griff zum Antibiotikum nicht immer notwendig und sollte aufgrund der Zunahme der Resistenzen wenn möglich vermieden werden. Betroffenen steht eine breite Palette von Alternativen für die Vorbeugung und frühzeitige Behandlung zur Verfügung. Rasche HilfeUm einem...

  • Ines Riegler
Eröffnung der 7. Praevenire Gesundheitstage: Landesrat Martin Eichtinger, Abt Petrus Pilsinger und Präsident Hans Jörg Schelling.

Praevenire Gesundheitstage
Rasche Umsetzung ist gefordert

Bei der Eröffnung der Gesundheitstage 2022 appellierten Experten, den Empfehlungen Taten folgen zu lassen. ÖSTERREICH. Der gemeinnützige Verein Praevenire organisierte, heuer von 18. bis 20. Mai, bereits zum siebenten Mal in Folge die Gesundheitstage in Seitenstetten mit einem großen Ziel: Man möchte das Gesundheitssystem zukunftsorientiert und mit konkreten Handlungsempfehlungen unterstützen. Die Grundlage bildet hierfür das Praevenire Weißbuch „Gesundheitsstrategie 2030“. Bei dessen...

  • Ines Riegler
 Fotocredit: NÖ LGA / Robert Herbst
LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf mit den beiden KPJ Absolventen Viktoria Schneeweiß, Michael Kellner und Dr. Markus Klamminger, Direktor für Medizin und Pflege NÖ LGA
2

NÖ Kliniken
270 Studierende absolvieren jährlich ihr Klinisch-Praktisches Jahr

Jungmedizinerinnen und Jungmediziner, die im Rahmen ihres Medizinstudiums ihr Klinisch-Praktisches Jahr abgeschlossen haben, wurden beim Infotag der NÖ Landesgesundheitsagentur über die weiteren Jobaussichten in den NÖ Landes- und Universitätskliniken informiert. Fast 100 Interessierte nahmen daran teil. NÖ. Im sechsten Studienjahr des Humanmedizinstudiums findet das Klinisch-praktische Jahr (kurz KPJ) statt. Dabei sollen die Studierenden die bisher erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Frauen sind von Rheuma anders betroffen.

MeinMed-Webinar
Frauen und Rheuma – neueste Erkenntnisse aus der Gendermedizin

Frauen empfinden eine rheumatische Erkrankung oft anders als Männer. Wenn zudem ein Kinderwunsch besteht, ist in der Therapie ein spezieller Weg zu gehen. ÖSTERREICH. Neue Forschungserkenntnisse aus der Gendermedizin erläuterte Antonia Puchner, Rheumatologin an der MedUni Wien, in einem MeinMed-Webinar, welches in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesundheitskasse organisiert wurde. Stärkere ImmunantwortDie Symptomatik reicht bei Patientinnen von diffusen Ganzkörperschmerzen bis hin zu...

  • Ines Riegler
Georg Jillich, Susanne Siokola-Tomandl und Martin Barth zählten zu den Ersten, die die Petition in Seitenstetten unterzeichneten.

Seitenstettener Petition
Auf die Prävention folgt die Reduktion

Am 17. Mai 2022 wurde die "Seitenstettener Petition zu Harm Reduction und Risikominderung" vorgestellt. ÖSTERREICH. Im Rahmen der 7. Praevenire Gesundheitstage präsentierten und diskutierten namhafte Expertinnen und Experten die wesentlichen Punkte der Petition: Ernährung, Bewegung, Alkohol, Rauchen, (illegale) Drogen. Die Seitenstettener Petition hat insgesamt zum Ziel, dort Lösungen anzubieten, wo die Prävention in der Gesundheit zu spät kommt oder Lebensstiländerungen nicht erfolgreich sind....

  • Ines Riegler
Neu bei MeinMed: Wissensforum Demenz.

Neue Vortragsreihe bei MeinMed
Demenz aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet

In Österreich leben etwa 145.000 Menschen mit Demenz. Eine solche Erkrankung stellt sowohl die Betroffenen als auch ihre Angehörigen vor eine Reihe von Schwierigkeiten. ÖSTERREICH. Gemeinsam mit der MAS Alzheimerhilfe veranstaltet MeinMed deshalb das Wissensforum Demenz. In drei Online- und einer Vor-Ort-Veranstaltung beleuchten Experten das Thema Demenz aus verschiedenen Blickwinkeln. "Die Webcast-Reihe will auch Mut machen und zeigen, dass es ein gutes Leben mit Demenz gibt. Mit medizinischer...

  • Margit Koudelka
Der Urlaub ist zu schade für lange "Sitzungen".

Reisedurchfall
Damit die Reise für den Darm nicht zum Stress wird

Magen-Darm-Infekte zählen zu den häufigsten Reisekrankheiten. Es erwischt etwa 30 Prozent aller Touristen. ÖSTERREICH. Meist wird der Durchfall durch Bakterien ausgelöst. Wesentlich seltener sorgen Viren und Parasiten für Magen-Darm-Probleme. Vorbeugend sollte man auf Reisen in Länder mit niedrigeren Hygienestandards auf eine konsequente Nahrungsmittel- und Trinkwasserhygiene achten. Die Regel "koch es, schäl es oder vergiss es!" kann einen vor einer Durchfallerkrankung bewahren. Behandelt wird...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Bald kommen vielleicht auch Insekten auf das Jausenbrot.

MeinMed-Diskussionsrunde
Ernährung gestern, heute und morgen

Darüber, wie eine gesunde Ernährung aussehen sollte, gibt es eine schier unendliche Fülle von Informationen im Internet und in sozialen Medien. Doch nicht alle Tipps halten kritischen Blicken durch Experten stand. Für die Konsumenten ist es häufig schwierig, den Durchblick zu bewahren. ÖSTERREICH. Verschiedenen Ernährungsthemen widmete sich MeinMed in Kooperation mit der Österreichischen Gesundheitskasse und dem Steirischen Ernährungs-Kompetenzzentrum STERZ in einem Webinar. Referenten waren...

  • Margit Koudelka
Mehr Wohlbefinden durch Pflanzenkraft.

Phytotherapie für die Frau
Natürliche Hilfe bei "Frauenleiden"

Manche gesundheitlichen Probleme betreffen Frauen deutlich häufiger als Männer. Dazu zählen beispielsweise Harnwegsinfekte. ÖSTERREICH. Dies liegt in der Anatomie: Während die Harnröhre bei Männern 20 bis 25 Zentimeter lang ist, misst sie bei Frauen nur etwa drei bis fünf Zentimeter. Krank machende Keime – meistens Bakterien – haben also einen wesentlich kürzeren Weg zurückzulegen, bis sie zur Blase vordringen und dort zu Entzündungen führen können. Typische Symptome sind Schmerzen und Brennen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
Im Sommer kommen Fußsünden öfter ans Licht.

Jetzt besonders gut pflegen
Sommergrüße an die Füße

Unsere Füße tragen uns durch das Leben, bekommen oftmals jedoch nicht die gebührende Aufmerksamkeit. Besonders im Sommer brauchen sie besonders viel Pflege, damit übermäßiges Schwitzen, Schwellungen oder Hornhaut nicht zum Problem werden. ÖSTERREICH. Nicht selten reagieren die Füße auf Hitze mit Schwellungen. Grund dafür ist eine starke Durchblutung und eine damit verbundene Ausweitung der Blutgefäße. Damit es nicht dazu kommt, sollte man die Beine so oft wie möglich hochlegen. So lässt sich...

  • Margit Koudelka
Nicht nur den Reise- auch den Impfpass checken!

Unschöne Ferienerlebnisse vermeiden
Impfen: Geschützt auf die Reise

Andere Länder, andere Sitten – aber auch andere Krankheitserreger. Die Urlaubszeit steht vor der Tür und somit für viele Menschen auch die nächste Reise. In der Ferne lauern jedoch teilweise andere Viren, Bakterien und andere Krankheitserreger als in der Heimat. Gegen einige kann man sich impfen lassen. ÖSTERREICH. Besonders vor Reisen in tropische Länder beziehungsweise mit niedrigeren Hygienestandards lohnt es sich also, einen Blick in den Impfpass werfen. Welche Impfungen zusätzlich zum laut...

  • Margit Koudelka
Eine frühzeitige Abklärung durch den Neurologen ist wichtig für einen guten Behandlungserfolg.

Multiple Sklerose
Ein erfülltes Leben trotz MS

Etwa 2,8 Millionen Menschen leben weltweit mit Multipler Sklerose (MS). In Österreich erhalten rund 450 Personen pro Jahr diese Diagnose. Meist erfolgt die Erstdiagnose im Alter von 20 bis 40 Jahre, also in einem Alter, in dem sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich entscheidende Weichen gestellt werden. Frauen sind etwa zwei bis drei Mal häufiger von dieser Erkrankung betroffen. Am Welt-MS-Tag am 30. Mai richtet sich die Aufmerksamkeit auf diese häufigste neurologische Erkrankung...

  • Margit Koudelka
Nieren leisten dem Körper wichtige Dienste.

Gesundheitsvorsorge
Niereninsuffizienz bleibt oft lange unerkannt

Schätzungen zufolge sind etwa zehn Prozent der Österreicher von einer Niereninsuffizienz betroffen. ÖSTERREICH. Die Nieren sind erstaunliche Organe, so dienen sie dem Körper unter anderem als „Waschanlage“ und filtern täglich rund 1.400 bis 1.600 Liter Blut. Etwa 1/8 Liter Primärharn wird im Körper pro Minute gebildet, pro Tag ergibt dies bis zu 180 Liter. Daraus gewinnt der Körper in einem weiteren Schritt einen Großteil des Wassers und wichtige lösliche Blutbestandteile, etwa Zucker und...

  • Margit Koudelka
Einfach einmal die Seele baumeln zu lassen ist gut für die Gesundheit.

Gesundheitsprävention
Nicht auf das Seelenwohl vergessen

Wenn es um Gesundheitsvorsorge geht, denkt man zumeist erst an die körperliche Gesundheit. Doch auch auf die mentale Balance sollte man nicht vergessen. ÖSTERREICH. Selbstfürsorge ist ein bedeutender Faktor in der Prävention. So ist es wichtig, sich immer wieder einmal Zeit für sich selbst zu gönnen, denn das tut der Seele gut. Bei allen Verpflichtungen und Aufgaben im Alltag und im Beruf ist es von Bedeutung, auch auf die eigenen Bedürfnisse zu achten, seine eigenen Grenzen zu erkennen und zu...

  • Margit Koudelka
Regelmäßiges Blutdruckmessen ist der einzige Weg, um Bluthochdruck sicher zu erkennen.

Hypertonie
Gefäße unter Hochdruck

Der 17. Mai gilt als Welt-Hypertonietag, also Tag des Bluthochdrucks. Jeder vierte Österreicher hat einen zu hohen Blutdruck. Im höheren Lebensalter – ab 65 Jahren – ist es sogar jeder zweite. Fast die Hälfte der Betroffenen wissen jedoch nichts von ihrer Erkrankung, da Bluthochdruck an sich keine Beschwerden verursacht. ÖSTERREICH. Auf Dauer kann Hypertonie die Blutgefäße schädigen und zu Herzinfarkt, Schlaganfall und anderen schweren Erkrankungen führen. Verschiedenen Studien zufolge sind es...

  • Margit Koudelka
Manche Betroffene schaffen es kaum noch aus dem Bett.

Chronisches Fatigue Syndrom
Wenn sich die Akkus nicht mehr aufladen lassen

ME/CFS steht für Myalgische Enzephalomyelitis beziehungsweise das Chronische Fatigue-Syndrom. Die Betroffenen – Schätzungen zufolge sollen es in Österreich mindestens 25.000 sein – werden nach wie vor häufig zu Unrecht als eingebildete Kranke abgetan. Hauptsymptom ist eine allgemeine körperliche sowie geistige Erschöpfung und Schwäche, die sich durch Ruhe nicht bessert und in keinem Verhältnis zu vorangegangenen Aktivitäten steht. Bereits das Zähneputzen kann zu einer großen Anstrengung für die...

  • Margit Koudelka
Chronisch entzündliche Darmerkrankungen sind bislang nicht heilbar aber oft gut behandelbar.
1

MeinMed-Webinar
Was tun bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen?

Chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) waren das Thema eines Webinars, das MeinMed in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Gesundheitskasse organisierte. ÖSTERREICH. Es sind Symptome wie immer wiederkehrende Durchfälle, Blähungen und Bauchschmerzen, die zumeist mit einer solchen Erkrankung einhergehen. Rund 60.000 bis 80.000 Menschen sind in Österreich davon betroffen. Der Gastroenterologe Andreas Blesl von der Medizinischen Universität Graz erläuterte in seinem MeinMed-Webinar...

  • Margit Koudelka

Gesundheit aus Österreich

Besonders im Sommer sind wir oft einer hohen UV-Strahlung ausgesetzt.
3

Sonnencremen im Test
Billiger Sonnenschutz schneidet im Vergleich gut ab

Wer billig kauft, kauft teuer! Oder etwa doch nicht? Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) und die Stiftung Warentest haben 16 Sonnencremen unter die Lupe gekommen. Den besten Schutz bieten mitunter die billigen Produkte. Drei Sonnenschutzmittel haben den Test nicht bestanden. ÖSTERREICH. Besonders in den Sommermonaten sind wir alle häufiger UV-Strahlung ausgesetzt. Das Gefährliche: Diese Strahlung können wir weder sehen noch spüren. Dennoch kann sie vor allem unsere Augen und unsere Haut...

  • Sabine Hubner
Die Sommerwelle nimmt Fahrt auf und könnte laut dem Corona-Gremium zu 70.000 Neuinfektionen am Tag führen.
Aktion 3

Gecko-Prognose
Im Sommer bis zu 70.000 Corona-Neuinfektionen täglich

Am Donnerstag vermeldeten Gesundheits- und Innenministerium erstmals seit Langem wieder über 12.000 Corona-Neuinfektionen. Die Zahlen steigen stetig und die Sommerwelle baut sich zunehmend auf. Laut einem aktuellen Gecko-Bericht drohen noch im Sommer bis zu 70.000 Neuinfektionen am Tag. ÖSTERREICH. Wie sich die aktuelle Infektionswelle entwickelt, hat die Corona-Kommission Gecko in verschiedenen Szenarien durchgerechnet. Dabei ergibt sich eine große Bandbreite von 30.000 bis 70.000...

  • Dominique Rohr
Es ist höchste Zeit, besser auf die Umwelt zu achten.

Kranke Natur, kranke Menschen
Zerstörung der Umwelt kann sich massiv auf Gesundheit auswirken

Mikroplastik, Pestizide, Luftverschmutzung, Lärm, Mobilfunkstrahlung, Schwermetalle in der Umwelt, Biodiversitätsverlust, Klimakrise … – die Liste der Umweltprobleme ist lang. Viele davon sind hausgemacht. ÖSTERREICH. Der sogenannte Earth-Overshoot-Day, also der Tag, an dem die Menschheit so viel verbraucht, wie die Erde in einem ganzen Jahr erneuern kann, wird von Jahr zu Jahr früher festgesetzt. Hier gibt es länderspezifische Unterschiede. So wurde der nationale Overshoot-Day in den USA im...

  • Margit Koudelka
Gewichtskontrolle spielt eine zentrale Rolle bei der Behandlung des metabolischen Syndroms.

Das metabolische Syndrom
Ein tödliches Quartett

Beim metabolischen Syndrom handelt es sich um das gemeinsames Auftreten von Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. ÖSTERREICH. Dazu zählen Übergewicht mit Bauchfett, Bluthochdruck sowie erhöhte Blutfettwerte. Treffen mindestens drei dieser Faktoren zu, spricht man vom metabolischen Syndrom. Jeder einzelne dieser Faktoren steigert das Risiko von Gefäßerkrankungen (Arteriosklerose), was wiederum die Wahrscheinlichkeit erhöht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall...

  • Margit Koudelka

Beiträge zu Gesundheit aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.