BRG Waidhofen: Ein Schulfest ganz im Zeichen der Aktivitäten

Maderthaner Magdalena, Schrey Trixi und Körber Valentina üben sich im Twister
3Bilder
  • Maderthaner Magdalena, Schrey Trixi und Körber Valentina üben sich im Twister
  • Foto: Martina Schausberger
  • hochgeladen von Daniel Butter

Ein Fixpunkt im Schuljahr des BRG - so wie jedes Jahr in der letzten Schulwoche am Mittwochnachmittag - ist das traditionelle Sommerfest, das auch heuer wieder ein kunterbuntes Treiben war, zusammengesetzt aus Aktivitäten, Mitmachworkshops, Unterrichtsprojekten und Präsentationen über verschiedene Schulveranstaltungen.

So konnten die Besucher ihre rennfahrerischen Qualitäten im Bobby-Car-Racing unter Beweis stellen, sich im Gruselkabinett, im 5-Sinne-Haus, in der Spielewelt und im Dschungelcamp bestens unterhalten oder in die spektakuläre Welt der physikalischen Versuche eintauchen. Ein absolutes Highlight des heurigen Sommerfests war die im Keller aufgebaute Geisterbahn. Außerdem standen das schon vielfach bejubelte Horrormusical der 3A „Sweeney Todd“ auf dem Programm und Akrobatikvorführungen der 4. und 5. Klassen.
Weitere staunens- und sehenswerte Aktivitäten: Kinderschminken, Casino und Roulette, „Brillen heiß geklebt“, Schnupperschach und die Präsentationen von Projektwochen und Sportwochen. JUSY und der Elternverein stellten sich vor und gaben einen Überblick über besondere Leistungen im vergangenen Schuljahr. Elternvereins-Obfrau Dr. Gabriele Reiger überreichte im Rahmen des Sommerfests den 6. Klassen einen namhaften Betrag für die Klassenkasse als Dankeschön für die Mithilfe beim Buffet am Elternsprechtag.

In einer Schule, in der Bewegung großgeschrieben wird, dürfen natürlich auch sportliche Aktivitäten nicht fehlen, so konnten die Besucher in einem Bewegungsparcours bzw. in einem Gleichgewichts- und Koordinationsparcours ihre Geschicklichkeit testen und im "Mitmachworkshop" Capoeira ausprobieren. Und - last but not least - kämpften im traditionellen Volleyballturnier Eltern - AbsolventInnen - LehrerInnen - SchülerInnen um den Sieg.
Das Sommerfest bot außerdem den idealen Rahmen um unsere Bundessieger beim Vielseitigkeitsbewerb – die 2C – öffentlich zu würdigen.

Auf dem Programm standen außerdem die Informationen für die zukünftigen 1. Klassen und 5. Klassen mit anschließenden Führungen durch das Schulgebäude.

Hungern und dursten musste niemand, denn für das leibliches Wohl war in Form von Kaffeehäusern und der Elternvereinsbar bestens gesorgt.
Ziel dieses Festes ist es, Schulpartnerschaft zu praktizieren und zu vertiefen und verschiedene Schulaktivitäten einem interessierten Elternpublikum vorzustellen. Außerdem können Kontakte zwischen Eltern und LehrerInnen bzw. Eltern untereinander, die während des Unterrichtsjahres häufig zu kurz kommen, in entspannter Atmosphäre gepflegt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen