23.11.2016, 12:05 Uhr

"Verjüngung" bei Kematens Naturfreunden

Juliana Günther (6. von links) und Gebietsleiter Rudolf Schneck (2. von links) freuen sich mit Obmann Markus Haselhofer (Mitte sitzend) und Obm. Stv. Peter Gasser (Mitte sitzend links) über das neue, ambitionierte Naturfreundeteam (Foto: Gemeinde)
KEMATEN. Ganz im Zeichen von Verjüngungen des Vorstandes und der Ehrung verdienter Mitglieder stand die Mitgliederversammlung der Naturfreunde Hilm-Kematen. Herta Matejka, Heinz Gschwendtner und Gitti Nauke wurden mit dem goldenen Ehrenzeichen, Leopoldine Sonnleitner mit dem silbernen Ehrenzeichen des Bundes für besondere Verdienste um den Verein ausgezeichnet sowie Franz Desch für sein 60jähriges Mitgliedsjubiläum und Jutta Spreitz für besondere Verdienste um den Verein geehrt. Obmann Markus Haselhofer konnte auf eine überaus erfolgreiche Funktionsperiode mit vielen attraktiven Veranstaltungen zurückblicken. Auch für 2017 ist wieder ein ansprechendes Jahresprogramm mit Schwerpunkt auf erlebnisorientierte und naturnahe Kinder- und Jugendaktivitäten geplant. Herzlichen Dank dem gesamten Naturfreundeteam für ihr Engagement sowie Bgm. Juliana Günther für die Unterstützung der Gemeinde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.