Sattledt & Stadl-Paura
Erneut Bauerndemos vor Spar-Filialen

Der Preiskampf der Bauern in Sachen Milch geht in die nächste Runde.

Nachdem erst vergangene Woche Trakorenkolonnen vor der Spar-Zentrale in Marchtrenk auffuhren, wurde jetzt erneut im Bezirk demonstriert. Schauplatz waren dieses Mal die Filialen in Sattledt und Stadl-Paura. Rund 80 Landwirte machten hier ihrem Ärger Luft. „Wir stehen heute hier, weil sich gerade Spar Österreich trotz unserer Bemühungen bei den Verhandlungen im Milchbereich gegen die kleinstrukturierten Familienbetriebe entschieden hat und sich sogar mehr Dankbarkeit seitens der Bauern erwartet“, so Bauernbund-Landesobmann Landesrat Max Hiegelsberger (ÖVP). Die Proteste seien ein "Signal gegen die unsägliche Preispolitik, denn dieses Einkaufsverhalten zerstört nachhaltige familiengeführte Landwirtschaft und raubt den Hofübernehmern die Perspektiven".
"Das Entgegenkommen bei den Preisverhandlungen für die Milch ist seitens Spar ausgeblieben. Während der Konzern eines der besten Ergebnisse seiner Firmengeschichte schreibt, sollen die heimischen Landwirte ihre Milch zum Niedrigstpreis 'verschleudern'", sagt auch ÖVP-Nationalrat und Landwirt Klaus Lindinger.

Spar dementiert

Vorwürfe, die man in der Spar-Zentrale nicht so auf sich sitzen lassen will: "Als Handelsunternehmen ist es die Aufgabe von Spar, sowohl für die Molkereien – und damit indirekt für die Bauern – als auch für die Konsumenten einen angemessenen Preis zu verhandeln. Das geschieht derzeit. Leider hat sich in der Bauernschaft das falsche Gerücht verbreitet, dass die Preisgespräche abgebrochen worden seien", heißt es seitens Spar Oberösterreich. Spar führe aber nach wie vor Verhandlungen mit den Molkereien. "Wir sind sicher, dass wir diese auch zu einem positiven Abschluss bringen werden."

Autor:

Mario Born aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen