Neue Notschlafstelle in Marchtrenk

Von links: Bürgermeister Paul Mahr, Stadtrat Christoph Schneeberger und der Kommandant der Polizeiinspektion Marchtrenk, Günter Breitwieser, bei der Besichtigung der Notschlafstelle.
  • Von links: Bürgermeister Paul Mahr, Stadtrat Christoph Schneeberger und der Kommandant der Polizeiinspektion Marchtrenk, Günter Breitwieser, bei der Besichtigung der Notschlafstelle.
  • Foto: Stadtgemeinde Marchtrenk
  • hochgeladen von David Hollig

MARCHTRENK. Im Vorjahr wurde anlässlich der Eröffnung der neuen Landesmusikschule in Marchtrenk eine größere Umstrukturierung der im Gemeindeeigentum stehenden Räumlichkeiten durchgeführt. Im ehemaligen Volkshaus, umbenannt in "Full Haus", fanden viele Vereine eine neue Heimat. Außerdem wurde die Errichtung einer Notschlafstelle angedacht. Seit kurzem ist diese im Keller des Full Haus benutzbar. "Es soll aber tatsächlich nur eine Notschlafstelle sein und kein Übernachtungsquartier für Alkoholleichen und Obdachlose", sagt Bürgermeister Paul Mahr. Folgende Voraussetzungen sollten zutreffen, um die Notschlafstelle in Anspruch nehmen zu können:

– Die benützenden Personen, welche die notwendigen Mittel für eine anderweitige Unterkunft nicht haben, müssen aufgrund einer Notsituation dringend eine Schlafgelegenheit benötigen Diese kann auch von der Polizei zugewiesen werden. Die Notschlafstelle ist jedoch nicht als Schlafstelle für "Langzeitobdachlose" gedacht.

– Aufenthaltsdauer maximal 24 Stunden

Der Schlüssel zur Notschlafstelle befindet sich im Schlüsseltresor an der Wand. Der Code ist auf Anfrage unter 0664 8142808 oder 0699 11101465 erhältlich. Nach Codeausgabe erfolgt Meldung an die Stadt beziehungsweise Polizei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen