Alles zum Thema Notschlafstelle

Beiträge zum Thema Notschlafstelle

Lokales
Hier sollte die neue Notschlafstelle entstehen.

Wohnungslosenhilfe
Notschlafstelle: Pfarre appelliert an Stadtpolitiker

VÖCKLABRUCK. In einem offenen Brief appellieren Vertreter der Katholischen Pfarre Vöcklabruck an die Gemeinderatsmitglieder, das Projekt der Wohnungslosenhilfe Mosaik zu unterstützen. Wie berichtet, hat der Verein Sozialzentrum ein passendes Objekt auf einem Areal der Franziskanerinnen im Auge. Vor allem wegen der geplanten Notschlafstelle in der Heschgasse hatte es laut Bürgermeister Herbert Brunsteiner massive Bedenken von Anrainern und Kaufleuten gegeben. Deshalb hat er das Projekt im...

  • 09.05.19
Lokales
Mit großen Müllsäcken machten sich die Mitarbeiter und Klienten von "Weiz-Sozial" auf den Weg, um die Natur von dem Müll zu befreien.
4 Bilder

Frühjahrsputz gemeinsam mit den Asylwerbern

Sozialarbeiter und Klienten des Vereins "Weiz- Sozial" befreiten die Umgebung von Müll.  Bereits zum dritten Mal nahm der Verein "Weiz-Sozial" am Steirischen Frühjahrsputz teil, der von 25. März bis 4. Mai stattfand. In gemischten Gruppen aus Sozialarbeitern und Klienten aus der Flüchtlingsabteilung, der Notschlafstelle und der Streetwork-Abteilung machten sich die Müllsammler auf den Weg. Organisiert wurde die Aktion vom Abfallwirtschaftsverband und dem Bauhof. Der Lions Club stellte den...

  • 07.05.19
Lokales
Der Sozialverein B37 kümmert sich seit 1988 um wohnungslose Menschen.

Sozialhilfe seit 30 Jahren
Drei Jahrzehnte Einsatz für Wohnungslose

Seit 1988 sorgt der Sozialverein B37 dafür, dass möglichst niemand auf der Straße schlafen muss. LINZ. Menschen ohne Dach über dem Kopf sind das ganze Jahr über auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. Seit genau 30 Jahren übernimmt der Sozialverein B37 einen großen Anteil dieser Hilfe in Linz. Der Schwerpunkt der Tätigkeit in der kalten Jahreszeit liegt vorrangig in der Versorgung und Hilfe der Obdachlosen auf der Straße. Seit dem Vorjahr steht wohnungslosen Menschen die Notschlafstelle...

  • 19.04.19
Leute
Die Firmlingen aus St. Stefan, St. Michael und Kraubath unterstützen die Notschlafstelle "Haus Franziskus" in den kommenden Wochen mit einer Sammelaktion.

Firmlinge starten Sammelaktion für Notschlafstelle

Im Rahmen der Firmvorbereitung besichtigten Firmlinge aus St. Michael, St. Stefan und Kraubath die Notschlafstelle in Lerchenfeld. LEOBEN. Zur sozialen Bewusstseinsbildung besuchten die Firmlinge aus St. Michael, St. Stefan und Kraubath das „Haus Franziskus“, die Notschlafstelle der Caritas in Leoben. Dabei staunten sie nicht schlecht, dass dort allein in den ersten neun Monaten über 1.000 Mal Menschen Unterkunft suchten und fanden. "Den typischen Obdachlosen gibt es nicht, in Not geraten...

  • 17.04.19
Lokales
Rückzugsort: Die Jugendnotschlafstelle "Exit 7" der Caritas ist 365 Tage im Jahr ab 18 Uhr geöffnet.

Notschlafstelle
Im "Exit 7" der Caritas Salzburg können Jugendliche in Notsituationen übernachten

In der Jugendnotschlafstelle "Exit 7" der Caritas finden junge Menschen in Notsituation eine Anlaufstelle. SALZBURG. Im "Exit 7" der Caritas in Maxglan finden junge Menschen eine Anlaufstelle in Notsituationen. Familiäre Konflikte, Gewalt und psychische Probleme – das Paket, das die Jugendlichen in der Notschlafstelle "Exit 7" mit sich tragen, ist groß – zu groß, um ein geregeltes Leben führen zu können. Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren finden hier neben einem vorübergehenden...

  • 15.04.19
  •  1
Lokales
Kochen für den guten Zweck: Landtagspräsident Karl Wilfing und VP-Stadtrat Markus Krempl-Spörk.

St. Pölten
Emmaus: Aufkochen für die Notschlafstelle

ST. PÖLTEN. Auch im März wurde wieder für den guten Zweck – genauer gesagt für die Gäste der Emmaus-Notschlafstelle am Kalvarienberg in St. Pölten - gekocht. Zwölf Mal im Jahr stellt die Firma Ökodorf die Lebensmittel und die gesamte Organisationskraft zur Verfügung. Ein sozialer Beitrag, der auch immer prominente Unterstützung erhält. Diesmal unter anderem mit dabei: Öko-Dorf-Geschäftsführer August Weilharter, Christian Leeb, Bürgermeister aus Türnitz, Landtagspräsident Karl Wilfing,...

  • 03.04.19
Lokales
Anstelle dieses Hauses in der Heschgasse soll nach Plänen des Vereins Sozialzentrum eine Notschlafstelle entstehen.

Neuer Standort für Mosaik
Wohnungslosenhilfe: In der Notschlafstelle wird es eng

Bei der Suche nach einem neuen Standort hatte die Wohnungslosenhilfe Mosaik bisher kein Glück. VÖCKLABRUCK (ju). Die Klientenzahl der Wohnungslosenhilfe Mosaik, einer Einrichtung des Vereins Sozialzentrum Vöcklabruck, hat sich im vergangenen Jahrzehnt verdoppelt. Vor allem in der Notschlafstelle habe es 2018 mit 105 Aufnahmen einen traurigen Rekord gegeben, sagt Mosaik-Leiter Stefan Hindinger. Die Platznot in der vor 29 Jahren eröffneten Einrichtung wird immer größer. "Der Standort Gmundner...

  • 06.03.19
Lokales
Eine Zwei-Zimmer-Wohnung mit Küche und Bad statt Notschlafstelle und Wärmestube, darauf hofft der obdachlose Roland.
2 Bilder

Obdachlos im Winter
So übersteht Roland die kalte Jahreszeit

Seit 14 Jahren lebt der ehemalige Fleischer und Steinmetzhelfer Roland auf der Straße. Wir haben ihn gefragt, wie er durch die kalte Jahreszeit kommt. LINZ. Es ist kalt, der Wind bläst eisig und unbarmherzig, wirbelt Schnee von den Dächern durch die Straßen des winterlichen Linz. Etwa 200 Menschen in Oberösterreich können sich nicht ins warme Haus retten, schlafen unter Brücken, auf Parkbänken, in Zelten oder wo es sich sonst noch anbietet. Roland B. ist einer von ihnen. "Seit 14 Jahren bin...

  • 27.02.19
  •  3
Lokales
In der Lienzer Notschlafstelle sind noch Kapazitäten frei.

Notschlafstelle Lienz
"Kapazitäten sind noch vorhanden"

LIENZ. Einen Lokalaugenschein machte vergangenen Freitag, LRin Gabriele Fischer in der Notschlafstelle in Lienz. „Es ist mir ein Anliegen, mir auch während des Betriebs ein Bild vor Ort zu machen“, so die Soziallandesrätin. Der Lokalaugenschein hat deutlich gezeigt, dass das Angebot in Lienz sehr gut angenommen wird. „Trotzdem sind immer noch Kapazitäten vorhanden, wenn Menschen auf der Suche nach einem warmen Platz für die Nacht zur Notschlafstelle kommen“, berichtet Fischer, denn: „Niemand...

  • 18.02.19
Lokales
LR Gabriele Fischer, Andrea Cater-Sax und Michael Hennermann in einem Zimmer der TSD-Winternotschlafstelle Schusterbergweg

Soziales
Zahl der Winternotschlafstellen seit 2016 verdoppelt – mit Video!

LR Gabriele Fischer: "Die TSD bietet sichere, beheizte und nah gelegene Notschlafplätze" INNSBRUCK (cia). „Menschen, die in Tirol obdachlos sind, brauchen – insbesondere im Winter – eine beheizte, möglichst nah gelegene und sichere Übernachtungsmöglichkeit“, betont Soziallandesrätin Gabriele Fischer. Vergangenen Winter stellte sich die Situation so dar, dass die Kapazitäten in den Notschlafstellen nicht ausreichten, was dazu führte, dass Menschen abgewiesen werden mussten oder die...

  • 01.02.19
Lokales
Teamsitzung: Die Mitarbeiter planen die Diensteinteilung und tauschen sich aus.
2 Bilder

Ein warmes Bett für Menschen in Not

Seit März bietet die Notschlafstelle in Weiz mit sechs Betten eine Bleibe. Eine bescheiden eingerichtete, aber gemütliche Wohnung betritt man in der Florianigasse in Weiz, wenn man die Notschlafstelle aufsucht. Sie bietet Menschen in Not kurzfristig ein Dach über dem Kopf und auch unterstützende Beratung. 207 ÜbernachtungenSeit der Eröffnung durch den Verein "Weiz Sozial" im März wurde die Notschlafstelle bereits für 207 Übernachtungen genutzt. Überwiegend seien es Männer aus dem Bezirk...

  • 12.12.18
Lokales
Reini Happ, Florian Stolz (TSD GmbH), LRin Gabriele Fischer und Michael Hennermann bei der symbolischen Übergabe einer der 50 Schlafsäcke.

Obdachlosigkeit
Schlafsäcke aus dem Kontingent der TSD

TIROL. Der Verein für Obdachlose sowie der "Benefizverein Reini Happ und Freunde" können sich über 50 Schlafsäcke der TSD freuen. Diese überlässen einen Teil ihres Kontingents den Vereinen.  Winternotschlafplätze reichen nicht ausAuch wenn die Tiroler Soziale Dienste GmbH und das Rote Kreuz reichlich Winternotschlafplätze anbieten, sie reichen für die Anzahl an Menschen, die in Tirol im Freien übernachten müssen, nicht aus. Ein guter Schlafsack kann da meist eine rasche Unterkühlung,...

  • 04.12.18
Lokales

"Aktion Kilo"
Jugendliche sammelten für Bedürftige

WELS. Tobias (12) war einer von 46 jungen Teilnehmern zwischen 10 und 18 Jahren aus Wels und Umgebung, die sich für die „Aktion Kilo“ der katholischen Jugendbewegung Ecyd unter Pater Leonhard Maier engagierten. „Mich hat es beeindruckt zu sehen, wenn viele Menschen auch nur eine Kleinigkeit kaufen – und doch so viel zusammenkommt, wenn jeder mithilft.“ Sie baten vor zehn Welser Supermärkten die Passanten, doch ein Kilo Reis, Mehl, Zucker oder ein anderes haltbares Lebensmittel mehr zu kaufen...

  • 20.11.18
Politik
Im Gemeinderat diskutiert wurde die Eröffnung der neuen Winternotschlafstelle in den Asylunterkünften beim ehemaligen Kasernenareal.
4 Bilder

Obdachlosigkeit
Temporäre Notschlafstelle in Kufstein beschäftigt Gemeinderat

Ob der Bedarf für eine Notschlafstelle in Kufstein gegeben sei und dass die "Tiroler Soziale Dienste" zu wenig informieren – darüber diskutierte der Kufsteiner Gemeinderat in seiner letzten Sitzung. KUFSTEIN (bfl). Die "Tiroler Soziale Dienste" (TSD) will eine neue temporäre Winternotschlafstelle in Kufstein einrichten. Ab November sollten laut Planung Obdachlose in der Asylunterkunft neben dem ehemaligen Kasernenareal für die Nacht Unterschlupf finden. Dies führte in der letzten Kufsteiner...

  • 16.11.18
Lokales
Die Nächtigung auf der Straße im Winter will das Rote Kreuz verhindern.

Rotes Kreuz Innsbruck: Winternotschlafstelle 2018 eröffnet

Heute öffnet das Rote Kreuz Innsbruck in der Amraserstraße 26-28 eine Winternotschlafstelle für obdachlose Menschen. In der Einrichtung befinden sich neben den 25 Schlafmöglichkeiten auch getrennte Sanitärbereiche für Männer und Frauen. Täglich von 18 Uhr bis . 8 Uhr geöffnet, werden Betroffene bis 23 Uhr aufgenommen. Anspruch auf Einlass haben Menschen, die unter den Begriff der "stillen Not" fallen. Das sind all jene, die keinerlei Ansprüche auf anderweitige Nächtigungs- oder Hilfsangebote...

  • 15.11.18
Lokales
Die Winternotschlafstelle bietet obdachlosen Menschen einen warmen Schlafplatz

Warmer Schlafplatz
Notschlafstelle Linzergasse öffnet die Pforten

SALZBURG. Die Winternotschlafstelle in der Linzergasse 72 steht ab morgen Donnerstag (15. November) bis Ende März wieder für wohnungslose Menschen offen. "Diese Notschlafstelle ergänzt das Angebot im Haus Franziskus der Caritas. Eine zusätzliche, fußläufige Anlaufstelle ist gerade im Winter ganz besonders wichtig und lebensrettend“, so Sozialreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn. Decken und Hygieneartikel benötigt Mitarbeiter der Sozialen Arbeit GmbH bieten vor Ort...

  • 14.11.18
Politik
Christofer Ranzmaier (FPÖ) fordert eine "andere Kommunikationsstrategie" seitens der TSD ein.

Haslwanter und Ranzmaier: „Notschlafstelle in Kufstein ist ein dringend notwendiger erster Schritt.“

FPÖ äußert sich in Presseaussendung zur neuen temporären Notschlafestelle in Kufstein und verweist auf "jahrelange Forderung nach dezentralen Obdachloseneinrichtungen". KUFSTEIN (red). FPÖ-Sozialsprecher im Tiroler Landtag LAbg. Patrick Haslwanter zeigt sich erfreut, dass der Antrag der FPÖ-Fraktion hinsichtlich „Notschlafstelle am Schusterbergweg ganzjährig öffnen und dezentrale Notschlafstellen in den Bezirken einrichten“ nun langsam umgesetzt wird, wie es nun in der Stadt Kufstein der...

  • 08.11.18
Lokales
Hilfe für Obdachlose: Die Caritas sucht Freiwillige.

Caritas-Kältetelefon
Freiwillige für Caritas-Kältetelefon dringend gesucht

Der nächste Winter steht ins Haus und auch heuer wird das Caritas-Kältetelefon obdachlose Menschen unterstützen. Im letzen Jahr sind die Freiwilligen des Kältetelefons zwischen Dezember und Ende März 122 Mal ausgefahren, um Hilfe anzubieten. Um die Erreichbarkeit und einen reibungslosen Ablauf des Kältetelefons sicherstellen zu können, werden freiwillige Mitarbeiter gesucht, die von November 2018 bis Ende März 2019 idealerweise mindestens drei Dienste pro Monat übernehmen können. Interessierte...

  • 01.11.18
Leute
2 Bilder

Notschlafstellen
Über 200 Menschen suchen ein Dach über dem Kopf

Gemeinsam helfen … um Wohnungsnot zu lindern Mit Einbruch der kalten Jahreszeit bekommt das Thema Wohnungsnot zusätzliche Dringlichkeit. Jede Unterstützung – etwa in Form von Spenden oder das Angebot von kostengünstigem Wohnraum – ist für die Caritas jetzt wichtig, denn die Menschen kommen oft mit der letzten Hoffnung auf Hilfe zu uns. Die Entwicklung lässt in gewissem Sinne bei der Caritas die Alarmglocken läuten. Denn die Schere zwischen Einkommen und Wohnkosten macht zunehmend mehr...

  • 31.10.18
Lokales
Soziallandesrätin Gabriele Fischer, Bürgermeisterin Elisabeth Blanik und Bezirkshauptfrau Olga Reisner vor der Notschlafstelle im ehemaligen "Sporthotel" in Lienz.

Lienzer Notschlafstelle ab 1. November geöffnet

LIENZ (red). „Niemand soll die kalten Herbst- und Winternächte im Freien verbringen müssen. Menschen ohne Obdach brauchen besonderen Schutz – sie benötigen vor allem in den Nachtstunden ein Dach über dem Kopf, eine warme Mahlzeit und Betreuung“, stellt Soziallandesrätin Gabriele Fischer klar. Aus diesem Grund wird nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Winter auch dieses Jahr die Notschlafstelle in Lienz ab 1. November ihre Pforten für wohnungslose Menschen öffnen. Betrieben wird sie...

  • 29.10.18
Lokales
Anita Bauer, Reinhard Krepler, Peter Hacker, Bewohner Martin V. und Alexander Lang (v.l.) bei der Eröffnung.

Gänsbachergasse
Das Chancenhaus Hermes öffnete seine Pforten

In der Gänsbachergasse 3 sind obdachlose Menschen willkommen. LANDSTRASSE. Die ehemalige Notschlafstelle mit angebundener Sozialarbeit wandelte sich im Zuge von Umbauarbeiten zum Chancenhaus Hermes. Während die Einrichtung zuvor nur abends für die Klienten zugänglich war, können sie sich nun auch tagsüber im Haus aufhalten. Unter einem Dach werden Wohnangebot, sozialarbeiterische Beratung sowie Betreuung für 150 Wohnungslose verschränkt. Die Einrichtung des Wiener Roten Kreuzes wird vom...

  • 22.10.18
Politik
Für den kommenden Winter wird es wieder viel zu wenig Notunterkünfte für die Tiroler Obdachlosen geben. Abwerzger sieht eine Lösung in den leerstehenden TSD-Objekten. (Symbolbild)

Obdachlosenunterkünfte
FPÖ schlägt Nutzung der TSD-Objekte als Notschlafplätze vor

TIROL. Immer noch gibt es für den kommenden Winter zu wenig Schlafplätze für Obdachlose in Tirol. Als Lösung sieht der FPÖ-Landesparteiobmann Abwerzger, die Nutzung der leerstehenden oder wenig besetzten Objekte der TSD.  Mitarbeiter der TSD sollen Obdachlosenbetreuung übernehmenDie leerstehenden oder weniger belegten Einrichtungen der Tiroler Sozialen Dienste GmbH (TSD) sollen als dezentrale Obdachloseneinrichtungen eingesetzt werden, die Mitarbeiter der TSD kurzerhand zu...

  • 09.10.18
Lokales
Herbert Beiglböck (Bildmitte) dankte den Ehrenamtlichen in Frohnleiten für ihren Einsatz bei der Caritas-Haussammlung.

Frohnleiten: Caritas dankte für die Haussammlung

In Frohnleiten ehrte Caritas-Direktor Herbert Beiglböck Ehrenamtliche, die bei der Haussammlung von Tür zu Tür gingen, um Spenden für die Caritas zu erbitten. „Ich danke für den Zeiteinsatz und auch für das Zuhören als seelsorglicher Aspekt der Haussammlung“, betonte Beiglböck. Einen besonderen Dank sprach er Ortspfarrer Pater Simon Orec aus für sein Engagement um Notleidende. Die Spenden der Caritas Haussammlung werden ausschließlich für arme Menschen in der Steiermark verwendet. Unter...

  • 27.04.18
Lokales
Beseitigt Missstand: Sozialstadrat Kurt Hohensinner

Notschlafstellen: Hunde ab kommendem Winter erlaubt

Stadt Graz und Caritas schaffen Platz für Hunde in Notschlafstellen. "In Graz muss niemand auf der Straße schlafen. Es gibt aber die Herausforderung ein Angebot für obdachlose Menschen gemeinsam mit ihren Hunden bereitzustellen", betont Sozialstadtrat Kurt Hohensinner. Daher will er gemeinsam mit der Caritas der Diözese Graz-Seckau als Partner dieses Angebot auf die Beine stellen und obdachlosen Menschen gemeinsam mit ihren Hunden den Zutritt zu Schlafquartieren zu ermöglichen. Für viel...

  • 25.04.18