Tauziehen mit Zell am See hat sich ausgezahlt

Zufrieden: Helmut Platzer, Edi Hauser und Peter Jungreithmair (v.l.)
2Bilder
  • Zufrieden: Helmut Platzer, Edi Hauser und Peter Jungreithmair (v.l.)
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Mario Zeko

Wels hat in der heimischen Tourismuslandschaft weiter an Bedeutung dazugewonnen. Was vor einigen Jahren noch absolut undenkbar war, war von Montag bis Mittwoch Realität. Über 600 Entscheidungsträger aus Top-Hotellerie, Wirtschaft und Medien trafen sich zum Hotelierkongress der Österreichischen Hoteliervereinigung.
"Der Kongress fand in der Vergangenheit fast ausschließlich in den Top-Wintertourismusdestinationen statt. Auch diesmal galt Zell am See als Favorit. Dass wir schlussendlich den Zuschlag erhielten, lag daran, dass wir diesen wichtigen Branchenevent als Green Event durchführten und der Großteil der Welser Hotels bereits mit dem österreichischen Umweltzeichen zertifiziert ist oder gerade im Prozess der Zertifizierung ist", sagt Peter Jungreithmair vom Wels-Marketing. Erhöhtes Augenmerk lag auf Energieeffizienz, Abfallvermeidung wie auch umweltschonender An- und Abreise der Teilnehmer und Gäste.

Nabel der Branche
Die Business Touristik Wels hat die Koordination der Großveranstaltung übernommen und gemeinsam mit der ÖHV und den Partnern über 800 Stunden investiert. "Der Aufwand hat sich gelohnt. Wels hat wieder einmal gezeigt, welche umfangreichen Möglichkeiten die Stadt als Kongressstandort bietet. Das mediale Echo war enorm. Wels war für drei Tage der Nabel der österreichischen Tourismusbranche", freut sich Jungreithmair.
Tourismusobmann Helmut Platzer: „Als Hotelier habe ich bereits an vielen ÖHV-Kongressen teilgenommen und die Latte ist nach der letztjährigen Veranstaltung in der Wiener Hofburg sehr hoch gelegen. Doch Wels konnte mit seinem Angebot und der professionellen Betreuung überraschen, und die vielen positiven Rückmeldungen der Kollegen aus ganz Österreich bestärken uns, auf dem richtigen Weg zu sein.“

Zufrieden: Helmut Platzer, Edi Hauser und Peter Jungreithmair (v.l.)
Peter Jungreithmair (Geschäftsführer Tourismusverband Wels), Bürgermeister Peter Koits, ÖHV Präsidenten Michaela Reitterer und Gregor Hoch, Helmut Platzer (Tourismusobmann), Vizebürgermeister Peter Lehner
Autor:

Mario Zeko aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.