"Fire on Ice" mit Play Off Chance nach 9:1 Heimsieg über Vöcklabruck

Nach der bitteren 2:5 Niederlage vergangen Donnerstag gegen Linz wollten die „Fire on Ice“ Cracks top motiviert vor dem zahlreichen Heimpublikum zeigen, dass Sie doch gewinnen können. Neo-Kapitän Peter Mayr schwörte die Mannschaft auf Sieg ein und gab das Rezept zum Erfolg vor.
Schon von Beginn an machten die Welser ordentlich Druck und so war es Kapitän Peter Mayr selbst, der in der 7. Minute den längst fälligen Führungstreffer zum 1:0 erzielte. Das Spiel, dass überaus fair war, spielte sich zum überwiegenden Teil im Drittel der Vöcklabrucker ab. Trotzdem dauerte es bis zur 20. Minute, bis Stefan Zeilinger den Pau-senstand von 2:0 herstellen konnte.

Das erste Powerplay im 2. Drittel nutzte abermals Stefan Zeilinger eiskalt aus und erhöhte auf 3:0. Die Freude auf der Bank der Welser war groß, den mit diesem Zwischenergebnis hatte man nicht gerechnet. In der 34. Minute gab es die erste Unterzahl für die Welser und diese kamen erstmals ein wenig unter Druck. Doch das zweite Unterzahlspiel der Welser nur 3 Minuten später nutzte Jakob Wolfsmaier für ein Short-Handed-Goal und erhöhte auf 4:0. Mit diesem Ergebnis gingen die beiden Mannschaften auch in die Drittelpause.

Leider wurde es mit dem Shoot-Out für den Welser Keeper Andi Schmalnauer nichts, denn scheinbar noch mit den Gedanken in der Kabine erhielten die Welser kurz nach Be-ginn des 3. Drittels den einzigen Gegentreffer zum 4:1 durch den Vöcklabrucker Kapitän #78 Führer. Die Antwort der Welser darauf war klar. Tore im Minutentakt. In der 42. Minute war es zum dritten Mal in diesem Spiel Stefan Zeilinger, der zum 5:1 traf und einige vergebene Chancen später Philipp Klausner mit einem eiskalten Treffer ins Kreuzeck zum 6:1. Ein astreiner Blue-Liner im Powerplay in der 52. Minute durch Manuel Egles verbesserte das Ergebnis noch auf 7:1. Und gegen Ende des Spiels wollten die Welser dann noch auf ein zweistelliges Ergebnis kommen. Das ist auch fast gelungen, nachdem in der 58. Minute Philipp Klausner auf 8:1 und in der 60. Minute Daniel Hübel zum 9:1 Endstand trafen.

Tolle Leistung, tolles Ergebnis. Damit verbesserte sich Fire On Ice Wels auf Platz 4 in der Tabelle und somit vorerst auf einen Play Off Platz.
Mal sehen was beim letzten Spiel des Grunddurchgangs gegen die Traunsee Sharks aus Gmunden letzendlich rauskommt!


EHC Fire on Ice Wels gegen 1.Voralpenkings Vöcklabruck

9:1 ( 2:0| 2:0 | 5:1 )
Tore für Wels: Zeilinger (3), Klausner (2), Wolfsmaier (1), Mayr (1), Egles (1). Hübel (1),
Strafen für Wels: Klausner , Zeilinger (je 2 Minuten)
Strafen gesamt: 4 bzw. 6

Wo: Eishalle Wels, Bauernstraße 43, 4600 Wels auf Karte anzeigen
Autor:

Manuel Egles aus Wels & Wels Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.