OÖ LIGA
Glückliches 1:0 für Weißkirchen

Es war ein gutes, temporeiches Spiel  - der Glücklichere hat gewonnen
23Bilder
  • Es war ein gutes, temporeiches Spiel - der Glücklichere hat gewonnen
  • hochgeladen von Johann Oberlaber

Glücklich für Weißkirchen, weil man durch einen Strafstoß in der dritten Spielminute (!!!) den 1:0-Sieg einfahren konnte. Mario Müller verwandelte sicher. Und dieser Strafstoß sorgte für Gesprächsstoff  -  es war eine "harte" Entscheidung des Schiris. Im Übrigen blieb das Match chancenarm  -  beide Mannschaften gingen aber mit vollem Einsatz in die 90 Spielminuten.
1. Halbzeit: Kurz nach dem Anpfiff Korner für die Blau-Gelben  -  der nichts einbrachte (1.) Praktisch im Gegenangriff dann die fragwürdige Situation  -  lt. Videoaufnahme konnte kein Foulvergehen ausgemacht werden. Aber was soll´s! Damit sind praktisch die Höhepunkte der ersten Halbzeit auch schon aufgezählt.
2. Halbzeit : Die Hamader-Elf kam mit fletschenden Zähnen aus der Kabine und diktierte das Spielgeschehen klar. Dabei hatte Jaroslav Prekop die größte Torchance in diesen 90 Minuten. Julian Peterstorfer tankte sich auf der rechten Seite durch und servierte die "Kugel" seinem Spielkameraden. Vielleicht war der Boden schuld, jedenfalls "verhaute" die Nr. 8 des SC diese beinahe 100%ige Ausgleichsschance (52.) Und weil Goalgetter Rumen Kerekov bei Weißkirchens Abwehrstrategen Wolfgang Klapf abgemeldet war, war´s auch schon vorbei mit einem möglichen Sieg.
Fazit: Nur mehr ein "Wunder" kann jetzt die Hamader-Elf vor einem Abstieg in die Landesliga retten.

Vorschau: Nächstes Match auswärts gegen Perg am Freitag, 31.5.2019, 20:00 Uhr

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen