SV Spital sichert sich in Eberstalzell die Herbstkrone

Harter Kampf um die Herbstkrone zwischen Union Eberstalzell und SV Spital am Pyhrn
19Bilder
  • Harter Kampf um die Herbstkrone zwischen Union Eberstalzell und SV Spital am Pyhrn
  • hochgeladen von Wolfgang Feichtinger
Wo: Autobahn-Stadion, Spieldorferstraße 45, 4653 Eberstalzell auf Karte anzeigen

In der ersten Viertelstunde schien der Tabellenerste aus Spital am Pyhrn gleich das Zepter in die Hand nehmen zu wollen. Ein erster Warnschuss verfehlte nur knapp das Gehäuse. Nach der ersten Drangperiode kamen die Hausherren aus Eberstalzell gleich zu einer Doppelchance. Zunächst vergab Patrick Polic, im zweiten Versuch scheiterte Goalgetter Franz Karlsberger für die Heimelf. Die Taktisch klug eingestellte Mannschaft von Spielertrainer Mirzet Hadzic konnte sich im weiteren Verlauf des Spiels immer besser in Szene setzen. Nach etlichen Chancen auf beiden Seiten, hatte Rene Gressenbauer vom SV Spital wohl die beste Einschussmöglichkeit. Er vergab allerdings ebenfalls hauchdünn. Mit einer unschönen Aktion endete die ausgeglichene erste Spielhälfte. Gressenbauer setzte nach einem Rückpass auf Innenverteidiger Hadzic nach und kam dabei viel zu spät. Die Nummer vier der Hausherren ging mit schmerzverzerrter Miene zu Boden. Eine unschöne Aktion die Schiedsrichter Tikvic ahnden hätte müssen. Mit einem 0:0 gingen beide Teams schlussendlich in die Kabinen.

In Hälfte zwei blieb es zunächst ausgeglichen. Mit Fortdauer des zweiten Abschnitts häuften sich allerdings die Chancen auf beiden Seiten. Torhüter Hochmayr konnte sich mehrmals auszeichnen. Etwas Glück fehlte dafür im Angriff bei den Hausherren. David Berghamer vergab in der 62. Minute eine Top –Chance auf die Führung, als er den Ball im Sechzehner weit über das Tor beförderte. Patrick Polic scheiterte in der 70. Minute an Gästegoalie Scheuchenstuhl. Die Gäste antworteten noch einmal mit einem sauber gespielten Konter, den Rene Gressenbauer nicht verwerten konnte. Den Schlusspunkt setzte die Hadzic-Elf mit einem Kopfball vom Spielertrainer persönlich. Mit einem 0:0 krönten sich die Gäste aus Spital am Pyhrn zum Herbstmeister 2017 der 2. Klasse Süd-Ost.

Stimmen zum Spiel:

„Es gab Chancen auf beiden Seiten. Wir sind mit unserer Leistung heute zwar zufrieden, dennoch hätten wir den Lucky Punch erzwingen können. In Summe geht dieses Unentschieden aber in Ordnung. Ich bin heute sehr stolz auf die Jungs, sie haben alles gegeben. Die Entwicklung ist äußerst positiv und wir werden akribisch weiter an der Optimierung arbeiten. Abgerechnet wird erst im Mai nächsten Jahres."

Mirzet Hadzic, Spielertrainer Union Eberstalzell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen