18.01.2018, 10:48 Uhr

Klang_Zeichen_Setzen zum Holocaustgedenktag

Bereits zum dritten Mal findet hochkarätige Veranstaltung gegen Gewalt im Gedenken an den Holocaust statt. (Foto: privat)

Bereits zum dritten Mal findet die hochkarätige Veranstaltung im Gedenken an den Holocaust statt.

WELS. „Als irgendwann 2015 die Meldung kam, dass die Terroristen von Boko Haram ein Dorf überfallen und alle Bewohner massakriert haben und zeitgleich ich von einer Neuübersetzung der Romanzen von Federico Garcia Lorca erfuhr, der in einer der Romanzen einen Pogrom an den Andalusischen Zigeunern in der Stadt Jerez de la Frontera in den 1930ern beschreibt, war die Idee, so einen Wahnsinn musikalisch darzustellen, entstanden“, erklärt Dirigent Michael Hazod. Entstanden ist die Veranstaltung Klang_Zeichen_Setzen, die am 27. Jänner um 19.30 Uhr in den Welser Minoriten anlässlich des Holocaustgedenktages stattfindet. Neben einem Vortrag von Albert Lichtblau gibt es ein Ballett, Tanzeinlagen und das Orchester Ensemble Wels zu sehen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.