01.02.2018, 14:40 Uhr

Romanovstra im Rossstall: Gipsy-Swing pur

Romanovstra bringen mit ihrem Sound die Beine zum Schwingen. (Foto: Philipp Pernkopf)

Romahits aus Rumänien, Ungarn, Bulgarien, Linz und Ottensheim.

LAMBACH. Am Freitag, 9.Februar kommen Romanovstra um 20.00 Uhr in den Rossstall Lambach. Die Band spielt Romahits aus Rumänien, Ungarn, Bulgarien, Linz und Ottensheim, ein Dorf nördlich der Donau. In dieses Dorf kam der rumänische Sänger Nicu Stoica, lernte Ottensheimer Musiker kennen und so wurde 2010 Romanovstra gegründet. Der Schlagzeuger/Sänger Andreas Fuchshuber (Blouson Brothers, D4) und der Perkussionist Peter Endres (Blouson Brothers, Heiligenblut) sorgen für den entsprechenden Balkan Beat. Gigi Gratt (Tumido, NI, GIS Orchestra) spielt die Tres, eine kubanische Gitarre und Flügelhorn. Er sorgt gemeinsam mit dem Saxofonisten Georg Schwantner und dem Linzer Multiinstrumentalisten Günter Wagner (Stelzhamma) für abwechslungsreiche Solos und mehrstimmige ausarrangierte Melodien. Um die großen Schallwellen kümmert sich der Waldinger Paul Hofmann (Stammtisch, D4), der nicht nur den Bass bedient sondern auch seine Stimmbänder vibrieren lässt. Damit war die Formation zunächst komplett, bis 2015. Dann kam die Linzer Musikerin Karina Fedko zu Romanovstra, die nach mehrmaligen Aufenthalten in Romadörfern in der Ostslowakei, nicht nur die Möglichkeit hatte deren Dialekt zu erlernen, sondern auch die Romakultur hautnah zu erleben und somit den Gesang Stoicas verstärkt und durch eine weitere Stimme bereichert. Wenn die Melodien und Rhythmen in den Körper dringen, fangen die Beine an zu schwingen. Keine Band zum Sitzen sondern zum Shaken und Abfeiern.
Maskierung erwünscht aber kein Muss. Tickets: 16 Euro. Karten-Reservierung direkt auf www.gruppeo2.at.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.