09.02.2018, 12:36 Uhr

"Suppe mit Sinn" im Endspurt

Auch Wolfgang Fasching schlürft eine Suppe mit Sinn und findet es "eine großartige Idee". (Foto: Welser Tafel)

Extremsportler und Motivationstrainer Wolfgang Fasching unterstützt die Spendenaktion und zeigt sich beeindruckt.

WELS. „Eine großartige Idee“, schwärmt Wolfgang Fasching von der "sinnvollen Suppe". Die Aktion habe im wahrsten Sinn des Wortes Sinn, eine Unterstützung seinerseits sei daher Ehrensache. „Fein wäre es, wenn sich kommendes Jahr noch mehr Gastronomen daran beteiligen wurde“, sagt Fasching. Der in Wels-Land lebende Steirer wurde vor allem durch seine sportlichen Extremleistungen bekannt. So etwa hat Wolfgang Fasching achtmal am Race Across America, dem längsten und härtesten Radrennen der Welt, teilgenommen. Dabei stand er achtmal am Podium und gewann dreimal.

Pro Portion ein Euro

An der Aktion „Suppe mit Sinn“ beteiligen sich eine ständig steigende Anzahl von Gastronomen und Kantinenbetreibern im Großraum Wels. Die Betreiber wählen die Suppen auf der Speisekarte und bieten diese bis Ende Februar als „Suppe mit Sinn“ an. Ein Euro pro verkaufter Portion geht an die Welser Tafel. Mit einem Euro werden dort bis zu zehn armutsbetroffene Welser versorgt. Und damit mit genusstauglichen Produkten von Handel, Industrie und Landwirtschaft, die andernfalls im Müll landen würden.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.