12.06.2017, 13:36 Uhr

Verfrühtes Saisonende für Welser Faustballerinnen

Zuspielerin Teresa Pichler verpasste mit dem FSC Wels 08 das Final3. (Foto: FSC Wels 08)
WELS. Die Bundesliga-Faustballerinnen des FSC Wels 08 haben in den vergangenen Jahren immer den Sprung ins Final3 geschafft. Heuer konnten sich die Welserinnen nicht dafür qualifizieren. Nach der 1:4-Niederlage gegen Askö Laakirchen beendeten sie die Saison auf Platz sechs. Erstmals seit fünf Jahren können sich die Welserinnen damit nicht für das Fina3 qualifizerien. Die Niederlage gegen Laakirchen war ein Spiegelbild der Saison. "Vor allem in den entscheidenden Phasen haben wir unerklärliche Fehler gemacht. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr und im Zuspiel", sagt Trainer Walter Zöttl. "Natürlich sind wir mit dieser Saison keinesfalls zufrieden, jetzt haben wir aber genug Zeit, um uns gut auf die neue Saison vorzubereiten."

Heimniederlage gegen Aufsteiger

Die Männer des FSC kämpfen hingegen weiter um den zweiten Saisonsieg im Aufstiegs-Playoff. Nach der 0:4-Niederlage am vergangenen Samstag gegen AWN TV Enns hoffen die Welser, die bereits als Absteiger feststehen, am kommenden Samstag noch Punkte einzufahren. Gegner ist um 14.00 Uhr auswärts Askö Laakirchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.