14.09.2014, 08:43 Uhr

Viktoria Marchtrenk stürzt Tabellenführer Union Mondsee

Marchtrenk: ASKÖ Raiffeisen Arena |

Am Samstag den 13. September 2014 kam Tabellenführer und Titelaspirant Union Mondsee in die Raiffeisen Arena nach Marchtrenk.

Auch in diesem Match konnte Trainer Gerhard Lengauer nicht aus den vollen schöpfen. Er musste auf Filip Pocrnja verzichten der mit Fieber im Bett lag.

Die Gäste aus Mondsee konnten im heutigen Match wieder auf ihren zuletzt verletzten Topstürmer Marko Vujic zurückgreifen.


Die ersten Minuten in diesem Match gehörten eindeutig den Gästen. Mondsee begann stürmisch und kam sofort zu einer ausgezeichneten Möglichkeit. Schon nach wenigen Sekunden kam Nikola Krstic nach einem Angriff über links aus wenigen Metern Torentfernung zum Abschluss. Anstatt ins halbleere Tor einzuschieben, schoss er Viktoria’s Schlussmann Ulrich Hechenleitner an, von dem der Ball an die Latte und wieder ins Feld zurück sprang.

Einige Minuten später der vermeintliche Führungstreffer für die Gäste aus Mondsee. David Vitzthum köpfte zum 1:0 ein, allerdings hat er sich bei diesem Kopfball regelwidrig aufgestützt und so entschied der sehr gute Schiedsrichter Schrödl auf Foul.

Nun kamen auch die Mannen von Trainer Gerhard Lengauer besser ins Spiel. In der 23. Minute ein zu kurzer Rückpass eines Mondseer Verteidigers auf Tormann Bachleitner. Flügelflitzer Philipp Stangl schaltet am schnellsten. Per Pressball landet der Ball im Tor der Union. Großer Jubel bei den trotz sehr schlechten Wetters zahlreich erschienen Viktoria Fans.

Nun lief das Spiel bei den Grün-Weißen. Man attackierte früh und ließ den Gästen wenig Raum zum Spielen. Kurz vor der Halbzeit verlängerte der Stark spielende Bernd Schörghuber einen Ball auf Viktoria Stürmer Fatlum Emruli. Dieser legte sich den Ball einmal vor und schoss trocken zum 2:0 für die Viktoria Elf ein. Großer Jubel in der Raiffeisen Arena über den doch etwas überraschende Zwischenstand.

In der 43. Minute hätte die Lengauer Elf dann sogar noch den dritten Treffer nachlegen können. Dominik Neuhold scheiterte aber an Mondsee Keeper Bachleitner. Dann war Halbzeit und die Zuschauer hatten etwas Zeit zum Durchatmen.

Nach der Pause bestimmte dann wieder die Gäste das Spiel. Die Lengauer Elf stand jetzt etwas tiefer und lauerte auf Kontermöglichkeiten. In der 52. Minute eine Unachtsamkeit in der Viktoria Defensive.

Diese nutzen die Gäste und kamen zum Anschlusstreffer. David Vitzthum köpfte nach einem Eckball zum 2:1 ein, nun witterte die Gäste aus Mondsee die Chance auf doch noch einem Punkte Zuwachs. Die Gäste bestimmten das Spielgeschehen jetzt, allerdings stand die Hintermannschaft der Viktoria sehr gut und ließ nur wenige Chancen zu.

Nur einmal wurde es noch gefährlich als Topstürmer Marko Vujic vor dem Hechenleitner Tor auftauchte. Dieser vergab aber die Chance zum Glück für die Grün-Weißen stümperhaft.

Als in der 82. Minute dann der Mondseer David Vitzthum noch mit der Ampelkarte vom Feld musste war die Partie so gut wie gelaufen. Auch die Viktoria hatte noch einige sehr gute Konterchancen allerdings wurden diese nicht genutzt.

So blieb es beim viel umjubelten 2:1 Heimsieg für die Viktoria Elf, die nun Punkte mäßig mit Mondsee gleichzog.

Nächste Woche treffen unsere beiden Mannschaften am Sonntag den 21.September um 14:00/16:00 Uhr auf TSV Frankenburg.

Marchtrenk V. - Mondsee 2:1 (2:0)

Samstag, 13. September 2014, Marchtrenk, 250 Zuseher, SR Gerhard Schrödl

Marchtrenk V.: U. Hechenleitner - A. Thiel, A. Malesevic - K. Lindinger (74. D. Hamader), R. Eggertsberger,S. Böhm (85. T. Stefan), D. Fischer, P. Stangl - B. Schörghuber (57. S. Lengauer), D. Neuhold, F. Emruli, S. Lengauer - D. Hamader, T. Stefan

Mondsee: A. Bachleitner - E. Grundner, D. Vitzthum, F. Schmidt (HZ. G. Schweighofer), F. Hupf - F. Drachschwandtner, N. Krstic, J. Feurhuber (HZ. Z. Cavic) - P. Rindberger (71. D. Ablinger), F. Leitner, M. Vujic - Z. Cavic - G. Schweighofer - D. Ablinger

Karten:
Gelb: Kevin Lindinger (68./Foul) bzw. David Vitzthum (15./Foul), Florian Leitner (40./Foul), Nikola Krstic(86./Kritik)

Gelb-Rot: keine bzw. David Vitzthum (82./Foul)


Das Match wurde präsentiert von:
Birner Druck

1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.