06.10.2016, 14:44 Uhr

Silbermedaille für das Bachmaier Racing Team

Günther Bachmaier und Manfred (Yeti) Wechselberger vor ihrem Boliden und den Goldmedaillen in Frohburg (v.l.) (Foto: Regionalsport.at Wechselberger)

SCHWANENSTADT/UDERNS eh. Günther Bachmaier und Manfred Wechselberger, ein Oberösterreichisch-Tiroler Seitenwagengespann dominierten die Sidecar-Weltmeisterschaft sowie den Klassiker, das Internationale Frohburger Dreieck Rennen.

Günther Bachmaier aus Schwanenstadt und sein Beifahrer, Manfred (Yeti) Wechselberger aus Uderns, reisten mit sechs Punkten Rückstand auf den Zweitplatzierten der Seitenwagen-Weltmeisterschaft, nach Donington (GB). Dort fand der neunte und zugleich Finale Lauf der Seitenwagen-WM statt. So gesehen war für das Bachmaier Racing Team alles möglich, vor allem die Tatsache, dass für Günther die Strecke neu war, trug nicht zur Entspannung der Situation bei.
Nach dem Zeittraining und dem vierten Platz, standen die Zeichen auf Zuversicht, allerdings änderte sich die Situation beim Rennen. Nach einem Ausbremsmanöver fanden sich die Beiden auf dem letzten Platz wieder, doch Bachmaier und Wechselberger kämpften sich auf Platz fünf vor, mit dem Ziel, die Bronzemedaille sich noch zu sichern. Der Zufall belohnte schlussendlich die Mühen. Der gesamt Zweite fiel aus und das Oberösterreichische-Tiroler-Gespann fand sich auf dem Vizeweltmeisterkurs wieder. Am Ende fuhren Günther Bachmaier und Beifahrer Manfred Wechselberger auf das Podium und wurden somit Vizeweltmeister der Seitenwagen-Weltmeisterschaft 2016.

Der Klassiker
Mit dem Vizeweltmeister-Titel in der Tasche fuhren die Beiden eine Woche später nach Frohburg (D). Der Anlass war das 54. Internationale Frohburger Dreieck Rennen, das zu einem Klassiker in der Straßenrennszene heranwuchs.
Bereits im Training bewiesen Günther Bachmaier und Beifahrer Manfred (Yeti) Wechselberger ihr Können, welches sie im ersten Rennen nicht richtig ausspielen konnten. Denn nach einem schweren Unfall wurde dieses in der ersten Runde abgebrochen und nicht wieder gestartet. Doch beim abschließenden Sonntagsrennen gewannen Günther Bachmaier und Manfred Wechselberger die F2 Klasse überlegen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.