Ein Kammermusikabend der Extraklasse

Pianistin Marita Rohregger und das Bläserquintett spielten zum ersten Mal zusammen!
  • Pianistin Marita Rohregger und das Bläserquintett spielten zum ersten Mal zusammen!
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Manfred Hassl

Ob einer der zahlreich erschienenen Konzertbesucher den Namen „Ludwig Thuille“ schon jemals gehört hatte, ließ sich schwer sagen, sind doch die Werke des in Bozen geborenen spätromantischen Komponisten und engen Freund von Richard Strauss weitgehend von den Spielplänen verschwunden.

Nicht so in Völs! Zum außergewöhnlichen Musikgenuss lud der Kulturkreis Völs in die Aula der Neuen Mittelschule. Die Pianistin Marita Rohregger brachte gemeinsam mit fünf Bläsern das bekannteste Werk Thuilles, das Sextett in B-Dur op. 6, zur Aufführung. Dass man damit ein Musikstück der Vergessenheit entriss, das auf jeden Fall einen höheren Bekanntheitsgrad verdient hätte, ist sehr verdienstvoll.

Das Ensemble wurde dem durchaus originellen Werk gerecht und ließ die vielen möglichen Klangverbindungen, die unter den sechs Instrumenten möglich sind, hervortreten, ja geradezu hervorleuchten!

Im zweiten Teil kehrte man zu einem der Klassiker des Repertoires zurück, Mozarts großem Es-Dur-Klavierquintett KV 452, von dem der Komponist immerhin gesagt hat, es sei "anhero sein bestes Werk". Die Musiker interpretierten dieses sehr bekannte und beliebte Werk der Kammermusikliteratur mit viel Spielfreude und mozartscher Grazie.

Marita Rohregger war mit diesem Auftritt zu ihren Wurzeln zurückgekehrt. Geboren und aufgewachsen in Völs, erhielt sie an der hiesigen Landesmusikschule ihren ersten Klavierunterricht. Die Musikerin lebt und arbeitet derzeit als Klavierlehrerin und Korrepetitorin an der Musikschule Deutsch-Wagram und absolvierte bereits zahlreiche Konzertauftritte mit Cembalo bzw. Klavier in verschiedenen kammermusikalischen Formationen, u.a. im Radiokulturhaus und Wiener Konzerthaus. Mit Stefan Graber (Flöte), Richard Schober (Oboe) und Thomas Mächtlinger (Horn) standen drei Völser Musikschullehrer auf der Bühne.

Ebenfalls an Musikschulen unterrichten Stephan Moosmann (Klarinette) und Erhard Ploner (Fagott). Sie wirken ebenso wie ihre Kollegen in diversen Tiroler Orchestern und Ensembles mit.

Dass die sechs Musiker das erste Mal in dieser Formation gemeinsam musizierten, war nicht zu spüren. Ein wirklich schöner und gelungener Konzertabend mit nicht alltäglichem Programm, der den Wunsch nach baldiger Wiederholung bei den begeisterten Besuchern weckte.

Autor:

Manfred Hassl aus Westliches Mittelgebirge

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.