ICG 2016 – We are ready! Are you?

4Bilder

Die Sportstätten des westlichen Mittelgebirges werden Austragungsort der "Children's Games" 2016 sein!

54 Delegationen, 22 Länder vier Kontinente: „It’s time to get serious!“ war am Donnerstag, 19.11. 2016 das Motto der Kick-off-Veranstaltung für die International Children‘s Games, die von 12. bis 16. Jänner 2016 in Innsbruck und Umgebung ausgetragen werden. Neben der Vorstellung der Innsbrucker Delegation wurde auch das große Geheimnis um die Uniformen der 700 Volunteers gelüftet.

Was ist ICG 2016?

1968 wurde die Idee der ICG geboren. Anders als bei Olympischen Spielen werden die Delegationen hier jedoch nicht nach Nationen eingeteilt, sondern nach Städten und Regionen. Für junge Sportler aus allen Ländern dieser Welt ist dies eine tolle Chance, zum ersten Mal internationale Wettkampfluft zu schnuppern. Dabei geht es nicht nur ums Siegen, sondern wie bei den Olympischen Spielen stehen vor allem das Dabeisein und die Freude am Sport im Vordergrund.

Auftaktabend

Georg Spazier, Geschäftsführer der mit Organisation und Durchführung der ICG beauftragten Innsbruck-Tirol Sports Gmbh, und Romuald Niescher, Leiter des Innsbrucker Sportamts, führten durch den Abend. Sie konnten unter 500 geladenen Gästen neben zahlreichen Ehrengästen auch Bgm Christine Oppitz-Plörer, Vbm Christoph Kaufmann, Lh-Stv. und Sportreferent Josef Geisler, zahlreiche Obleute und Präsidenten der Tiroler Vereine, Dachverbände und Fachverbände, Sportehrenzeichenträger der Stadt Innsbruck, Sportler, Trainer, rund 250 Volunteers und die ICG Dance Crew unter Choreograph Ömer Erdugdu begrüßen.

It’s time to get serious!

Der Countdown läuft – es sind nur noch wenige Tage bis zu den Spielen. Seit Juni 2014 ist das 14-köpfige Komitee unter Georg Spazier fleißig am Planen und Organisieren. Ein besonderes und erfreuliches Detail ist, dass die Innsbruck-Tirol Sports GmbH der erste Großsportveranstalter Österreichs ist, der als Green Event operiert.
Die Spannung und Vorfreude auf die Spiele war unter den vielen Gästen deutlich zu spüren, auch Bürgermeisterin Oppitz-Plörer freut sich als Repräsentantin der Stadt „Gastgeberin sein zu können und zu dürfen“. Sie bedankte sich bei allen mitwirkenden Verbänden und Vereinen für die tolle Zusammenarbeit. Ans Christkind stellte sie den Wunsch, dass es die Stadt im Jänner in eine dicke Schneedecke hüllen würde.

Alle Tiroler Bezirke vertreten

Innsbruck stellt als Austragungsort mit 64 Teilnehmern die größte Delegation, davon 46 Athletinnen und Athleten zwischen 12 und 15 Jahren. Das Team setzt sich aus sechs Alpinskifahrern, vier Biathleten, drei Langläufern, fünf Eiskunstläufern, fünf Eisschnellläufern, 17 Eishockeyspielern, vier Snowboardern und zwei Freestyle Skiern zusammen. Voraussetzung für die Teilnahme war entweder Mitglied des Wintersportvereins Innsbruck zu sein, in Innsbruck zu wohnen oder in Innsbruck zur Schule zu gehen. Nichtsdestotrotz sind unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern fast alle Tiroler Bezirke vertreten. Die jungen Sportlerinnen und Sportler sind topmotiviert und freuen sich vor allem auf die „mixed Team Bewerbe“, bei denen jeweils zwei Burschen und zwei Mädchen, welche nach Zufallsprinzip aus verschiedenen Delegationen zusammengewürfelt werden, als Team antreten.

700 freiwillige Helfer

Um ein solches Großevent auf die Beine zu stellen, benötigt man viele fleißige Helfer. Rund 700 Volunteers werden im Einsatz sein - bei den ICG und den gleichzeitig stattfindenden Tiroler Schulwinterspielen, bei denen Schulklassen aus allen Bezirken des Landes in 8 verschiedenen Disziplinen gegeneinander antreten werden. Damit den vielen freiwilligen Helfern nicht kalt wird, werden sie mit einem 4-teiligen Bekleidungsset ausgestattet. Auch hier wird auf Nachhaltigkeit geachtet. Daher wurde in Zusammenarbeit mit Tiroler Unternehmen ein funktionales Set, bestehend aus einem Strick-Fleece, einer Weste, einer wasserabweisenden Hardshelljacke und einer Strickmütze in den Trendfarben blau und grün kreiert.

Das Westliche Mittelgebirge wird Schauplatz einiger Bewerbe

Pünktlich zum vierzigjährigen Jubiläum der letzten Winter Olympischen Spiele im Jahr 1976 wird im Jänner 2016 neben der Eishalle in Götzens und dem Muttereralmpark die Axamer Lizum wieder Austragungsort eines sportlichen Großevents. An der Entscheidung, die alpinen Skibewerbe zu übernehmen, gab es für die Verantwortlichen der Lizum AG keinen Zweifel.
Am 12. Jänner geht es mit einem Trainingstag los, am 13. finden die Riesentorläufe auf der Damenabfahrt statt und am 14. Jänner wird noch ein gemischter Teambewerb in Form eines Parallelslaloms ausgetragen.
Doch die Lizum wird nicht nur Schauplatz der alpinen Bewerbe sein – im Hotel Olympia werden auch einige Delegationen ihre Unterkunft haben.
„Wir freuen uns sehr auf die zusätzliche Belebung, und darauf, jungen Sportlerinnen und Sportlern eine Plattform bieten zu können, um sich im sportlichen Wettkampf zu messen.“, so Reinhard Wieser, Geschäftsführer der Lizum AG.
Die Rennen werden vom Skiklub Axams veranstaltet. Die Verantwortlichen sind aufgrund ihrer Erfahrung als Veranstalter bestens gerüstet und bereit.

Snowboard in Mutters

Auch im Muttereralmpark wird einiges los sein! Dort werden die Freestyle Skiing und Snowboard Bewerbe stattfinden. Die vorhandene Infrastruktur bietet perfekte Voraussetzungen für die Durchführung der Bewerbe.

Schulwinterspiele

Parallel zu den ICG 2016 finden auch erstmals die Tiroler Schulwinterspiele statt, bei denen Schulklassen aus dem ganzen Land in 8 verschiedenen Disziplinen gegeneinander antreten. Es wird also einiges los sein, aber auch die Verantwortlichen des Sportklubs in Mutters sind schon Wettkampferprobt, daher sind sich Reinhard Wieser von der Lizum AG und Hansjörg Peer, Bürgermeister der Gemeinde Mutters einig: „Wir sind bereit für die ICG 2016!“
Die Zeit läuft, die letzten organisatorischen Maßnahmen und Vorbereitungen werden noch getroffen und die Veranstalter und alle Mitwirkenden fiebern darauf hin, am 11. Jänner endlich mit einer feierlichen Eröffnungszeremonie in die „Games Time“ zu starten.

Autor:

Nadja Jansenberger aus Westliches Mittelgebirge

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.