04.12.2017, 10:44 Uhr

Ronja Räubertochter kommt nach Grinzens

Die Sendersbühne Grinzens widmet sich diesmal der Geschichte von "Ronja Räubertochter"! (Foto: privat)

13 Nachwuchstalente und vier "große Schauspieler" stehen auf der Sendersbühne Grinzens.

In einer Gewitternacht, in der sich selbst die Unholde, die im Mattiswald hausen, erschrocken verkriechen, kommt Ronja zur Welt. Mitten im Wald, zwischen Räubern, Graugnomen und Wilddruden wächst sie als Tochter des Räuberhauptmanns Mattis, auf. Eines Tages trifft sie auf ihren Streifzügen durch den Wald Birk, den Räubersohn aus der verfeindeten Sippe von Borka. Und als die Eltern den beiden verbieten, Freunde zu sein, fliehen Ronja und Birk in die Wälder…
13 Nachwuchstalente der Sendersbühne spielen gemeinsam mit vier "großen" SchauspielerInnen die bezaubernde Geschichte von Astrid Lindgren in einer Bühnenfassung von Barbara Hass. Katharina Trojer hat das Stück für die Grizner Bühne adaptiert und inszeniert. Ihr zur Seite steht erstmals Clara Marini als Regieassistentin. Auch die zwei weiteren Jugendvertreter der Sendersbühne sind in die Produktion involviert: Lorena Perr zeichnet für den Ton verantwortlich, Jakob Gogl setzt das Kinderstück ins richtige Licht.
Zu sehen ist "Ronja Räubertochter" ab dem 7. Dezember (18 Uhr) im Gemeindesaal Grinzens.
Weitere Vorstellungen: 8.12., 10.12. und 17.12., jeweils um 16 Uhr.
Kartenreservierung: www.sendersbuehne.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.