02.11.2016, 21:49 Uhr

Tiroler Herzensbrecher in der "Hall of Fame"

Much Mayr, Reinhard Kircher und Franz Schöser haben mit dem "Zillertalbahn Lied" eine neue Erfolgsgeschichte geschrieben!

Fünfmal hintereinander Platz 1 in der TT-Hitparade lässt das Trio in die Ruhmeshalle einziehen!

Wenn man ein Jubiläum feiert, wird man zumeist beschenkt. Man kann sich aber auch selbst ein Geschenk machen – z. B. wenn man als Musikformation einen "alten Gassenhauer" neu aufmöbelt und damit die Charts stürmt!
So geschehen bei den Tiroler Herzensbrecher, die bekanntlich das 30-Jahr-Jubiläum feiern. Mit ihrer Version vom "Zillertal Lied" stiegen Reinhard Kircher, Much Mayr und Franz Schöser landeten Reinhard Kircher, Much Mayr und Franz Schöser einen Erfolg ohnegleichen. In der ORF Tirol - TT-Hitparade von Alex Weber stürmten der Axamer, der Natterer und der Zillertaler auf Anhieb in der ersten Woche auf Rang 1 und behaupten sich mittlerweile seit fünf Wochen am obersten Podestplatz!

Hall of Fame

Fünf Siege hintereinander in der Publikumswahl – das bedeutet den Einzug in die "Hall of Fame" die aufgrund der Schwierigkeit der Aufgabe noch sehr dünn besiedelt ist. Neben den Zillertaler Mander, den Hattinger Buam und den Goldrieder sind die Tiroler Herzensbrecher erst die Vierten, denen dieses Kunststück gelungen ist. "Wir haben diesen Klassiker neu aufgenommen und damit beim Publikum offensichtlich genau ins Schwarze getroffen", freut sich Reinhard Kircher.

"Mei liabschte Scheibn" am Sonntag

Wer die Version des Erfolgshits live hören will, muss am kommenden Sonntag, dem 6. November, um 11 Uhr in den Gemeindesaal Natters kommen. Dort steigt mit dem "Jubiläumsfrühschoppen" der dritte Teil der Feierlichkeiten, zu dem sich die Gastgeber Kapazunder wie den "Original Almrausch Klang", die "Gamseck-Musi" aus Bayern, Theresa auf der Harfe, und die "Ursprung Buam" eingeladen haben.
Das Motto lautet "Mei liabschte Scheibn" – das Publikum erwartet ergo ein Frühschoppen-Wunschkonzert unter der Moderation von Ex-Lachgas-Mitglied Rudi Sturzeis!
Das Besondere daran: Alle Musikanten bringen ihre Darbietungen "ohne Strom" – wobei sich dies natürlich nur auf den Verzicht jeglicher Verstärkung bezieht, versichert Much Mayr: "Wenn der Frühschoppen, für den Open end ausgerufen ist, zum Dämmerschoppen wird, werden wir das Licht einschalten – versprochen!"

Tischreservierungen werden entgegengenommen: Tel. 0676/968 2384 (Romedia Mayr) oder 0664/5107401 (Much Mayr) – Eintrittskarten gibt es nur an der Tageskasse!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.