12.07.2017, 21:47 Uhr

Die heimlichen „Champions Liga“-Spiele in Zirl

So sehen richtige Sieger aus: Vom Erfolg im Vorjahr angestachelt, haben die zehn Spielerinnen und Spieler des Elisabethinums heuer noch bessere Leistungen abrufen können. (Foto: Elisabethinum)

FC Elisabethinum: Mit Teamgeist zu sensationellen Erfolgen im Fußball

Seit einigen Jahren wird die Fußball-Landesmeisterschaft der Tiroler Sonderschulen in einem neuen, spannenden Turniermodus ausgetragen: Alle 17 Mannschaften starten in der „Champions Liga“. Wer aber seine Partie verliert, steigt in die nächste Klasse (den B-Bewerb oder sogar C-Bewerb) ab.
Für die Kicker aus dem Elisabethinum zählte bei den bisherigen Landesmeisterschaften der olympische Gedanke: Dabei sein ist alles! Daher war im Vorjahr die Freude nach dem ersten 1:0-Sieg besonders groß. Von diesem Erfolg angestachelt, haben die zehn Spielerinnen und Spieler aus dem Elisabethinum heuer noch bessere Leistungen abrufen können: Mit Toren von Joel Tanner und Luca Beiler gingen sie gegen die Teams aus Hall und Wattens als Sieger vom Platz – gleichzeitig auch mit einem Ticket für das Halbfinale in der „Champions Liga“.
„Die Mannschaft hat das ganze Turnier hindurch Teamgeist bewiesen und fantastisch gekämpft. Wir sind sehr stolz, dass wir uns damit den 4. Platz sichern konnten – für uns alle eine große Sensation“, fasst Lehrer und „Coach“ Wolfgang Kofler das Turnier zusammen. Neuer Landesmeister ist übrigens das Team „Innsbruck United“ – sie haben sich gegen die Lokalmatadore aus Zirl durchgesetzt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.