Kleine Klimaschützer aktiv
Kirchstetten beteiligt sich am Projekt Mission Energie-Checker

Dipl. Päd.in VD Michaela Gastecker, gfGR Günter Mündl, Vizebgm. & UGR Josef Friedl, Bgm. Paul Horsak (alle Kirchstetten), Franziska Simmer (eNu)
  • Dipl. Päd.in VD Michaela Gastecker, gfGR Günter Mündl, Vizebgm. & UGR Josef Friedl, Bgm. Paul Horsak (alle Kirchstetten), Franziska Simmer (eNu)
  • Foto: Dipl. Päd.in Erika Mauk
  • hochgeladen von Karin Kerzner

In Kirchstetten sind ab sofort Energie-Detektive im Einsatz.

KIRCHSTETTEN (pa). Die Kinder der Volksschule nehmen den Energie- und den Wasserverbrauch unter die Lupe und erkunden Einsparpotentiale. Die Gemeinde unterstützt die Kinder dabei und teilt das gesparte Geld mit der Schule.

„Mit der Mission Energie-Checker lernen die Schülerinnen und Schüler in Zusammenarbeit mit Lehrkräften, Schulwarten und Reinigungspersonal den achtsamen Umgang mit der Ressource Energie. Dadurch wird die Umwelt geschont und die Schule profitiert finanziell davon“,

erklärt LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf. Und Pernkopf weiter: „Es freut mich, dass die Gemeinde gemeinsam mit den Schulverantwortlichen an einem Strang zieht.“
Klimaschutz wird in der Schule groß geschrieben.

Bürgermeister Paul Horsak betont: „Mit dem Projekt Mission Energie Checker wollen wir vor allem das Bewusstsein für den sparsamen Umgang mit Wärme, Strom, Wasser und Müll fördern.“ Auch auf Gemeindeebene tut sich viel in Sachen Klimaschutz. Als Energie-Buchhaltungs-Vorbildgemeinde werden die Energieverbräuche systematisch erfasst und laufend Optimierungsmaßnahmen vorgenommen. „Auch die Erhaltung der Biodiversität ist uns ein großes Anliegen, daher beteiligen wir uns an der landesweiten Kampagne ´Wir für Bienen´“, ergänzt Josef Friedl, Vizebürgermeister und Umweltgemeinderat von Kichstetten.

Bewusster Umgang mit der Umwelt

Die Volksschule Kirchstetten zählt zu den mittlerweile fast 100 Schulen, die sich landesweit am Projekt beteiligen. „Wir leben Klimaschutz im Schulalltag und bereiten so den Boden für einen bewussten Umgang mit unseren Lebensgrundlagen auf. Es geht um viel: Um die Zukunft unserer Kinder“, betont die Schulleiterin Michaela Gastecker ihre Motivation zum Mitmachen.
Unterstützung durch die Energie- und Umweltagentur NÖ

„Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte lernen gemeinsam über Energie und Energiesparen und setzen selbst Aktivitäten in ihrer Schule. Damit die Schulen die Mission erfolgreich bestreiten können, stellen wir Expertinnen und Experten der Energieberatung NÖ mit Fachwissen zur Seite“,

ergänzt Martin Ruhrhofer, Regionsleiter der Energie- und Umweltagentur NÖ Mitte. Zusätzlich zur laufenden Betreuung erhalten die Schulen Unterrichtsmaterialien und Unterstützungspakete.

Autor:

Karin Kerzner aus Wienerwald/Neulengbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.