15.11.2017, 09:50 Uhr

Ebersberger Straße wird Tempo-30-Zone

Neue 30er-Zone in Tausendblum: Stadtrat Jürgen Rummel, Nathalie Schansky

Sobald die Zonentafeln in Tausendblum in der Stadtgemeinde Neulengbach stehen, gilt für alle Nebenstraßen der Rechtsvorrang.

TAUSENDBLUM (mh). "Die Ebersberger Straße in Tausendblum wird nun zur Tempo-30-Zone und damit in die östlich und westlich bereits vorhandenen 30er-Zonen integriert", gibt Verkehrsstadtrat Jürgen Rummel bekannt. "Im Zuge der Aufstellung der Zonentafeln werden im Bereich aller Nebenstraßen die Nachrangtafeln entfernt und es gilt der Rechtsvorrang. Die Autofahrer werden aufgrund der Änderung der Vorrangverhältnisse um erhöhte Vorsicht ersucht", so Rummel.

Ab Zufahrt zur Firma Rehau

Die neue Zone beginnt im Norden oberhalb der Zufahrt zur Firma Rehau und endet im Süden an der Kreuzung mit der St. Pöltnerstraße. In die Zone integriert sind die Ebersberger Straße, Wimmergasse, Steinriedlgasse, Karl Deix-Siedlung, Rennergasse, Am Hang, Bahnsiedlung, Jonasgasse, Engländergasse, Kleebühelweg und die Ackergasse. In weiterer Folge ist angedacht, auch in jenen 30-km/h-Zonen in Neulengbach, in denen die Vorrangverhältnisse derzeit noch mit Verkehrszeichen geregelt sind, den Rechtsvorrang einzuführen.

Wunsch der Anrainer

Tempo-30-Zonen werden normalerweise mit dem Rechtsvorrang – der grundsätzlichen Vorrangregel der Straßenverkehrsordnung – verbunden. Damit soll die Verkehrssicherheit in diesen Bereichen erhöht werden. „Mit der Einbindung der Ebersberger Straße in die umliegende 30-km/h-Zone geht ein langgehegter Wunsch der Anrainer in Erfüllung“, freut sich Rummel über das positive Gutachten des Verkehrsexperten des Landes NÖ.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.