09.08.2016, 16:22 Uhr

Felssturz am Felsenweg im Kurpark: Teilbereiche zur Benützung freigegeben

(Foto: psb)
BADEN. Am 14. Juli 2016 ereignete sich im Stadtwald des Kurpark Baden im Bereich des Felsenweges ein massiver Felssturz und verschüttete den Weg auf einer Länge von ca. 10 m. Vermutlich auf Grund der ergiebigen Regenfälle der letzten Wochen und mitunter kräftiger Windböen gingen Gesteinsbrocken mit bis zu über einem Meter Durchmesser ab.

Aus Sicherheitsgründen wurden die Wege entlang der Felswände großräumig bis auf Widerruf gesperrt, um eventuelle weitere lockere Gesteinsbereiche auszuloten.

Seit 5. August 2016 konnten nun nach Prüfung des Umfeldes und Umsetzung entsprechender Sicherungsmaßnahmen die Wegsperre auf die nahen Bereiche um den Felssturz und angrenzende Wegabschnitte reduziert und weitere Teile der Wegverbindungen wieder für Parkbesucher freigegeben werden.

In den nächsten Tagen werden die Gesteinsbrocken des Felssturzes zerkleinert, nach Maßgabe vor Ort sicher eingebaut bzw. abtransportiert. Sobald die Maßnahmen zur Gewährleistung der sicheren Benutzung des Weges abgeschlossen sind, steht dieser wieder uneingeschränkt zur Benützung zur Verfügung.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.