Felssturz

Beiträge zum Thema Felssturz

Ein Mordstrumm Felsen ist in der Nacht auf heute an der Ruderhofseite abgebrochen.
2

Naturgewalt im hinteren Stubai
Mordstrumm Felsen ausgebrochen

Da staunten die Bediensteten der Stubaier Gletscherbahnen heute morgen nicht schlecht, als sie auf dem – derzeit nicht frequentierten – Parkplatz den massiven Felsquader entdeckten! NEUSTIFT. Der vier mal vier mal sechs Meter große Felsbrocken dürfte sich in der Nacht auf Donnerstag an der Ruderhofseite gelöst haben. Er bahnte sich seinen Weg zwischen dem Ende der Lawinengalerie und vor dem Beginn des Lawinendamms bis auf den Parkplatz der Stubaier Gletscherbahnen. Verletzt wurde niemand, auch...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Ein absturzbedrohter Felsblock wurde am vergangenen Montag gesprengt.
Video 2

Nach Felssturz in Steinbach am Attersee
Riesigen Felsblock abgesprengt

Sperre der Seeleiten Straße soll bis Ende Mai aufgehoben werden. STEINBACH. Aufwändig und schwierig gestalten sich die Sanierungsarbeiten entlang der Seeleiten Straße B152 nach dem gewaltigen Felssturz vom Kleinen Schoberstein Anfang Februar. Nach einer kleineren Sprengung am 8. März waren die Arbeiten an der Ausbruchstelle wegen des verspäteten Wintereinbruchs mehrere Wochen unterbrochen. Am vergangenen Montag wurde nun ein riesiger Felsblock mit einem Ausmaß von rund 750 Kubikmeter...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Aufwändige Arbeiten in steilem Gelände, um die Mobilität und Verkehrssicherheit auf der B152 wieder herstellen zu können.
3

Nach Felssturz in Steinbach am Attersee
Nächste große Sprengung am Montag

Nach dem Felssturz an der B152 in Steinbach am Attersee Anfang Februar gestalten sich die Sanierungsarbeiten sehr aufwändig und schwierig. Eine große Sprengung erfolgt am Montag, 3. Mai. STEINBACH AM ATTERSEE. Anfang Februar ereignete sich ein gewaltiger Felssturz entlang der B152 im Gemeindegebiet von Steinbach am Attersee. Rund 400 Meter oberhalb des Straßenverlaufs löste sich ein Teil des kleinen Schobersteins, was zu größeren und kleineren Felsabgängen und Steinschlägen führte. Die erste...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Aufgrund eines Felssturzes in Taxenbach ist ein Güterweg nicht befahrbar.
1 Aktion 13

Nach Felssturz in Taxenbach
Labile Felsteile werden derzeit gesichert

UPDATE (27. April 2021): Derzeit werden noch die letzten labilen Felsteile weggesprengt. Bis Ende der Woche soll der Güterweg in Taxenbach wieder für den Verkehr freigegeben werden. Am Freitag kam es zu einem Felssturz in Taxenbach, Gestein stürzte auf einen Güterweg. Jetzt wird die Schadenstelle gesichert, erst danach kann mit dem Freimachen der Straße begonnen werden.  TAXENBACH. Seit einem Felssturz am Freitag (16. April 2021) können 13 Taxenbacher ihr Zuhause nicht mehr auf dem ihnen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Nach Entfernung des Steines wurde das Loch wieder zugemauert.
6

Felssturz Neustift
Der Felsen ist weg, das Haus steht noch

Der Kafreitag 2021 wird Familie Rainer aus Neustift wohl immer in Erinnerung bleiben - ein riesiger Felsen stürzte in ihr Haus: "Die Nächte danach waren schon noch sehr unruhig." NEUSTIFT. „Der erste Schock ist überwunden. Wir realisieren jetzt erst so richtig, was geschehen ist“, sagt Christian Rainer. Er war es, der den Stein in seinem Schlafzimmer kommen gehört und gesehen hatte und sich zum Glück noch in Sicherheit bringen konnte. „Die ersten beiden Nächte danach waren schon noch etwas...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Der vier Meter große Felsbrocken traf das Haus im unteren, leer stehenden Bereich.
14

Felssturz Neustift
FF-Kdt. Markus Stern spricht von einem Osterwunder

In der Nacht auf Freitag löste sich oberhalb des Ortsteils Scheibe ein riesiger Felsbrocken und schlug in einem Wohnhaus ein. Verletzt wurde niemand, die umliegenden Häuser sind evakuiert. NEUSTIFT. Es sind dramatische Bilder: In einem Wohnhaus im Neustifter Ortsteil Scheibe steckt ein riesiger Felsbrocken im Haus. Dieser hatte sich gegen 2.15 Uhr früh im Gelände oberhalb gelöst und war in das Gebäude gedonnert. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Mehrere Häuser evakuiert "Die...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die B72 ist ab morgen (02.04.2021) wieder frei - die Felssturzarbeiten sind abgeschlossen.

Die B72 ist wieder befahrbar

Nach einem Felssturz am 3. März war die B72 fast einen Monat lang nur einspurig befahrbar – ab morgen ist der Verkehr wieder uneingeschränkt möglich.  Wegen eines Felssturzes am 3. März und Gefahr in Verzug musste die B 72, Weizer Straße, zwischen Birkfeld und der Abzweigung Strallegg bei Kilometer 56 komplett gesperrt werden. Nach den Räumungsarbeiten und einer erneuten Beurteilung durch Landesgeologe Marc-André Rapp vom Straßenerhaltungsdienst konnte der Abschnitt schon am Tag...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
Das Foyer des Hauses kann nun zur Akteneinsicht verwendet werden.

Mit Einschränkungen
Haus der Stadtgeschichte öffnet seine Pforten

148 Tonnen Gesteinsmaterial sind in en vergangenen Wochen beim Stadtarchiv in Schallmoos entsorgt worden.  SALZBURG. Nach dem Felssturz beim Haus der Stadtgeschichte, der Ende Jänner die rückwärtige Glaswand des Lesesaals komplett zerstörte, kann ab kommenden Montag, 15. März, wieder ein eingeschränkter Kundenbetrieb aufgenommen werden. Insgesamt 148 Tonnen mussten weggeschafft werden. Lesesaal weiterhin gesperrt.  Mittlerweile wurde eine gedämmte Schutzwand errichtet, die das Benützen des...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Die erste Sprengung verlief nach Plan.
Video 7

Nach dem Felssturz in Steinbach
Erste Sprengung erfolgt

Nach dem Felssturz in Steinbach wurde in der ersten Sprengung der Gesteinsüberhang, das "Dachl", entfernt. STEINBACH. "Die Sprengung des Gesteinsüberhanges ist Voraussetzung, dass auch das darunter liegende Material entfernt werden kann", erklärt Landesgeologe Harald Wimmer. Der Überhang war nach dem Felssturz quasi stehen geblieben. Am Montag wurden diese 250 Kubikmeter Gestein gesprengt.  "Das war eine Bilderbuchsprengung: Das Material kam nur bis zu den Bäumen", sagt Landesgeologe Harald...

  • Vöcklabruck
  • Jürgen Pouget
Die Landesgeologie hat sich den Felssturz in Ginzling angesehen.

Lokalaugenschein nach Felssturz

GINZLING. Keine Anzeichen von Nachbrüchen und eine saubere Sturzbahn fand Landesgeologe Johann Schroll nach einem neuerlichen Lokalaugenschein nach dem letztwöchigen Felssturz auf die B 169 Zillertalstraße zwischen Mayrhofen und Ginzling bei Kilometer 34,96 vor. Somit wurde die beim Felssturz auf rund 25 Metern stark beschädigte talseitige Fahrbahn für die Sanierungsarbeiten freigegeben, die rund zwei Monate dauern werden.

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Die B72 ist nach einem Felssturz wieder einspurig befahrbar.

B72 nach Felssturz wieder einspurig befahrbar

Nach einem Felssturz ist die B72 wieder einspurig befahrbar. Die Sicherungsmaßnahmen sollen noch vor Ostern abgeschlossen werden. Nach einem Felssturz und Gefahr in Verzug musste die B72, Weizer Straße, zwischen Birkfeld und der Abzweigung Strallegg bei Kilometer 56 gestern komplett gesperrt werden. Nach mittlerweile erfolgten Räumungsarbeiten und einer erneuten Beurteilung durch Landesgeologen Marc-André Rapp vom Straßenerhaltungsdienst ist nun die Richtungsfahrbahn Birkfeld wieder befahrbar....

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
Mehr Zeit einplanen: Von 8.3. bis 2.4. kommt es auf der Hochzirler Straße zu Felsräumungsarbeiten.

Verkehr wird angehalten
Felsräumungsarbeiten auf der Hochzirler Straße

ZIRL. Auf der Hochzirler Straße werden von Montag, 8. März 2021 bis inklusive Freitag, 2. April 2021 Felsräumungsarbeiten durchgeführt.  20-minütige UnterbrechungenDer Verkehr wird deshalb zwischen Zirl und Hochzirl von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr immer wieder kurzfristig angehalten. Die Unterbrechungen werden ca. 20 Minuten dauern. Bei Notfällen werden die Arbeiten sofort unterbrochen.

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Heute Nacht ereignete sich in Bad Ischl auf der B145 ein Felssturz.

Bad Ischl
Tödlicher Unfall nach Felsräumungsarbeiten

Auf der Salzkammergutstraße B145 kam es in den frühen Morgenstunden zu mehreren Steinschlägen, bei denen auch ein Pkw beschädigt wurde (die BezirksRundschau hat berichtet). In weiterer Folge kam es zu einem tödlichen Vorfall: Ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei Bad Ischl stürzt unglücklich auf dem Weg talabwärts. BAD ISCHL. Die Sperrung der Straße wurde umgehend eingeleitet. Anschließend erfolgte eine Begehung der Geologen, bei der auch Mitarbeiter der Straßenmeisterei Bad Ischl dabei waren....

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Zwischen Edelschrott und der Stampf kam es zu einem Felssturz, der den Verkehr behinderte.

Zwischen Edelschrott und Stampf
Felssturz behinderte den Verkehr auf der B70

Schrecksekunde am Freitag auf der B70, wegen eines Felssturzes musste eine Fahrbahn gesperrt werden. EDELSCHROTT. Zwischen Edelschrott und Stampf kam es in der Nacht auf Freitag zu einem Felssturz, wodurch mehrere Brocken auf die Fahrbahn fielen. Die Mitarbeiter der Straßenmeisterei Voitsberg waren zusammen mit dem Geologen des Straßenerhaltungsdienstes und einer Spezialfirma im Einsatz, um Räumungsarbeiten durchführen zu können. Es kam immer wieder zu längeren Verkehrsanhaltzungen, weil eine...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
2

Felssturz auf B145
Pkw in Langwies von Felsbrocken getroffen

Am 22. Februar 2021  wurden die Kameraden der FF Mitterweißenbach 5.12 Uhr zu einem Felssturz an der B145 Linzer Bundesstraße Höhe Langwies bei Km 51,4 durch die Landeswarnzentrale alarmiert. BAD ISCHL. Nach der Lageerkundung durch HBI Walter Bartl wurde ein Fahrzeug vorgefunden, welches durch eine Steinlawine an der Fahrerseite getroffen wurde. Das Fahrzeug wurde mittels KLF von der gefährdeten Fahrbahn abgeschleppt um weitere Schäden zu verhindern. Der Fahrer wurde zum Glück wie durch ein...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Nach dem Felssturz Anfang Februar verlaufen die Vorbereitungen für die Sprengungen zur Sicherung der Felsformation planmäßig.

Felssturz Steinbach
Bus-Ersatzverkehr nach Felssturz

Die B152 ist aufgrund eines Felsturzes am Montagnachmittag gesperrt. Ein Bus-Ersatzverkehr fährt für Pendler, Schüler und Kindergartenkinder. STEINBACH. "Die Vorbereitungen für die Sprengungen liegen im Plan und werden auch bei den niedrigen Temperaturen nicht unterbrochen", sagt Landesgeologe Harald Wimmer. Natürlich sei maximales Arbeiten wie zuletzt nur sehr erschwert möglich gewesen, aber: "Am Zeitplan hat sich grundsätzlich nichts geändert." "Wir liegen voll in der Zeit: Die wärmeren...

  • Vöcklabruck
  • Jürgen Pouget
5.000 bis 6.000 Kubikmeter Gestein waren auf die gesperrte L 76 Landecker Straße und in den Inn gestürzt.
3

Nach Felssturz
Kosten für die Inn-Räumung in Landeck sollen halten

LANDECK (otko). Nach dem  Felssturz auf die Landecker Straße im Bereich der Schlossgalerie-Baustelle wird der Inn nun geräumt. Die Stadtgemeinde hat beim Ministerium um eine weitere Kostenübernahme angefragt. Felssturz auf gesperrte Landecker Straße Im Bereich der Baustelle der Schlossgalerie auf der L76 Landecker Straße man es in der Nacht vom 7. auf den 8. Juni 2020 zu einem Felssturz. 5.000 bis 6.000 Kubikmeter Gestein hatten sich oberhalb der geplanten Schlossgalerie gelöst und waren im...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Experten geben die Sellraintalstraße am Freitag ab 17 Uhr wieder einspurig für den Verkehr frei!

Verkehr
Sellraintalstraße ab Freitag. 17 Uhr befahrbar

Am Freitagnachmittag, soll die Sellraintalstraße L 13 einspurig mittels Ampelregelung wieder für den Verkehr freigegeben werden. „Die Ab- und Aufräumarbeiten sowie die provisorische Wiederherstellung der Schutzmaßnahmen werden abgeschlossen sein, die Straße wird gegen 17 Uhr für den Verkehr geöffnet“, berichtet die Landesgeologin Petra Nittel-Gärtner. Die Verkehrsverbindung zwischen Kematen und Sellrain war infolge eines Felssturzes, welcher sich am Abend des 3. Februars ereignete, gesperrt...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Bergputzer bestückten Felswand mit „Glasspionen“ und werden auch regelmäßige Routineüberprüfungen durchführen.
3

Nach dem Felssturz
Beim Stadtarchiv starten die Aufräumarbeiten

Die Vorarbeiten zum Abtransport der rund 60 Tonnen Gestein, die bei einem Felssturz vor gut drei Wochen hinter dem Haus der Stadtgeschichte herabgestürzt waren und die Glasfassade des Gebäudes zertrümmerten, haben begonnen. SALZBURG. Ab Montag sollen die massiven Gesteinsbrocken zerkleinert und nach und nach abtransportiert werden. Bereits heute Mittwoch haben die Bergputzer im Auftrag des Landesgeologen die betroffene Stelle der Kapuzinerbergwand zusätzlich gesichert. „Als Erstes haben wir den...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Die Untersuchung des Felssturzes in Steinbach zeigt, dass noch immer akutes Gefahrenpotenzial besteht. Seit Montag bereitet eine private Firma die Sprengung des noch oben verbliebenen Materials vor.
15

Sperre nach Felssturz
"Wir rechnen vorerst mit ein paar Wochen"

Die Seeleiten Straße (B152) bleibt nach dem gewaltigen Felssturz aus Sicherheitsgründen weiter gesperrt. STEINBACH. Die Sicherung der abgebrochenen Felsformation nach dem tonnenschweren Felssturz ist schwierig. Per Hubschrauber haben Experten Ausbruchsstelle und Fallraum untersucht. Seit Montag arbeitet eine private Firma an den Vorbereitungen für Sprengungen. "Um das Gefahrenpotenzial festzustellen, muss jeder Stein vermessen werden", sagt Landesgeologe Harald Wimmer. "Wenn das oben...

  • Vöcklabruck
  • Jürgen Pouget
Neuer Ausbruchsbereich von oben mit Blick auf die Sturzbahn und die Landesstraße.
2

Straßensperre
Keine Entwarnung – Sellraintalstraße bleibt gesperrt

Die L13 Sellraintalstraße bleibt nach dem Felssturz in der Vorwoche noch läger gesperrt. Das Felsmaterial oberhalb der Landesstraße ist instabil!   Im Rahmen einer Begehung am Montag im Bereich der Ausbruchsstelle durch Experten der Landesgeologie und der Straßenmeisterei wurden diese auf weitere instabile Felsteile aufmerksam, was weitere Arbeiten notwendig macht. Weitere Felssturzgefahr „Unmittelbar anschließend an die neue Ausbruchstelle befindet sich nun ein weiterer Felsbereich im Ausmaß...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Die Felsplatte übersprang einen Schutzdamm und schlug auf der Landesstraße auf.
14

Verkehrsmaßnahme
Sperre der Sellraintalstraße dauert länger

Nach einem Felssturz auf die L 13 Sellraintalstraße knapp nach der Gemeinde Kematen taleinwärts bleibt der Verkehrsweg bis auf Weiteres wegen Sicherungsarbeiten gesperrt. „Oberhalb der Landesstraße hat sich eine große Felsplatte abgelöst, die über den bestehenden Schutzdamm abgestürzt ist und auf der Landesstraße zum Liegen kam. Teilweise ist Blockmaterial auch bis in die Melach gelangt“, berichtete Landesgeologe Roman Außerlechner nach einem Lokalaugenschein Donnerstagvormittag gemeinsam mit...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Die Sellraintalstraße bleibt bis auf weiteres gesperrt.
12

Begutachtung läuft
Sellraintalstraße nach Felssturz gesperrt

Die Sellraintalstraße ist derzeit in beiden Richtungen wegen eines Felssturzes gesperrt. Derzeit sind die Geologen vor Ort, um genaue Untersuchungen vorzunehmen. Wie lange die Sperre nach dem Felssturz dauern wird, kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Nach dem Ereignis sind jetzt erst einmal die Landesgeologen am Wort, die derzeit das betroffene Gebiet begutachten. Das Sellraintal ist daher bis auf weiteres nur über die beiden Ausweichrouten Oberperfuss bzw. Grinzems-Tanneben erreichbar....

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Die herabstürzenden Felsbrocken durchschlugen nicht nur die bestehende Lawinenverbauung sondern auch die Steinschlagnetze.
7

Begehungen noch zu gefährlich
Sperre nach Felssturz

Ein schwerer Felssturz vom Kleinen Schoberstein hat die Bundesstraße in Gmauret massiv beschädigt. STEINBACH. Montagnachmittag kam es zu einem gewaltigen Felssturz entlang der Seeleiten Straße (B152) in der Ortschaft Gmauret im Gemeindegebiet von Steinbach. Rund 400 Meter oberhalb des Straßenverlaufs hatte sich ein Teil der Felswand gelöst. Die Straße wurde auf einer Länge von 600 Metern zwischen Straßenkilometer 17,8 und 18,4 von den herabfallenden Felsbrocken schwer beschädigt. Menschen kamen...

  • Vöcklabruck
  • Jürgen Pouget

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.