20.07.2016, 11:00 Uhr

Gefängnis Hirtenberg wird ausgebaut

HIRTENBERG (lorenz). Österreichs Gefängnisse sind voll, Tendenz steigend. Um Engpässen vorzubauen, werden einige Justizanstalten erweitert, so auch die in Hirtenberg.
„Jetzt haben wir 421 Häftlinge, dabei ist unsere Außenstelle in Münchendorf schon mitgerechnet“, sagt Brigadier Alfred Steinacher, der Leiter der Anstalt. Das Gefängnis in Hirtenberg ist also derzeit leicht überbelegt. „Nach Fertigstellung des Umbaues wird es um 80 Haftplätze mehr geben“, so der Brigadier. Die Kosten werden sich auf etwa acht Millionen Euro belaufen.
„Es wird ein Gebäude in Modulbauweise um einen Stock erhöht - und es kommt eine neue 2.000 Quadratmeter-Arbeitshalle“, erklärt Steinacher und fügt lächelnd an: „Diese Halle brauchen wir, nach unserem Motto: Wir müssen die Häftlinge beschäftigen, sonst beschäftigen sie uns.“ Diese Modulbauweise ist sehr effizient, es wird praktisch die Zelle fertig geliefert und auf gesetzt.
Obwohl die verschiedensten Volksgruppen und Religionen auf engem Raum zusammenleben müssen, sei das Klima sehr gut, „alle Bediensteten sind voll motiviert“, meint der Brigadier. 68 Prozent der Häftlinge sind keine Österreicher.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.