22.07.2016, 16:28 Uhr

Riedmayer zu Martinek-Kaserne: Arbeitskreis reaktivieren

(Foto: Schörg)
BADEN. Auf Antrag von Stadtrat Mag. Markus Riedmayer, SPÖ, hat der Stadtrat der Stadtgemeinde Baden in seiner Sitzung am 19. Juli einstimmig beschlossen, bei Bedarf den Arbeitskreis zur Verwertung des Martinek-Kasernenareals wieder einzuberufen. Dies wurde als Zusatzantrag zum ebenfalls einstimmigen Beschluss, bei Verteidigungsminister Doskozil eine rasche Entscheidung zur Zukunft der Martinek-Kaserne einzufordern, behandelt. 

Stadtrat Mag. Markus Riedmayer hat diesbezüglich in der gestrigen Sitzung des Stadtrates darauf gepocht, dem Minister Verhandlungsbereitschaft zu signalisieren, was eine teilweise Umwidmung des Areals anbelangt. Damit könne nach entsprechendem Gemeinderatsbeschluss der Bund Teile der Liegenschaft gewinnbringend verwerten und dieses Geld in den Erhalt des denkmalgeschützen Gebäudebestandes investieren. Der Bund soll der Gemeinde im Gegenzug die langfristige Nutzung für militärische bzw. zivile Verwaltungsangelegenheiten zusichern.  

Der oben genannte Arbeitskreis, in den auch die Marktgemeinde Sooss wieder einbezogen werden soll, soll eine entsprechende Vorgangsweise ausverhandeln und dem Gemeinderat zur Beschlussfassung vorschlagen.  

Dies könne zu einer Win-Win-Situation für Bund und Stadt führen. "Die Martinek-Kaserne darf nicht zur Ruine verfallen", so Riedmayer abschließend. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.