13.07.2016, 16:58 Uhr

Braunau am Inn und die 111 Orte in Oberösterreich, die man gesehen haben muss

BRAUNAU. „111 Orte in Oberösterreich, die man gesehen haben muss“ – unter diesem Titel erscheint im Emons Verlag ein neues Buch. Darin werden die schönsten und interessantesten Reiseziele fern ab des Mainstream beschrieben. Orte, Exponate oder Sehenswürdigkeiten, welche man als Geheimtipp beschreiben könnte.

So überrascht es nicht, dass Braunau am Inn mit gleich drei Highlights Erwähnung findet. Zum Beispiel mit dem Vorderbad. Kein Wunder, handelt es sich doch um eines der letzten, in Top-Zustand erhaltenen, mittelalterlichen Badehäuser Europas. Es bietet mit seiner ausführlichen Dokumentation Einblicke in eine Welt, in der es fließendes Wasser in jedem Haushalt nur zu jenen Zeiten gab, in denen der Fluss über die Ufer trat.

Ein weiteres Unikat, baulich wie menschlich, ist die Hausbrauerei Bogner, die mit ihrem gemütlichen Charme und dem rustikal-liebenswerten Hausherrn Helmut Bogner die große Braunauer Bierbrau-Kunst hegt und pflegt. Zu guter Letzt führt der Mann mit Bart seine Besucher durch Braunau – nein, nicht der Herr aus der jüngeren Vergangenheit mit dem Schnurrbart! Sondern der Mann mit dem fast zwei Meter langen Bart: Hans Steiniger. Als ehemaliger Stadthauptmann aus dem 16. Jahrhundert fasziniert er bis heute Menschen aus aller Welt.

Fotos: Tourismus Braunau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.