05.10.2016, 16:25 Uhr

Ungarische Supermarkt-Dreierbande verurteilt

Staatsanwalt Stefan Dunkl: Vertreter der Anklage. (Foto: mr)
BRUCK/KORNEUBURG (mr). Eine dreiköpfige ungarische Supermarkt-Diebsbande stand kürzlich wegen gewerbsmäßig verübten Diebstählen vor der Korneuburger Strafrichterin Monika Zbiral.
Das Trio hatte in der ersten Jahreshälfte 2016 mehrfach bei Interspar in Bruck seine Bedürfnisse gedeckt, die Beute jedoch immer an der Kassa vorbeigemogelt.
Im Mediamarkt in St. Pölten wollten sie drei Navis klauen, flüchteten jedoch ohne Beute weil sie beobachtet wurden.
Am 28.7. hatten sie in Bruck bereits acht Flaschen Whisky im Einkaufswagen, den sie aber im Geschäft stehen ließen, weil ihre Tat von einem Verkäufer beobachtet worden war. Kurz darauf klickten die Handschellen.
Das kriminelle Trio fasste - abhängig von den jeweiligen Vorstrafen - Freiheitsstrafen in der Dauer zwischen 9 und 15 Monaten aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.