20.05.2016, 12:41 Uhr

Ennser Bücherzelle im Freibad eröffnet

Gemeinsam mit der Stadt Enns eröffnete das Büchereiteam im Freibad die erste "Bücherzelle".

ENNS. Um dem Lesen mehr öffentliche Aufmerksamkeit zu geben und die Lust aufs Lesen zu fördern, wurde vom Ennser Büchereiteam unter der Leitung von Susanna Penz und der Stadtgemeinde vergangene Woche die erste Bücherzelle, auch Bücherturm genannt, im Freibad Enns eröffnet. Die Idee dazu stammt von Wolfgang Kastner. Er war es auch, der die ausgediente und beschädigte Telefonzelle von A1 organisierte und diese rundherum erneuerte. Bemalen ließ Kastner die Telefonzelle vom jungen Kärntner Kunststudenten Georg Schuchlenz.

Lesen und Baden
Im Beisein von Bürgermeister Stefan Karlinger, dem Büchereiteam und dem Künstler wurde die Bücherzelle feierlich eröffnet und ihrer Bestimmung übergeben. Pater Martin nahm die Segnung vor und spendete auch gleich sein erst kürzlich erschienenes Buch für die kleine Bücherei. „Die Bücherzelle ist mit Büchern und Zeitschriften für große und kleine Leser befüllt. Sie können während des Badeaufenthaltes kostenlos ausgeliehen und gerne mit nach Hause genommen werden. Die Bücher sollten jedoch wieder in ordentlichem Zustand zur Bücherzelle zurückgebracht oder zu den Öffnungszeiten in der Bibliothek abgegeben werden“, so Penz. Mit ihrem Team sorgt sie in regelmäßigen Abständen für neuen Lesestoff in der Bücherzelle.
Weitere Infos unter www.bibliothek-enns.bvoe.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.