14.03.2016, 11:13 Uhr

Ennsdorfer Volksschüler lernen Zillenfahren

(Foto: privat)
ENNS, ENNSDORF (ah). An der Enns sind erfolgreiche Zillensportler unterwegs. Die Zille, heute meist aus Fichtenholz gebaut, war jahrhundertelang ein Transportmittel – vor allem für Holz. Doch schon in den 1920er Jahren wurde die Zille zu sportlichen Wettbewerben eingesetzt. Seit 1977 gibt es den Österreichischen Zillensport-Verband (ÖZSV), seither werden regelmäßig Wettkämpfe organisiert. Zwei Vereine der Region tun sich dabei besonders hervor. ZFC Enns-Enghagen und HSV Linz/ZV Ennsdorf halten die Tradition hoch. Auch die Freiwillige Feuerwehr Erla betätigt sich an sportlichen Vergleichen.

"Wir hoffen, das die Saison 2016 mit so vielen Erfolgen für den ZFC Enns weitergeht und der Landesmeister sowie der Staatsmeister im Zillenfahren in Enns bleibt", sagt ZFC-Obmann Franz Bauer. Der Zillensporttag des ÖZSV findet am 9. April in Ennsdorf statt. Beim Bootshaus sind am 26. Juni zudem die 39. Österreischischen Meisterschaften im Zillensport. Beim HSV L/ZV Ennsdorf trainiert man schon seit Anfang Februar in der Volksschule Ennsdorf fleißig Ausdauer, Kraft und Kondition. Zehn Jugendliche üben unter der Führung von Martin Zehetner und Marco Mitterhuber jeden Donnerstag ab 18 Uhr in der Volksschule. Interessierte können sich bei Zehetner unter 0676/3095578 melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.