01.06.2016, 09:50 Uhr

Acetylenflaschen machten Löschangriff besonders gefährlich

Nach der Brandursache wird noch ermittelt. (Foto: Franz Neumayr)
NEUMARKT (mek). Wegen Schweißarbeiten an einem Kastenwagen ist es kürzlich zu einem Großbrand in Neumarkt gekommen. Von der Garage eines Einfamilienhauses breitete sich das Feuer rasch auf das gesamte Wohnhaus aus. In der Garage gelagerte Acetylenflaschen machten einen Löschangriff durch die Feuerwehr jedoch besonders gefährlich, da dadurch eine erhöhte Expolsionsgefahr bestand. Um einen kontrollierten Gasaustritt herbeizuführen, wurden die Gasflaschen vom Einsatzkommando Cobra beschossen. Die Feuerwehren waren mit insgesamt 137 Mann und 19 Fahrzeugen, unter der Leitung des Bezirksfeuerwehrkommandanten im Einsatz. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt, dürfte aber beträchtlich sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.