22.05.2016, 20:10 Uhr

Kollision: Auto in die Luft geschleudert

(Foto: Ssogras/fotolia)
ENGERWITZDORF, GUTAU. Ein Fahrer kollidierte mit seinem Auto in Mittertreffling mit einem Reh und fuhr auf die Leitschiene auf – der Wagen wurde in die Luft geschleudert.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 27-Jährige aus Gutau fuhr am 21. Mai gegen 21:30 Uhr mit seinem Auto auf der A7 Richtung Prag. Nach eigener Aussage kollidierte er kurz vor der Ausfahrt Treffling mit einem Reh. Er kam rechts von der Fahrbahn ab und wurde beim Beginn einer Leitschiene in die Luft geschleudert. Dabei riss er den Ast eines Baumes in etwa sechs Metern Höhe ab. Der Pkw blieb schließlich außerhalb der Leitschiene auf dem Dach liegen. Der 27-Jährige stieg selbstständig aus dem Wrack aus. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Unfallkrankenhaus Linz gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.