17.04.2016, 18:34 Uhr

Arthur Fandl und Martin Weinek begeisterten im "Silbernen Hirschen" in Glasing

Martin Weinek, Manfred Festini, Christa Festini, Arthur Fandl
Glasing: Silberner Hirsch |

Glasing (Bezirk Güssing), Gasthof "Silberner Hirsch", 15. April 2016. Lesung mit Musik. Ein gelungener Abend mit Schauspieler Martin Weinek und Musiker Arthur Fandl.

Geboten wurde ein äußerst unterhaltsamer Kulturabend, der über das Format einer gewöhnlichen Lesung hinauswuchs. Arthur Fandl und Martin Weinek übernahmen selbst ihre Vorstellung und führten mit einer fröhlichen Doppelconference durchs Programm. Martin Weinek las Werke von vier steirischen Autoren, teils in Hochsprache, teils in steirischer Mundart.

Den ersten Teil der Lesung untermalte Arthur Fandl auf dem Flügel gekonnt mit Blues, darunter zwei Eigenkompositionen. Nach der Pause korrespondierten Beatles-Songs mit den vorgetragenen Themen. Lyrisches, Besinnliches, Heiteres, Burleskes, Erotisches und sogar eine Science-Fiction-Geschichte mit burgenländischem Touch sorgten für Spannung und Heiterkeit. Das Publikum spendete kräftig Applaus und sang einige Beatles-Refrains mit.

Arthur Fandl ist, da in Güssing aufgewachsen und heimatverbunden, in der regionalen Musikszene geschätzt. Er ist international bekannt und spielt mit vielen namhaften Musikern.
Martin Weinek hat vor allem durch seine Auftritte in der Serie "Kommissar Rex" als Fritz Kunz Bekanntheit erlangt. Der gebürtige Steirer und seine Frau Eva besitzen ein Weingut in Hagensdorf.

Das Vorarlberger Wirts-Paar Manfred und Christa Festini hat ein altes Gasthaus in Glasing bei Güssing zu neuem Leben erweckt und setzt auf gepflegte Kulinarik und Kulturleben ("kultur im dorf.at"). Eine Symbiose aus echter Gastlichkeit, guter Küche in Verbindung mit einem nivauvolles Kulturprogramm ist nach wie vor keine Selbstverständlichkeit und verdient Beachtung. Weiter so.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.