25.03.2016, 18:57 Uhr

Musikschulen dürfen stolz auf ihre Talente sein

Preiswürdige Kammermusik aus Güssing: “Sala Piccolina” mit Sarah Halper, Anna Luipersbeck, Ana Köberl und Leatrice Muhr. (Foto: ZMS Güssing)
Schöne Erfolge haben Schüler der Musikschulen Jennersdorf, Güssing und Stegersbach beim Landesbewerb "Prima la Musica" gefeiert.

Der Dobersdorfer Sänger David Repolusk (Jennersdorf) holte den 1. Preis und qualifizierte sich für den Bundeswettbewerb.

Ein 1. Preis mit Auszeichnung gelang Marie Necker (Gesang, Jennersdorf) sowie dem Kammermusik-Quartett Sala Piccolina, dem Sarah Halper (Gitarre), Anna Luipersbeck (Gitarre), Ana Köberl (Querflöte) und Leatrice Muhr (Querflöte) von der ZMS Güssing angehören.

1. Preise holten Sofie Kerschbaum (Klavier, Jennersdorf), Anja Klucsarits (Klavier, Stegersbach), Julian Reicher (Violine, Jennersdorf), Paula Spörk (Klavier, Jennersdorf), Lara Wiesner (Gesang, Jennersdorf), Alena Wolf (Gesang, Jennersdorf), Rebecca Neubauer und Anika Walther (beide Klavier).

Je ein 2. Preis ging an Julian Kerschbaum (Klavier, Jennersdorf), Alina Weber (Gesang, Jennersdorf), Christina Hemmer (Klavier), an das Klarinetten-Trio "Little Musicus" aus Emma Cwikl, Livia Uitz und Lena Eichmann sowie an das Trompetenensemble aus Anna Braunstein, Lia Werner und Esther Halb.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.