25.04.2016, 00:00 Uhr

Imster Kletterasse sind erfolgreich

Viele Podestplätze und Sieger gab es am Wochenende für den Alpenverein Imst Oberland beim Austria Cup, U18 ÖM und Tiroler Meisterschaft im Vorstiegsklettern (Lead).
Katharina Posch (Damen) und Mathias Posch(U18, nicht Verwandt) gewinnen jeweils in ihren Klassen. Louis Gundolf wird zweiter und Jana Rauth ausgezeichnete fünfte beim Austria Cup. Mathias gewinnt zusätzlich noch die Wertung der Österreichischen Meisterschaft der U18 Klasse und Katharina (Damen), Mathias(U18) und Louis(U16) gewinnen die Tiroler Meisterschaft. Jana (U16 ) holt sich den Vize Tiroler Meistertitel und Viktoria Schaber(U20) belegte bei der Tiroler Meisterschaft den hervorragenden dritten Platz.
Ehrwald | Über den Fernpass ging es in die Kletterhalle Ehrwald zum Austria Cup, der gleichzeitig auch als U18 ÖM und Tiroler Meisterschaft gewertet wird.
Die erste Runde der Qualifikation war sehr schwer gesetzt und es hatten viele Kletterer mit diesen Schwierigkeiten zu kämpfen. Somit reichte oft auch eine sehr geringe Höhe aus um weit vorne im Feld zu landen. In der zweiten Qualifikation hatten sich die Kletterer schon besser auf die schweren Routen eingestellt und zeigten hier auch ihre stärken. Doch trotzdem war es eine sehr schwere Qualifikation und jeder Finalist hatte sich den Platz im Finale hart verdient.
Mit dabei vom AV Imst Oberland waren fünf Kletterer die den Sprung ins Finale schafften. Leider hatten es drei Kletterer nicht geschafft. Elias Kostner und David Seifert landeten auf den Plätzen achtzehn und neunzehn in der U16 Klasse und Johannes Krismer (U18) konnte seinem Vereinsmitglied Mathias nicht ins Finale folgen als zwölfter, die besten zehn kamen ins Finale.
Die besten Zehn Kletterer hatten dann im Finale die Chance sich zu verbessern oder auch nach hinten gereiht zu werden. Den Anfang machten die U16 Klassen, Jana und Louis nutzten diese Chance, und konnten einige Plätze nach der Qualifikation gut machen. Jana kam vom siebten auf dem fünften Platz und Louis Gundolf konnte sich vom fünften auf dem zweiten Platz vorklettern. Ein Wahnsinns Ergebnis von beiden Kletterer des AV Kletterteam Imst.
Bei den U18 hatte der AV Imst Oberland nur Mathias Posch im Finale, das er mit einer brillanten Vorstellung gewann und den ersten Platz aus der Qualifikation mit Bravour verteidigte.
Bei den Damen konnten zwei Kletterinnen des AV Imst Oberland ins Finale zu klettern. Katharina Posch und Viktoria Schaber, Viktoria gelang es nicht den sechsten Platz aus der Qualifikation zu Verteidigen und wurde achte. Katharina noch dritte in der Qualifikation konnte ihre volle stärke und Routine die sie im Weltcup sammelt ausspielen und gewann denn Austria Cup der Damen in Ehrwald.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.