29.05.2016, 21:44 Uhr

Die Leber: Unser geduldigstes Organ

Dieter zur Nedden mit dem Referenten Wolfgang Vogel

Voller Saal bei MINI MED zum Thema Leber

INNSBRUCK: Vergangenen Dienstag informierte MINIMED unter der Moderation von Dieter zur Nedden über das Neueste zum Thema Leberkrankheiten sowie deren Therapiemöglichkeiten. Professor Dr. Wolfang Vogel ist Direktor der Gastroenterologie und Hepatologie. Er weiß: „Die Leber ist ein geduldiges Organ. Es gib kein anderes Organ, das so lange zusieht wie man mit ihr umgeht.“
Doch wenn man ein chronisches Problem mit der Leber hat und jenes unbehandelt lässt, kann dies zu ernsthaften Erkrankungen führen, angefangen bei Fettleber zu Fibrose, Zirrhose oder Krebs. Wolfgang Vogel weiß, dass eine Vielzahl von Lebererkrankungen unentdeckt bleiben. Erhöhte Leberwerte sagen nicht genug über den tatsächlich Zustand der Leber aus. In diesem Zusammenhang ist es relevanter zu wissen, ob mehr Bindegewebe um die Leber aufgebaut wird. Dieses lässt sich mit der Elastographie untersuchen. Wenn da alles im Normbereich ist, geht es laut Wolfgang Vogel auch der Leber gut.

Zur Sache:

Die Leber ist ein sehr wichtiges Organ. Sie nimmt eine elementare Rolle bei der Entgiftung des Körpers ein, ist für die Produktion von Eiweißstoffen zuständig, spielt eine wichtige Rolle bei der Stoffwechselregulation, produziert Gallenflüssigkeit und ist für die Aktivierung und für den Abbau einer Vielzahl von Hormonen verantwortlich. Setzt man die Leber vielen Risikofaktoren aus, wie z.B. Alkohol, fett- und zuckerhaltige Ernährung oder Übergewicht, kann es zu einer Fettlebererkrankung kommen, die sich zu einer Fibrose und letztlich zu einer Zirrhose entwickeln kann. Wolfgang Vogel betont, dass erst eine Kombination von zwei potenziell leberschädigenden Ursachen dramatische Auswirkungen für die Leber haben können. Auch Hepatitis A, E und C sind Erkrankungen, die heute noch häufig vorkommen. Die Therapiemöglichkeiten für Hepatitis C, das kürzlich noch als unheilbar galt, sind heute sehr weit fortgeschritten. Es wurden neue Medikamente entwickelt, die Hepatitis C heilen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.