25.05.2016, 13:32 Uhr

Impulsvortrag zu den Architekturtagen 2016

Wann? 02.06.2016 20:00 Uhr

Wo? aut, Lois-Welzenbacher-Platz 1, 6020 Innsbruck AT
Innsbruck: aut | Stephan Schulmeister ist einer der renommiertesten Wirtschaftswissenschaftler Österreichs. In den vergangenen Jahren trat er mit seinen zahlreichen Artikeln als scharfer Kritiker des Neoliberalismus auf, den er als "Marktreligiosität" bezeichnet, und forderte als Alternative einen europäischen "New Deal". In den letzten Jahrzehnten florierte der Finanzkapitalismus und ermöglichte jenen, die seine Spielregeln beherrschten, teilweise astronomische Gewinne. Stephan Schulmeister glaubt, dass dieses System an einem Wendepunkt angelangt ist und wir uns am Ende des finanzkapitalistischen Zeitalters befinden. Seine daraus folgenden ökonomischen Konzepte basieren auf gesellschaftspolitischen Überlegungen, die im Sinne der sozialen Marktwirtschaft einen Mehrwert für das Kollektiv einfordern und damit die Macht des Finanzkapitals gegenüber der Realwirtschaft einzudämmen trachten.

Im Rahmen der Architekturtage 2016, die unter dem Motto "Wert/Haltung" stattfinden, wird Stephan Schulmeister am Donnerstag, den 02. Juni 2016 um 20 Uhr im aut den Impulsvortrag halten und unter dem Titel "Gegen-Aufklärung und Selbst-Entmündigung im Namen der Freiheit: Der neoliberale Weg in die große Krise – und was es für eine Umkehr braucht" alternative Strategien und Konzepte vorstellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.