09.08.2016, 00:42 Uhr

Der SCTWV Achensee segelte auf den dritten Platz und verteidigte damit die Tabellenführung

SCTWV Achensee bleibt Tabellenführer


Durch eine Juryentscheidung Samstagabend, betrug der Rückstand der Tiroler vor dem Finale statt acht lediglich vier Punkte auf die führenden Vorarlberger. Mit Platz 2 in der ersten Wettfahrt Sonntagvormittag startete der SCTWV Achensee auch planmäßig in den Tag. Durch eine taktische Fehlentscheidung folgte ein sechster Platz. Ein weiteres Topergebnis musste in der letzten Wettfahrt her um Platz 3 und damit die Tabellenführung zu verteidigen. Simon Meister ließ sich von dem sechsten Platz nicht aus der Ruhe bringen, führte sein Team in der letzten Wettfahrt nochmals auf Platz 2 und damit auf den dritten Rang in der Regattatabelle. Die Tiroler konnten damit Schadensbegrenzung betreiben und die Tabellenführung verteidigen.

Simon Meister, SCTWV Achensee: „Wir waren an diesem Wochenende ein wenig ersatzgeschwächt, mussten erst zueinanderfinden. Nach den ersten beiden Wettfahrten lag unser Fokus auf den stark drehenden Winden. Es war ein Wochenende mit Höhen und Tiefen. Wir sind froh, dass wir die Tabellenführung verteidigen konnten. In Bregenz übernimmt nun wieder mein Bruder, wer am Bodensee vorne liegen wird, wird auch das Duell um den Meistertitel gewinnen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.