Bozner Platz

Beiträge zum Thema Bozner Platz

Die Politik im Rathaus soll mehr zusammenarbeiten und die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt stellen.

Innsbrucker Polit-Ticker
Appell zur Zusammenarbeit und Sondergemeinderat zur Wirtschaft

INNSBRUCK. Die Interesse der Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt sollen durch einen Appell zur Zusammenarbeit in den Mittelpunkt gestellt werden, meint StR Rudi Federspiel. Ein  Sonder-Gemeinderat zur Innsbrucker Wirtschaft wäre dringend nötig, ist eine Forderung der FW.  AppellEinen Appell zur Zusammenarbeit aller Fraktionen im Gemeinderat im Interesse der Innsbrucker Bevölkerung richtet FPÖ-Stadtrat Rudi Federspiel in einer Aussendung. „Die letzten Wochen haben gezeigt, dass einige...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Stadtblatt Kommentar der KW 32 über neue Ideen und alte Konzepte für die Stadt Innsbruck.

Stadtblatt Kommentar KW 32
Neue Ideen und alte Konzepte

Die Innsbrucker Bevölkerung freut sich über viele neue Ideen der Stadtführung. Viel Geld wird in die Hand genommen, um den Vorplatz beim Haus der Musik zu attraktivieren, den Bozner Platz neu zu gestalten oder möglicherweise eine neues Kulturquartier in Wilten zu errichten. Wichtige Impulse für die heimische Bevölkerung, starke Akzente für den Tourismus und auch ein Beitrag zur Wirtschaft in der Stadt. Andererseits gibt es viele "alte" Konzepte, die in Schubladen verstauben. Das Projekt...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Markus Koschuh wöchentlich im Stadtblatt
2

Koschuhs Kastl 31
Bozner Platz statt Frankfurter-Schmatz!

Wenn die Innsbrucker FPÖ zur Demo mobilisiert, dann strömen die Massen. Zuletzt geschehen bei einer Protestkundgebung zur Umgestaltung des Bozner Platzes. 100 Personen waren’s laut FP-Vizebürgermeister Markus Lassenberger, 200 laut FP-Urgestein Rudi Federspiel. Entweder hat der eine zu wenig oder der andere zu viel Freibier getrunken - wir werden nie wissen, wie viele oder wie wenige Paar Ohren tatsächlich anwesend waren. Fix ist aber: Selten zuvor gab es eine derart große Ansammlung an...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Protestversammlung am Bozner Platz.
1 7

Protestversammlung
"Grüne Insel statt Betonwüste"

INNSBRUCK. Bei der Protestversammlung am Bozner Platz standen Kritik an den Grünen und die Sammlung von Unterschriften für die die Petition mit dem Titel "Rettet den Bozner Platz - grüne Insel statt Betonwüste" im Mittelpunkt. Der Streitpunkt: "Der Platz als gepflasterter Stadtboden wird von Fassade zu Fassade erleb- und nutzbar gemacht." ProtestversammlungDie Innsbrucker FPÖ und das Gerechte Innsbruck haben zur Protestversammlung am Bozner Platz geladen. Unter der Devise "Wir retten den Bozner...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Protestversammlung am Bozner Platz amSamstag ab 10 Uhr 30.
3

Bozner Platz
Eine Protestversammlung und einmal mehr der politische Schlagabtausch

INNSBRUCK. Der Bozner Platz im Mittelpunkt. Neben der morigigen Protestversammlung gibt es einmal mehr einen politischen Schlagabtausch. ProtestversammlungDie Innsbrucker FPÖ und dasGerechte Innsbruck laden am Samstag ab 10 Uhr 30 zu einer Protestversammlung ein. Unter der Devise "Wir retten den Bozner Platz" informieren Vizebgm. Markus Lassenberger, StR Rudi Federspiel und GR Gerald Depaoli über das heiß diskutierte Projekt und sammeln Unterschriften für die Petition mit dem Titel "Rettet den...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der Eduard-Wallnöfer-Platz: wenig Grün und die Gefahr der "Schneeblindheit"
Aktion 5

Stadtblatt-Serie (Umfrage)
Innsbrucks Plätze: Auf der Suche nach dem Grün

INNSBRUCK. Es gibt die bekannte Plätzen wie Eduard-Wallnöfer-Platz (Landhausplatz), den Sparkassenplatz oder den Marktplatz und es gibt die weniger bekannten wie den Helga-Krismer-Platz, den Otto-Hittmair-Platz oder den Hermann-Buhl-Platz. Das Stadtblatt hat sich auf die Spurensuche nach den Innsbrucker Plätzen gemacht und vor allem eines festgestellt: Grünoasen auf den Plätzen sind eine wahre Seltenheit und das Thema Stadtklima und Platzgestaltung rückt immer mehr in den Mittelpunkt....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Stadträtin Elisabeth Mayr machten den Gemeinderat auf den fehlenden Beschluss für den Wettbewerb aufmerksam. Nach einer Klubobleute-Besprechung kommt der Bozner Platz im Herbst wieder in den Gemeinderat.

Bozner Platz
So geht es nach der GR-Panne weiter

INNSBRUCK. Nach dem überraschenden  Verlauf der Gemeinderatssitzung zum Thema Bozner Platz, hat die Stadtblatt-Redaktion bei Stadträtin Uschi Schwarzl (Ressortverantwortliche) und Stadträtin Elisabeth Mayr (sie hat auf den fehlenden GR-Beschluß für den Wettbewerb aufmerksam gemacht) nachgefragt. Auch GR Depaoli hat sich zu Wort gemeldet. StR Elisabeth Mayr Stadtblatt: Das Projekt Bozner Platz wurde im Gemeinderat auf die erste Sitzung nach der Sommerpause vertagt. Warum? Elisabeth Mayr: Im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Mehrheit im Innsbrucker Gemeinderat ist für ein Doppelbudget, der Bozner Platz kommt nach der Sommerpause wieder.
8

Doppelbudget und Bozner Platz
"Alles anders" im Gemeinderat

INNSBRUCK. Als sommerliches Überraschungsei entpuppte sich die "letzte" Sitzung des Gemeinderates vor der Sommerpause. Kurzfristig einberufen, war am Ende "alles anders" als wie geplant. Die Sitzung und die Reaktionen dazu. LandesaufsichtsbehördeNur eine Woche nach der ursprünglich geplanten letzten Sitzung vor der Sommerpause die bis zum 13. Oktober dauern soll, trafen sich die 40 Gemeinderätinnen und Gemeinderäte neuerlich in der Messehalle. Die Landesaufsichtsbehörde hat die Entscheidung von...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bürgermeister Georg Willi holt die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte nach 7 Tagen aus der Sommerpause und präsentiert eine umfangreiche Tagesordnung.

Innsbrucker Polit-Ticker
Gemeinderat tagt und ist nicht live sowie die Problemvielfalt in der Rossau

INNSBRUCK. Nach der Entscheidung der Landesaufsichtsbehörde hat Bgm. Georg Willi den Gemeinderat neuerlich einberufen. Neben dem Doppebudget, steht die Aktuelle Stunde, der Bozner Platz und die Behandlung zahlreicher spannender Anträge auf der Tagesordnung. Es gibt diesmal keine Übertragung der Gemeinderatssitzung, Kritik an der Einberufung kommt vom Gerechten Innsbruck. Vor Verzögerungen bei der Gestaltung Bozner Platz wird gewarnt. Die städtische "Standortoffensive Rossau" wird kritisch...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bozner Platz neu: der Akt kommt wieder in den Gemeinderat
2

Bozner Platz
Neugestaltung wieder im Gemeinderat

INNSBRUCK. Eigentlich wären die letzten Entscheidungen für die Neugestaltung des Bozner Platzes auf der Tagesordnung gestanden. Die Kosten für die Planungsleistungen und die Reservierung von Bäumen in der Höhe von€ 281.195,96,-- wurden jedoch nicht beschlossen. Nach einem Minderheitenvotum der Freiheitlichen wird sich der Gemeinderat damit befassen. Der strenge Zeitplan für das Projekt wird sich verzögern. StadtsenatVier Punkte hätten die Mitglieder des Stadtsenats beschließen sollen....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Das Vespatreffen als Highlight nicht nur für Fotografen, ansonsten gibt es Innsbruck durchaus Parkprobleme für die motorisierten Zweiräder.

Innsbrucker Polit-Ticker
Hallenbad, Protestversammlung, Moped-Parkplatzprobleme und Unterstützung für Nachtgastro

INNSBRUCK. Zusperren des Hallenbads ist keine Alternative, Protestversammlung am Bozner Platz geplant, Unverständnis für Moped-Parkplatzproblematik und finanzielle Unterstützung für die Corona-Kontrollen der Nachtgastro. Die Politneuigkeiten aus Innsbruck. HallenbadDas Hallenbad Höttinger Au wurde im Zuge der Debatte um ein neues 50 m Becken seitens der Stadtführung praktisch aufgegeben, hält der Tiroler Seniorenbund in einer Aussendung fest. „Der Innsbrucker Seniorenbund konnte dem von Anfang...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Noch steht die Ampel am Bozner Platz auf rot. Aber schon bald gibts Grün und schattenspendende Lederhülsenbäume ... 2022 gehts los!
18

Zeit-ver-treibender Flaneur trifft frei-zeit-lichen Flaneur.
40 Jahre am Bozner Platz sind (noch nicht?) genug...

Gerade als ich an einer schwierigen Aufgabe rund um das Projekt "Schreiben in der Fastenzeit" bastle, erreicht mich ein Mail eines – womöglich – Interessierten. Unaufgefordert. Was er will? Er möchte mit mir über den Bozner Platz sprechen. Persönlich. Ebendort. Am Platz. Den "BP" kenne ich gut. Ganz gut sogar. Ein unter Wert geschlagener Kraftplatz, mitten in der Stadt. Täglich 8.000 Fahrzeuge und 10.000 Zweibeiner. Also 20.000 Beiner. Zurückgerudert zum Projekt und der Aufgabe. Die Geschichte...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Herr.Bert Waltl
"Gut Ding braucht Weile". Jetzt nimmt die Neugestaltung Formen an.
7

Bozner Platz
Endlich nimmt die Gestaltung Form an

INNSBRUCK. "Gut Ding braucht Weile" oder "Endlich ist es so weit". Wie auch immer die persönliche Einschätzung ausfällt, zumindest ist ein weiterer wichtiger Schritt beim Dauerthema "Neugestaltung Bozner Platz" gesetzt. Mit der Präsentation des Wettbewerbsergebnisses nimmt der "Bozner Platz neu" konkrete Formen an. Das SiegerprojektNach der Vorstellung des Siegerprojektes folgen die Detailplanungen. Zahlreiche Änderungen im Verkehrsbereich wird es geben, eine Zielsetzung ist die Schaffung der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Begegnungszone Innere Stadt kommt nicht.
1

Begegnungszone
Abwahlantrag gegen Vbgm. Uschi Schwarzl

INNSBRUCK. Rund um die geplante Begegnungszone Innere Stadt gibt es eine Diskussion über die Rechtsgrundlage. In einer Landesbroschüre wird als erster Schritt ein Gemeinderatsbeschluss angeführt. Die Stadt baut auf die StVO, Stadtrecht sowie das Delegationsrecht 2012. Laut begegnungszonen.or.at gibt es in Zirl, Kufstein (3 x), Silz, Landeck, Prutz und Serfaus sowie in Wattens Begegnungszonen. Das Gerechte Innsbruck bringt in nächsten Gemeinderat einen Abwahlantrag gegen Vizebürgermeisterin...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Begegnungszone ohne Bozner Platz.

Begegnungszone
Wilhelm-Greil-Straße, Meraner Straße und Erlerstraße

INNSBRUCK. Mit einer drei Straßenzüge umfassenden Begegnungszone startet die Stadt Innsbruck mit 16. September in die „Europäische Mobilitätswoche“. Die entschleunigte, gemeinsame und rücksichtsvolle Nutzung der öffentlichen Flächen stehen dabei im Mittelpunkt. Umgesetzt wird die Zone in der Wilhelm-Greil-Straße, der Meraner Straße und der Erlerstraße. BegegnungszonenNeben dieser Begegnungszone in der Inneren Stadt, ist eine weitere Begegnungszone vor der neuen S-Bahn-Haltstelle Messe geplant...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Eine Begegnungszone im Test: Auch der Bozner Platz soll 20-er Zone ohne Verkehrsampeln oder Schutzwegen werden. Fußgängerinnen können die Straße überall queren. Startschuss für den Probebetrieb ist der 16. September

Ab Mitte September
20 km/h am Bozner Platz

Die geplante Testphase einer Begegnungszone rundum den Bozner Platz stoßt beim Koalitionspartner auf wenig Verständnis. Ab 16. September soll hier nur noch 20 km/h erlaubt sein – statt Verkehrsleitung setzt man auf Rücksichtnahme. INNSBRUCK. Mitte September startet die Probephase für eine Begegnungszone in der Innenstadt. Dabei werden zum Start der  „Europäischen Mobilitätswoche“ – die vom 16. September bis zum 22. September dauert – der Bozner Platz, die nördliche Wilhelm-Greil-Straße, die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Offizielles Go für den Abbruch: v.l.n.r. Josef Kreiser, Bauprojektleiter DAS RAIQA, Uschi Schwarzl, Vizebürgermeisterin der Stadt Innsbruck, Reinhard Mayr, Vorstandsvorsitzender RLB Tirol

Adamgasse
Großbaustelle RAIQA startet mit ersten Bauabschnitt.

INNSBRUCK. Mit dem Abriss des rückgebauten Stöckelgebäudes in der Adamgasse 1 beginnt nun der erste Bauabschnitt für das geplante Raiffeisenquartier DAS RAIQA. Hier wird künftig die als Plaza angelegte neue Raiffeisenpassage in den Bozner Platz münden – als direkte und kürzeste Gehverbindung vom Bahnhof in die Innenstadt. Gehverbindung„Hier entsteht nicht nur die kürzeste, sondern auch kurzweiligste Gehverbindung zwischen Bahnhof und Bozner Platz.“ Mit diesen Worten gab RLB...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Zweidrittelmehrheit im Gemeinderat für Tagesordnungspunkt Bozner Platz.

Gemeinderat
Umsetzung des Bozner Platzes ab Herbst 2021 nicht möglich

INNSBRUCK. Knalleffekt schon in den ersten Minuten der heutigen Gemeinderatssitzung in Innsbruck: Das Ersuchen von Bürgermeister Willi den Stadtsenatsakt „Neugestaltung Bozner Platz. Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb, Auslobung 2020“ im Kostenumfang von 108.000 € nachträglich auf die Tagesordnung zu nehmen, hat die notwendige Zweidrittelmehrheit der Gemeinderäte nicht erhalten. Die Stellungnahmen der ÖVP, SPÖ und ALI sowie das Schreiben des Bürgermeisters. Fehlende Beschlüsse„Damit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Auch der Bozner Platz war Thema im Stadtsenat.

Stadtsenat
Wettbewerb zur Neugestaltung des Bozner Platzes auf Schiene

INNSBRUCK. Um nach den Lockerungen der Maßnahmen rund um Covid-19 mehr Personen in die städtischen Museen zu locken, werden die Eintritte von 3,80 Euro (Stadtmuseum) und 4,80 Euro (Museum Goldenes Dachl) auf jeweils 2,50 Euro reduziert – darauf einigte sich der Stadtsenat einstimmig. Auch der Bozner Platz war ein Thema. Schutz des Stadt- und OrtsbildesDas Land Tirol beabsichtigt Änderungen am Tiroler Stadt- und Ortsbildschutzgesetz von 2003 vorzunehmen. Anstelle einer weiteren Novelle soll dazu...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der Bozner Platz wird neu gestaltet, was meinen Sie dazu?
1 1

Stadtblatt-Umfrage
Soll der Bozner Platz eine Begegnungszone werden?

INNSBRUCK. Nach langjähriger Diskussion ist es wohl so weit. Der Bozner Platz soll neu gestaltet werden. Mit einem Bürgerbeteligungsprozess sollen die Wünsche der Bevölkerung eingebunden werden. Gleichzeitig sind zahlreiche Ansprüche bei der Planung zu berücksichtigen. Die Detailplanung steht im Herbst 2020 am Programm, 2021 sollen die Bauarbeiten am Bozner Platz beginnen. Unsere Stadtblatt-Umfrage der Woche: Die Umfrageergebnisse sind nicht repräsentativ.  Weitere Nachrichten aus Innsbruck...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der Bozner Platz wird neu gestaltet.

Innenstadt
Erste Diskussion zur Neugestaltung

INNSBRUCK. Rund 80 AnrainerInnen, Gewerbetreibende und Interessierte besuchten die erste Informationsveranstaltung zur Neugestaltung des Bozner Platzes. Ab dem angestrebten Baubeginn im Frühsommer 2021 soll sich der Bozner Platz zu einer Begegnungszone wandeln. Eine Begegnungszone ist definiert durch maximales Tempo 20, barriere- und ampelfreie Wege und Straßen sowie die Begegnung aller Verkehrsteilnehmer auf Augenhöhe und dem erhöhten Schutz der schwächsten VerkehrsteilnehmerInnen. Die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Thomas Hudovernik (Obmann des Innenstadtvereins) zeigt sich erfreut über die jüngsten Entwicklungen.

Ab Herbst
Neugestaltung des Bozner Platzes

Letzten Mittwoch beschloss der Stadtsenat einsstimmig die Prioritäten der Straßenraumgestaltung 2019-2024. Die Neugestaltung des Bozner Platzes wird kommenden Herbst mit einem offenen Realisierungswettbewerbs beginnen. „Die Neugestaltung soll gleichermaßen zur Verbesserung der straßenräumlichen Aufenthaltsqualität und zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Innsbruck-Innenstadt beitragen“, betont die ressortzuständige Stadträtin, Uschi Schwarzl. Wichtig ist Schwarzl auch, dass die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Nilüfer Dag
Mobilitätsstadträtin unterstützt Forderungen des Innenstadtvereins.

Mobilitätsstadträtin begrüßt Vorschläge
Weniger Durchzugsverkehr als Ziel der Stadtregierung

INNSBRUCK (hege). Die Vorschläge der Innenstadtkaufleute zur Verkehrsberuhigung und zur Attraktivierung des Innsbrucker Stadtzentrums für Wirtschaftstreibende lösen bei der zuständigen Stadträtin Mag.a Uschi Schwarzl große Freude aus. Vorschläge werden geprüft"Wer für Verkehrsberuhigung eintritt, rennt bei uns offene Türen ein", sagt Schwarzl und konkretisiert: „Die Stadt wird die Vorschläge der Innenstadtkaufleute prüfen. Dass gutes Wirtschaften und umweltfreundliche Mobilität Hand in Hand...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bozner Platz: Denkmal und Brunnen sollen bleiben,  ansonsten alles neu und Autofrei.
2

Handel steht vor großen Herausforderungen
Innenstadtverein fordert autofreien Bozner Platz

INNSBRUCK (hege). Die jährliche Generalversammlung des Innenstadtvereins nehmen Obmann Thomas Hudovernik und Obmannstellvertreter Ulrich Miller zum Anlass, ihre Schwerpunkte und Forderungen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Handel in der Innenstadt steht vor großen HerausforderungenEinkaufen im Internet ist eine Tatsache, das unterstreichen die Steigerungsraten von Online Einkäufen von bis zu 20% pro Jahr. Das ist eine Herausforderung für den gesamten stationären Handel und so auch für...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.