11.08.2016, 15:46 Uhr

Phantastisch-Virtuoses auf zwei Bösendorfer Konzertflügeln

Die Patienten, Mitarbeiter und Gäste des Rehazentrums waren vom 2. Sommerkonzerte restlos begeistert. (Foto: multivisualART)
Die zwei Pianistinnen - Ariane Haerings und Ardita Statiovcis (‚Duo Ariadita‘) - gastieren beim 2. Kitzbüheler Sommerkonzert mit Werken von F. Schubert, I. Strawinsky und W. A. Mozart. Sowohl auf einem Klavier zu vier Händen als auch vierhändig auf zwei Klavieren, sie brachten die Konzertbesucher ins Staunen.

Im ersten Teil sorgte die Sonate für Klavier zu vier Händen von Fancis Poulenc - eine relativ kurze, aber umso lebendiger Sonate und die Fantasie in f-Mod D940 für die Aufmerksamkeit des Publikums. Nach der Pause aber galt das ganze Staunen Strawinsky und dem Spiel auf zwei Klaviere - genial interpretiert von den beiden Pianistinnen. Es herrschte geradezu greifbare Konzentration im gut besuchten Konzertsaal und atemlose Spannung während des gesamten Spiels. Als Zugabe rundete W.A. Mozart das Konzert perfekt ab.

"Berauscht" von Strawinsky & Co und den beiden Pianistinnen waren auch die über 30 Patienten, Mitarbeiter und Gäste des Reha-Zentrums, die den Abend in vollen Zügen genossen haben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.