12.05.2016, 12:57 Uhr

Alaba, Arnautovic & Co spielten beim Cordial Cup

David Alaba (hi. Mi.) verdiente erste internationale Sporen beim Cordial Cup. (Foto: Cordial Cup)
BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Was David Alaba, Alessandro Schöpf, Marco Arnautovic oder Lukas Hinterseer gemeinsam haben? Sie sind bei der EM in Frankreich im Juni nicht nur wichtiger Part im ÖFB-Teams, sondern haben sich alle in jungen Jahren beim Cordial Cup im Bezirk ihre ersten internationalen Sporen verdient. Aber nicht nur bei der Europameisterschaft, auch im Champions League-Finale steht mit dem Kroaten Mateo Kovacic ein ehemaliger Cordial Cup-Spieler auf dem Feld.
Damit schlägt die bereits 19. Auflage des Cordial Cups die Brücke zum derzeitigen Welt-Fußballgeschehen und ist ein Muster an Konstanz in Sachen Nachwuchsförderung.
Der Cordial Cup ging am Pfingstwochenende in Szene – nach Redaktionsschluss, wir berichten in der kommenden Ausgabe!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.