24.06.2016, 13:08 Uhr

Zwei Lokalmatadore siegen beim HillClimb Brixen im Thale

Strahlender Sieger: Max Foidl aus St. Johann siegte beim HillClimb (Foto: E. Haiden)

Max Foidl vom Bike Team Kirchberg und Lisi Osl sicherten sich den Sieg.

BRIXEN. Fahrer aus zehn Nationen formten beim 9. Internationalen HillClimb Brixen im Thale des Raiffeisen KitzAlpBike Festivals ein stark besetztes Teilnehmerfeld, in dem sich ausgerechnet zwei Lokalmatadore durchsetzten. Max Foidl vom Bike Team Kirchberg führte einen Tiroler Doppel-Erfolg an. Lisi Osl sicherte sich nach 2014 den Sieg bei den Damen.

Max Foidl vor Michael Mayer

435 Teilnehmer nahmen den Mountainbike-Sprint über 5km und 600 Höhenmeter auf den Filzalmsee in Angriff, bei Österreichs größtem Mountainbike-Bergsprint.
Hunderte Zuschauer bejubelten den Sieg des starken Lokalmatadors Max Foidl. Österreichs hoffnungsvollster Cross Country-Nachwuchsfahrer lieferte sich ein spannendes Duell mit seinem Freund, dem Kufsteiner Michael Mayer, gegen den er sich im spannenden Finish in eindrucksvoller Manier durchsetzte. "Ein Traum-Auftakt für Sonntag“, erklärt der St. Johanner, der am Sonntag bei den Cross Country Eliterennen am Fleckalm Circuit ein weiteres Mal in das KitzAlpBike-Geschehen eingreifen wird.

Lisi Osl siegte bei den Damen

Bei den Damen jubelte Lisi Osl über ihren nächsten HillClimb-Sieg nach 2014: „Ich bin super happy. Jetzt hat mich das KitzAlpBike-Fieber richtig gepackt und ich hoffe, dass es am Sonntag nochmals eine ähnliche Stimmung beim Cross Country-Rennen geben wird. Ich liebe diese Veranstaltung.“
Die neunte Auflage des HillClimbs Brixen im Thale lässt auch die Veranstalter jubeln, Organisator Kurt Tropper: „Auch, wenn wir heuer mit dem entscheidenden Fußball-EM-Match der Österreicher zu unserer Startzeit eine denkbar große Konkurrenz hatten, konnten wir unsere Teilnehmerzahl halten, dazu kommt heute noch ein topbesetztes Starterfeld. Noch nie zuvor waren so viele Topfahrer wie in diesem Jahr am Start.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.