06.04.2016, 16:21 Uhr

TVB PillerseeTal auf dem neuesten Stand

GF Florian Phleps, Petra Astner und Vermietercoach Michael Hain. (Foto: TVB)

Der Tourismusverband PillerseeTal startet mit einer großen Umstellung beim CMS-System in die Sommersaison. Die Zahl der Onlinebuchungen hat im Winter deutlich zugenommen.

PILLERSEETAL (niko). Der TVB PillerseeTal hält am bewährten Verwaltungs- und Reservierungs-System Feratel fest, jedoch wurde im November mit der Umstellung auf die neueste Spezifikation (CSM) begonnen. Die Daten der 700 Unterkunftsbetriebe konnten größtenteils automatisch übernommen werden, doch einige wichtige Funktionen für die Beherberger mussten neu angelegt werden. An 22 Schulungsterminen, die durch Mitarbeiter des Verbandes durchgeführt wurden, nahmen mehr als 200 Vermieter die Gelegenheit zur Aktualisierung ihrer Daten war. Zusätzlich wurden zahlreiche Einzelschulungen durch den Vermietercoach Michael Hain und die Mitarbeiter in den Infobüros durchgeführt.

Seit Februar läuft das neue System bereits und mit Beginn der Sommersaison wird die Vorgängerversion endgültig vom Netz genommen. Neben der übersichtlicheren, benutzerfreundlichen Darstellung und der erleichterten Preiseingabe bietet das System nun auch deutlich mehr Sicherheit.

Mehr Onlinebuchungen

2015 beschloss der TVB den Entfall der Provisionen bei Onlinebuchungen. Die Zahl der Online buchbaren Betriebe ist seitdem deutlich angestiegen. Mit dem Wegfall der Provisionen und dem größeren Angebot an buchbaren Betrieben hat sich auch die Zahl der Onlinebuchungen enorm erhöht. „Es gibt aber noch immer sehr viele Betriebe, die diese Chance auf zusätzliche Buchungen nicht nutzen. Wir bieten im TVB hierzu viele Hilfestellungen und bei Fragen komme ich auch gerne direkt in den Betrieb“, so Vermietercoach Michael Hain.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.