30.05.2016, 08:10 Uhr

Bei Wandertour verstiegen

MÜNSTER. Zwei 25-jährige unerfahrene deutsche Alpinisten wollte für mehrere Tage eine Rundtour im Gebirgszug des „Rofan“ unternehmen, doch bereits die erste geplante Tour vom Ausgangspunkt der „Erfurter Hütte“ über das südliche „Vordere Sonnwendjoch“ zur Bayreuther Hütte verlief für die beiden erfolglos.
Nach dem Erreichen der „Scherbensteinalm“ gerieten sie auf einen nicht geplanten gekennzeichneten Wanderweg, bei dem sie „irrtümlich“ bergwärts in Richtung des „Vorderen Sonnwendjoch“ aufstiegen. Dabei gerieten sie in ein für sie nicht mehr bezwingbares, steiles alpines Gelände und ein Weiterkommen war für sie nicht mehr möglich. Sie verständigten die Leitstelle Tirol. Der alarmierte Polizeihubschrauber konnte die Männer lokalisieren, aufnehmen und sicher zu Tal bringen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.