25.08.2016, 08:45 Uhr

Wirtschafts-Pädagogen konferieren in Kufstein

Brent Kigner (Organisator und Professor an der FH Kufstein, Hans Jürgen Schlösser (AEEE-Vorsitzender) und Bgm Martin Krumschnabel (v.l.). (Foto: Stadt Kufstein/Kleinheinz)
KUFSTEIN. Die Fachhochschule Kufstein Tirol ist seit Montag Schauplatz der "European Economics Education Conference", die in ihrem 21. Jahr erstmals in Kufstein stattfindet. Organisiert wird die Tagung, zu der Wirtschaftsprofessoren und -lehrer eingeladen sind, von der "Association of European Economics Education" (AEEE).
Am Auftaktabend lud Kufsteins Bürgermeister Martin Krumschnabel die Veranstalter sowie die 90 Teilnehmer zu einem Empfang ins Rathaus und betonte den hohen Stellenwert, den Bildung und Wirtschaft in der Festungsstadt einnehmen. „Ich hoffe, Sie alle genießen Ihre Zeit hier und kommen erneut nach Kufstein“, so Krumschnabel abschließend.
Hans Jürgen Schlösser, Vorsitzender der AEEE, bedankte sich für den herzlichen Empfang im Rathaussaal und betonte die internationale Ausrichtung der Konferenz: „In diesem Jahr dürfen wir Teilnehmer aus 17 Nationen hier begrüßen, unter anderem aus Kanada, Japan und Südafrika. Damit bringen wir in diesen Tagen noch mehr internationalen Flair nach Kufstein.“
Neben dem dichten Konferenzprogramm bleibt für die Teilnehmer auch Zeit die Stadt und die Region kennenzulernen, etwa bei einer Führung, dem Besuch der Festung und Riedel Glas sowie einer Wanderung ins Kaisertal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.