12.07.2016, 10:48 Uhr

Martinskirchen in der Broschüre

Diözese legt neue Broschüre auf: Bischof Alois Schwarz präsentiert sie gemeinsam mit Erich Obertautsch, Matthias Kapeller und Georg Messner (Foto: Pressestelle/Eggenberger)

Die neue Broschüre der Diözese stellt 27 Martinskirchen in Kärnten, Friaul und Slowenien vor.

KÄRNTEN. Der heilige Martin habe eine Vorbildrolle für Europa, verweist Bischof Alois Schwarz in seinem Vorwort in der 13. Broschüre der Diözese auf das Wirken des Heiligen. "Seine Solidarität und Barmherzigkeit kennt keine Barrieren oder Grenzen, sondern ist völkerverbindend", so Schwarz anlässlich der Präsentation des Werkes in der Residenz in Klagenfurt. Die Broschüre – sie ist kostenlos erhältlich – erzählt von den Taten des heiligen Martin und führt auf 72 Seiten zu insgesamt 27 Martinskirchen in Kärnten, Friaul und Slowenien.

Partner der Diözese Gurk

Als Partner konnte die Diözese erneut die Raiffeisenlandesbank gewinnen. Die Broschüre ist "auch Ausdruck eines umfassenden sozialen und kulturellen Engagements", führt Vorstandsdirektor Georg Messner aus. Ebenfalls unterstützt wird die Produktion des Werks von der Wiener Städtischen Versicherung. Für Landesdirektor Erich Obertautsch ist es "ein zentrales Anliegen, dazu beizutragen, die traditionsreiche Kultur der Katholischen Kirche zu erhalten und sie der Gesellschaft näherzubringen".

Zur Sache - Broschüre für Kärntner Ausflügler

Die Broschüre der Diözese zeigt 27 Martinskirchen im Alpen-Adria Raum.

Sie ist kostenlos in den Kärntner Pfarren erhältlich. Per Mail bestellen: behelfsdienst@kath-kirche-kaernten.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.